Ein Leben für den TSV: »Beim Fußball schaltet s' Hirn aus«
Sonntag 29.03.20 10:30 Uhr|Autor: Mathias Willmerdinger 5.831
Er geht voran in Karpfham: Tobias Dandl. Foto: Karl-Heinz Hönl

Ein Leben für den TSV: »Beim Fußball schaltet s' Hirn aus«

Tobias Dandl (26) läuft seit über 20 Jahren für Karpfham auf und wird das auch nächste Saison tun +++ Über einen besonderen Typen mit Ecken und Kanten
Ein Vereinswechsel? "Dann müsste ich mich ja ins Auto setzen und alleine irgendwo hinfahren. Nein danke", gibt Tobias Dandl lachend eine entwaffnend charmante Antwort. Der 26-Jährige ist ein außergewöhnlicher Fußballer - nicht nur wegen seiner Fähigkeiten. "Ein überragender Typ mit Ecken und Kanten", charakterisiert ihn sein Trainer Michael "Mitsch" Eder kurz und prägnant. 20 Jahre hält er dem TSV Karpfham nun schon die Treue, ein anderes Trikot hat er sich in seinem Leben noch nicht übergestreift. Über einen jungen Mann, dem Fußball mehr bedeutet als nur Freizeitspaß, für den Vereinsleben so viel mehr ist, als am Wochenende 90 Minuten über den Platz zu laufen - und der im Moment leidet wie ein Hund.


Erst diese Woche hat Tobias Dandl dem Verein seines Herzens die Zusage gegeben, auch in der kommenden Saison für die "Karpfen" aufzulaufen. Eine Selbstverständlichkeit, blickt man auf seine Vita. Wobei: "Manchmal würde es mich schon reizen, es mal höherklassig zu probieren." Etwaige Pläne verwirft er dann aber wieder ganz schnell. "Mit Stefan Demuth spiele ich zum Beispiel seit der E-Jugend zusammen. Meine Freunde würden mir einfach zu sehr fehlen." Seine Brötchen verdient Dandl bei der Straßenmeisterei des Landkreises Passau in Ortenburg. Seine Leidenschaft gilt aber ganz klar dem runden Leder: "Ich lebe für den Fußball."

Als sich die Vereinswirte der Gegner freuten: Karpfhams legendäres Bezirksliga-Jahr.

Das ist aber für ihn mehr als die 90 Minuten am Samstag oder Sonntag. Vereinsleben ist ihm ganz wichtig, die Geselligkeit dürfe nicht zu kurz kommen. Und rund geht`s beim TSV eigentlich immer nach den Partien - egal ob zuhause oder in der Fremde. "Nach Niederlagen hatten wir oft die besten Partys", gibt Dandl schmunzelnd zu und erinnert an die Bezirksliga-Saison vor drei Jahren. Die war legendär - was aber weniger an den sportlichen Auftritten des TSV lag, denn am Ende stand der Abstieg zu Buche. Vielmehr freute sich jeder Gegner auf den Besuch der Karpfhamer, Umsatz war garantiert. "Wir haben immer geschaut, dass wir mit dem großen Bus fahren konnten, damit auch wirklich jeder was trinken konnte", lacht Dandl.

Tobias Dandl am Ball: In dieser Saison hat er bereits zwölfmal eingelocht.

Tobias Dandl am Ball: In dieser Saison hat er bereits zwölfmal eingelocht. Foto: Peter Solek


Soll aber niemand glauben, Dandl und seine Kumpels seien vorrangig eine Thekentruppe. "Ich bin sehr ehrgeizig. Und wenn ich auf dem Platz stehe, dann will ich Erfolg haben. Beim Fußball schaltet s' Hirn aus bei mir. Larifari kann ich nicht haben." Und dann gibt`s durchaus auch mal die eine oder andere lautstarke Ansage an die Teamkollegen. Coach Eder lobt seine Nummer zehn: "Wenn es nicht so läuft, krempelt er als Erster die Ärmel hoch, reißt das Spiel an sich und treibt die Mannschaft an." 90 Minuten laufen, das sei seine größte Stärke meint Dandl, der auch unter der Saison zusätzlich zum Mannschaftstraining individuelle Laufeinheiten absolviert. 

»Ich würde mal behaupten, dass ich am Ball nicht der Blindeste bin.«

Regelmäßig im Winter kann er zusätzlich auf sich aufmerksam machen, wenn`s unters Hallendach geht. Mit seinem kongenialen Partner Tomas Vnuk setzt er Duftmarken. Zocken auf dem Parkett, das taugt ihm einfach. "Ganz ehrlich, ich finde Futsal geil. Würde wieder mit Bande gespielt werden, wäre ich traurig." Die Meinung überrascht, sehen doch viele im Futsal den Tod des Hallenfußballs. Warum also diese Sichtweise? "Ich würde mal behaupten, dass ich am Ball nicht der Blindeste bin. Es gefällt mir einfach, weil sich die technisch versierten Spieler durchsetzen. Mit Bande, da war dann doch immer viel Zufall im Spiel." Auch im Freien absolviert er eine starke Saison. Zwölf Treffer gelangen dem Offensivmann bis zur Winterpause schon. Zufrieden? Nicht unbedingt: "Meine Chancenverwertung in dieser Saison ist teilweise eine Katastrophe", merkt er selbstkritisch mit einem Grinsen an.

Ein genialer Hallenkicker: Unterm Dach blüht Tobias Dandl regelmäßig auf.

Ein genialer Hallenkicker: Unterm Dach blüht Tobias Dandl regelmäßig auf. Foto: Robert Geisler



Dass er daran derzeit nicht arbeiten kann, das macht ihn fast wahnsinnig. "Ich habe zuletzt zu meiner Freundin gesagt: Ich kann nicht mehr", lacht er und es wird erneut deutlich, wie viel ihm der Fußball bedeutet. Wie es weitergehen soll, da hat auch Tobias Dandl freilich kein Patentrezept. Nur eins möchte er wieder sehnlichst: Endlich wieder gegen die Kugel treten. Und danach in geselliger Runde ein Bierchen zischen. Mehr verlangt er doch gar nicht.







Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Thomas Seidl - vor
Kreisliga Passau
Der TSV Kößlarn (weiße Trikots) hat einen großen personellen Umbruch hinter sich
Riedlhütte und Kößlarn: Totgesagte leben länger

Die beiden Kellerkinder der Kreisliga Passau sendeten beim Punktspiel-Re-Start deutliche Lebenssignale

Erreicht haben der SV Riedlhütte und der TSV Kößlarn noch lange nichts, doch aufgegeben haben sich die beiden Tabellennachzügler der Kreisliga Pass ...

FuPa - vor
Kreisliga Passau
Der FC Tittling wird für den TSV Mauth ein echter Prüfstein
Tittling fordert Mauth heraus - Abstiegskracher in Kößlarn

19. Spieltag: Gastinger-Truppe gibt ihre Visitenkarte beim Tabellenführer ab +++ Endspiel für Kößlarn: Delpy-Mannen brauchen gegen Vornbach drei Zähler +++ Vilshofen muss zum Nachbarduell nach Neßlbach 

Am 19. Spie ...

Thomas Seidl - vor
Kreisliga Passau
Robert Obermeier ist gesundheitlich angeschlagen
Gesundheitliche Gründe: Obermeier hört bei West auf

Der Chefanweiser des Kreisligisten muss seinen Posten abgeben +++ Philipp Roos übernimmt

Vor einem dreiviertelten Jahr stellte die DJK Passau West Robert Obermeier als neuen Chefanweiser vor. Doch die Corona-Zwangspause und gesundheitliche Schwierig ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Ministerpräsident Markus Söder erklärte am Donnerstagnachmittag die neuen Beschlüsse.
Inzidenzwert über 35: Zuschauer nur noch mit Maske erlaubt

Bayerische Staatsregierung verschärft im Kampf gegen das Coronavirus wieder die Maßnahmen

Mit Sorge blicken nicht nur die bayerischen Vereine auf die wieder deutlich steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie. Am heutigen Donnerstagnachmitta ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Für die Fußball-Zuschauer gelten ohnehin schon in vielen Landkreisen verschärfte Maßnahmen
BFV plant keine Spielpause - ABER: Söder beschließt Verschärfungen

UPDATE: Nur mehr 50 Zuschauer ab Inzidenzwert 100 erlaubt +++ Beim Bayerischen Fußball-Verband sind keine aktiven Schritt zu einer Unterbrechung angedacht

Die Corona-Infektionszahlen steigen und steigen. Mittlerweile haben auch bereits die ersten de ...

FuPa - vor
Kreisliga Passau
Der TSV Mauth reist als haushoher Favorit zur DJK Passau West
West fordert Mauth heraus - Vilshofen erwartet Riedlhütte

18. Spieltag: Roos-Mannen sind gegen den Primus krasser Außenseiter +++ Rangzweiter peilt gegen Schlusslicht volle Ausbeute an +++ Hohenau gastiert in Eberhardsberg 

Die Spitzenteams der Kreisliga Passau stehen am 18. Spieltag allesamt vor ...

FuPa Lüneburg / Harneit, Paasch - vor
Kreisliga Rotenburg
Kommentar: Jetzt aufwachen oder bald abschließen!

Amateurfußball droht der nächste Abbruch +++ Hygienemaßnahmen schlafen ein und das hat Konsequenzen

Wer erinnert sich nicht gerne daran?! Fußball-Training per Facetime, Klopapier-Challenges, Kontakt zu den Mannschaftskameraden nur noch in der Whats ...

Thomas Seidl - vor
Kreisliga Passau
Der TSV Mauth muss zum Liga-Wiederauftakt beim SV Garham ran
Spitzenspiel in Hohenau - Primus Mauth muss in Garham ran

17. Spieltag:Drittplatzierte Gibis-Mannen erwarten den Tabellenzweiten Vilshofen +++ Gaisbauer-Truppe vor unangenehmer Auswärtshürde 

Im Ligapokal durften sich die Teams der Kreisliga Passau bereits wieder in den Wettkampfmodus begeben, ...

Tabelle
1. Mauth (Auf) 1930 44
2. FC Vilshofen 1822 35
3. Hohenau 1811 34
4. Karpfham 1812 31
5. Tittling (Ab) 196 30
6. Hauzenberg II (Ab) 185 26
7. Tiefenbach 19-1 24
8. Neßlbach 172 24
9. Vornbach 183 23
10. Garham 19-11 23
11. Eberhardsbg. (Auf) 18-15 22
12. Passau West (Auf) 18-20 16
13. Kößlarn (Auf) 19-18 15
14. Riedlhütte 18-26 14
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich