Ungefährdeter Meckenbeurer Heimsieg
Sonntag 03.11.19 20:55 Uhr|Autor: Tobias Hildenbrand 67
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt.  Foto: Sven Hoppe / dpa

Ungefährdeter Meckenbeurer Heimsieg

8. Spieltag - Samstag: TSV Meckenbeuren - SG SV Reute / Bad Waldsee 5:0
TSV Meckenbeuren: Yannick Keckeisen, Julian Eberhard, Shwaish Slo (71. Nick Waltritsch), Patrick Sauter (68. Carlos Herrmann), Niels Jansen, Matteo Kienle (60. Lucas Veeser), Fabian Kreuzer, Vincent Becker, Timo Dämpfle, Robin Bießenberger, Jonas Fischer (88. Patrick Sauter) - Trainer: Felix Fischer - Trainer: Tobias Hildenbrand - Trainer: Niklas Marschall
SG SV Reute / Bad Waldsee: Niko Hahn, Jonas Bochtler (26. Leon Stoll) (77. Jonas Bochtler), Nikolai Holdt, Louis Stärk (59. Nils Limp), Nico Geßler (81. Jannis Ochner), Andreas Russ, Xaver Mayer, Kevin Schwarz, Luis Manz, Jannis Ochner, Niklas Wild (76. Louis Stärk) - Trainer: Thomas Müller - Trainer: Sven Sürgand
Schiedsrichter:
Tore: 1:0 Fabian Kreuzer (14.), 2:0 Jonas Fischer (51.), 3:0 Jonas Fischer (63.), 4:0 Robin Bießenberger (65.), 5:0 Jonas Fischer (78.)


Am vergangenen Samstag waren die A-Junioren der SGM Reute / Bad Waldsee auf der Winterhalter Sportanlage zu Gast. Die Gäste machten es sich im 1-5-4-1 System in der eigenen Hälfte gemütlich und beschränkten sich die komplette erste Hälfte auf die Verteidigung ihres Tors.  Die Meckaner Jungs übernahmen von Beginn an das Kommando über das Spiel. In der 14. Minute spielte Timo Dämpfle einen tollen Pass in die Gasse auf den startenden Fabian Kreuzer, dieser blieb vor dem gegnerischen Schlussmann eiskalt und erzielte das 1:0. In der Folge erspielten sich die Meckaner eine Vielzahl von hochkarätigen Chancen, welche leider ungenutzt blieben. So ging es mit einem für die Gäste schmeichelhaften 1:0 und gefühlten 80 % Ballbesitz für die Heimmannschaft in die Kabine. Die Devise für die 2. Halbzeit war weiter 

geduldig zu spielen und sich bietende Räume zu nutzen. In der 46. Spielminute stand dann aber Yannick Keckeisen im Mittelpunkt, der die erste (und auch die einzige) Chance der Gäste vereitelte. Nach diesem kurzen Wachmacher der Gäste übernahmen die Meckaner wieder die Zügel und gaben sie bis zum Ende nicht mehr ab. Von den gefühlten 10 Großchancen in der 2. Halbzeit verwerteten Jonas Fischer 3x (51. / 63. und 78.) und Robin Bießenberger (65.) zum 5:0 Endstand. Mit etwas mehr Glück und Konsequenz im Abschluss hätten die Meckaner Jungs das Ergebnis noch wesentlich höher gestalten können. 

Am kommenden Samstag um 14:30 Uhr ist der aktuelle Tabellenführer aus Oberzell zum Topspiel zu Gast beim Tabellenzweiten auf der Winterhalter Sportanlage.  Die Meckaner Jungs würden sich über zahlreiche Unterstützer bei diesem schweren Spiel freuen.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. SV Oberzell 926 24
2. Meckenbeuren 926 24
3. SG Kressbronn 99 17
4. TSG Ailingen 98 16
5. SG SG Baienfurt 92 14
6. SG TSV Röthenb 9-14 12
7. Horgenzell 9-6 11
8. FC Leutkirch 9-9 5
9. SG FV Weiler 9-20 4
10. SG SV Reute 9-22 2
Wertung gemäß Direkter Vergleich
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich