FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 02.04.17 20:04 Uhr|Autor: red460
Simon Bade (VfL Michelstadt II, vorn) im Kampf um den Ball mit Robert Rübestahl (TV Fränkisch-Cumbach II). Das B-Liga-Spiel endete unentschieden 3:3. Foto: Herbert Krämer

Seckmauern überzeugt beim 4:0

Mossautal verliert Heimspiel gegen den TSV II deutlich / Rimhorn fällt zurück auf einen Abstiegsplatz

Der TSV Seckmauern II war bei der SG Mossautal nicht zu stoppen und siegte hochverdient 4:0. Turbulent geht es in der B-Liga dagegen im Kampf um den Klassenerhalt zu: Der FC Rimhorn rutschte wieder auf einen Abstiegsplatz ab, auch Mossautal und Sensbachtal müssen nach ihren Niederlagen um die B-Liga-Zugehörigkeit bangen.



TSV Hainstadt – ISV Kailbach 1:0 (0:0). Das Verfolgerduell eröffnete am Freitagabend den 22. Spieltag und wurde von den Platzherren klar dominiert. Und Chancen besaß der TSV ebenfalls reichlich, nur die Verwertung war alles andere als effektiv. Lediglich Yannick Schnellbacher traf nach einer Stunde zum verdienten 1:0. Kailbach trat sehr defensiv auf und erzwang keine einzige nennenswerte Torchance.

FV Mümling-Grumbach II – FC Rimhorn 1:0 (0:0). Arif Kiran war es, der nach 74 Minuten den Siegtreffer für die Mümling-Grumbacher anbrachte und ihnen damit drei wertvolle Punkte im Kampf um den Klassenerhalt bescherte. In der ersten Hälfte besaß der Gast noch Vorteile und die besseren Chancen.

Auch anfangs der zweiten Hälfte bestimmte weiter Rimhorn das Geschehen. Mit viel Kampf und ein wenig Glück behauptete der FV die Führung, auch weil Mark Reichmann im Tor der ganz große Rückhalt an diesem Nachmittag war.

TV Fränkisch-Crumbach II – VfL Michelstadt II 3:3 (0:1). In einem intensiv geführten Spiel führte der Gast zur Pause durch Seyed Arefi (35.). Nach 55 Minuten legte Tobias Vogel für den Gast nach. Marcus Weber vom Platzverein war dann auch in seiner Analyse unmissverständlich: „Wir haben in diesem Spiel viel zu viele Geschenke verteilt und den VfL erst richtig ins Spiel gebracht.“ Zunächst kamen die kampfstarken Gastgeber zurück, glich nach Toren von Simon Barde (56., Eigentor) und Aslan Akinci (62.) aus. Jochen Schäfer (78.) brachte den VfL erneut in Front, ehe Aslan Akinci (81.) zumindest die Punkteteilung klar machte.

TSV Günterfürst II – TSV Sensbachtal 2:1 (1:0). Philipp Köbler drosch das runde Leder in der 7. Spielminute an den Querbalken, den abprallenden Ball brachte Manuel Forscht per Kopf im Gästetor unter. Günterfürst hatte auch den besseren Beginn, musste nur einmal zittern, als Timo Siefert (30.) das Spielgerät ebenfalls an die Latte beförderte. Dennoch ging die erste Hälfte an die Heimelf. Danach operierte der Gast deutlich stärker, kam durch Timo Siefert (51.) auch zum Ausgleich. In einem immer hektischeren Spiel gelang Lukas Köbler (72.) mit einem Foulelfmeter der Siegtreffer. Gelb-Rot für Christoph Neuer (81./Sensbachtal).

KSV Reichelsheim II – SG Sandbach II 3:2 (1:1). Willi Hörr vom KSV berichtete von einem verteilten Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Patrick Drescher (15.) schoss den KSV II in Führung. Thomas Hübner (30.) und Hasan Cur (48.) drehten das Ergebnis herum. Patrick Drescher (60.) sowie Dennis Meister (68.) erstickten mit zwei weiteren Treffer für den Aufsteiger alle Sandbacher Hoffnungen auf einen Auswärtssieg. „Unser Sieg war nicht einmal unverdient, weil unsere Mannschaft spielerisch stark auftrat und kämpferisch alles in die Waagschale warf“, sagte Reichelsheims Sprecher.

SSV Brensbach – Spvgg Kinzigtal 1:0 (1:0). In einem Spiel mit Derbycharakter blieb es Michele Rodemer (43.) vorbehalten, per Handelfmeter das entscheidende Tor für die SSV anzubringen. Gerade in der ersten Hälfte lieferten die Schützlinge von Trainer Gert Beisel eine hoch engagierte Partie, eroberten die höheren Spielanteile und setzten den Gast aus Ober-Kinzig massiv unter Druck. Und so fiel folgerichtig kurz vor der Pause die Führung. Ein ähnliches Bild in der zweiten Hälfte: Die Beisel-Elf investierte mehr, besaß die größeren Chancen und gewann damit auch verdient. Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Julian Hartfiel (70./Spvgg).

VfR Würzberg – KSV Haingrund 1:1 (0:0). Viele vergebene Chancen prägten gerade in der ersten Hälfte die Begegnung, in der Mario Reubold für den VfR eine dicke Möglichkeit besaß, der Ball wurde aber gerade noch von den Gästen von der Linie gekratzt. Nach dem Seitenwechsel war Haingrund gleich präsenter und stellte mit dem Treffer von Patrick Richter (55.) den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf. Nach 71 Minuten egalisierte Rafael Rybak für die Würzberger. In der Schlussphase trat dann wieder der Gast torgefährlicher auf, es blieb aber bei der gerechten Punkteteilung.

SG Mossautal – TSV Seckmauern II 0:4 (0:1). Ercan Burak (15., 56., 80.) und Christian Verst (86.) schossen den TSV zum Erfolg in Hiltersklingen. Jens Billinger, Trainer der Gäste, kommentierte: „Es war ein hochverdienter Sieg meiner Mannschaft. Wir ließen sogar noch einige gute Chancen liegen. Mossautal agierte zu harmlos, versuchte ausschließlich über Konter zum Erfolg zu kommen. Wir hätten schon zur Pause höher als nur mit 1:0 führen müssen.“

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
31.05.2017 - 6.108

Das sind eure "Stars der Saison"

FuPa-"Elf des Jahres" in 22 Ligen gebildet / All-Star-Game in der kommenden Saison geplant

15.08.2017 - 2.400

"Elf der Woche" geht in die zweite Runde

Abstimmung: FuPa-Voting mit 21 südhessischen Amateurligen / Bringt eure Favoriten in die Top-Elf des Spieltags

15.08.2017 - 1.043

"Der Aufstieg ist unser Traum"

Interview: Dane Tarhan vom Odenwälder B-Ligisten FC Rimhorn über die Stärke seines Teams, die Neuzugänge und die Aufstiegsfrage

06.06.2017 - 986

Neues Trainerteam in Rimhorn

Tarhan und Siebenlist übernehmen beim B-Ligist Auch Rafael Kurek kommt

16.08.2017 - 580

Wiedersehen mit Jens Bendel

TSV Höchst II trifft am Donnerstag auf TSV Günterfürst / Komplette Wochenspieltage A- und B-Liga

20.08.2017 - 551

Rai-Breitenbachern gelingt ein Kunststück

KOL Dieburg/Odenwald: Nach 0:4-Rückstand in Ober-Roden wird noch ein 4:4 erkämpft / Derbysieg für den TSV Seckmauern

Tabelle
1. Seckmauern II (Ab) 3051 70
2. TSV Hainst. 3046 66
3. SG Sandbach II 3044 58
4. ISV Kailbach 309 50
5. VfR Würzberg 3017 49
6. Brensbach * 30-6 45
7. Michelstadt II (Ab) 303 42
8. Kinzigtal * 304 38
9.
Sensbachtal 30-9 34
10.
Haingrund * 30-5 34
11.
Reichelsheim II (Auf) 30-23 33
12.
SG Mossautal * 30-5 32
13. FC Rimhorn 30-24 32
14. Mü.-Grumbach II 30-35 29
15. Günterfürst II 30-24 29
16. Fr.-Crumbach II (Auf) 30-43 25
* SSV Brensbach: 1 Punkte Abzug
* Spvgg Kinzigtal: 1 Punkte Abzug
* KSV Haingrund: 1 Punkte Abzug
* SG Mossautal: 1 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Kreisliga B Odenwald
Wiedersehen mit Jens Bendel
TSV Hainstadt TSV HainstadtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
KSV Reichelsheim KSV ReichelsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SSV Brensbach SSV BrensbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
KSV Haingrund KSV HaingrundAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Mossautal SG MossautalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VFR Würzberg VFR WürzbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
ISV Kailbach ISV KailbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Rimhorn FC RimhornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Spvgg Kinzigtal Spvgg KinzigtalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Günterfürst TSV GünterfürstAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Sensbachtal TSV SensbachtalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TV Fränkisch-Crumbach TV Fränkisch-CrumbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Mümling-Grumbach FV Mümling-GrumbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Sandbach SG SandbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Seckmauern TSV SeckmauernAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Michelstadt VfL MichelstadtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen