Sport­heim­pro­jekt Grui­ten droht das Aus
Sonntag 17.11.19 12:45 Uhr|Autor: RP / Peter Clement107
Foto: Marwin Wolf

Sport­heim­pro­jekt Grui­ten droht das Aus

Der TSV Grui­ten muss ei­ne neue Pla­nung öf­fent­lich aus­schrei­ben und er­hebt Vor­wür­fe ge­gen die Stadt.

Mehr als drei Jah­re lang hat der TSV Grui­ten  an der Zu­kunft sei­nes ma­ro­den Sport­ler­heims ge­ar­bei­tet. Doch jetzt kann er prak­tisch wie­der von vorn be­gin­nen.




Dies ist ei­nes der wich­tigs­ten Er­geb­nis­se ei­ner Pres­se­kon­fe­renz, die der Vor­stand des TSV jetzt an Ort und Stel­le gab. Da­bei er­ho­ben der Vor­sit­zen­de Joa­chim Zie­gert und Kas­sen­wart Kai Kip­per schwe­re Vor­wür­fe ge­gen die Stadt­ver­wal­tung. Bür­ger­meis­te­rin Bet­ti­na War­ne­cke wies die­se um­ge­hend zu­rück.

Hauptär­ger­nis: Der Ver­ein, der für die Stadt Ha­an die fast kom­plett nicht mehr nutz­ba­re und teil­wei­se von Schim­mel be­fal­le­ne Im­mo­bi­lie im Erb­bau-Ver­fah­ren er­neu­ern will, kann dies nicht wie ge­plant mit sei­nem bis­he­ri­gen Ge­ne­ral­un­ter­neh­mer „Del­ta Bau“ tun, son­dern muss das Pro­jekt kom­plett ei­ner öf­fent­li­chen Aus­schrei­bung un­ter­zie­hen.

Der Ge­ne­ral­un­ter­neh­mer hat­te für 2,4 Mil­lio­nen  Eu­ro ein Fest­preis­an­ge­bot für ei­nen Neu­bau mit Mehr­zweck­raum in Mas­siv­bau­wei­se er­stellt. Die Preis­bin­dung gilt noch bis 6. De­zem­ber. Tat­säch­lich hat der Stadt­rat die­se Sum­me En­de Ok­to­ber auch be­schlos­sen – „al­ler­dings kön­nen wir den Un­ter­neh­mer nun nicht be­auf­tra­gen, los­zu­le­gen“, be­ton­te Kip­per beim Pres­se­ge­spräch. Denn für das Pro­jekt müs­sen die kom­mu­na­len Ver­ga­be­richt­li­ni­en be­ach­tet wer­den. Und das be­deu­tet: öf­fent­li­che Aus­schrei­bung.

Zwar hat der Stadt­rat den TSV-Ver­ant­wort­li­chen 20.000  Eu­ro für Be­ra­tung durch ei­nen Fach­an­walt ver­trag­lich zu­ge­si­chert: „Doch selbst die­se Be­ra­tung müs­sen wir vor­her öf­fent­lich aus­schrei­ben“, be­rich­tet Ver­eins­chef Zie­gert. Und da­mit ha­be man na­tür­lich „null Er­fah­rung“!

Der Stadt wer­fen die Ver­eins­vor­stän­de vor, nicht früh­zei­tig auf die­se Um­stän­de hin­ge­wie­sen zu ha­ben: „Im­mer­hin ha­ben nicht wir um Hil­fe ge­be­ten, son­dern die Ver­wal­tung ist auf uns zu­ge­kom­men und hat ge­fragt, ob wir uns vor­stel­len könn­ten, ein sol­ches Erb­bau-En­ga­ge­ment ein­zu­ge­hen.“ An­sons­ten wä­re das Pro­jekt auf die War­te­lis­te ge­ra­ten – und die, be­to­nen die Ver­eins­ver­ant­wort­li­chen, hät­te min­des­tens sie­ben Jah­re War­te­zeit be­deu­tet.

Bür­ger­meis­te­rin Bet­ti­na War­ne­cke wies die Vor­wür­fe im Ge­spräch mit un­se­rer Re­dak­ti­on um­ge­hend zu­rück: „Ich ha­be gro­ßes Ver­ständ­nis da­für, dass der Ver­ein sich dar­um sorgt, dass die­ses Bau­pro­jekt für ihn ei­ne mach­ba­re Auf­ga­be bleibt“, räum­te sie ein, füg­te dann aber hin­zu: „An den Ge­ge­ben­hei­ten des Ver­ga­be­rechts kann die Stadt­ver­wal­tung al­ler­dings lei­der nichts än­dern. Da­hin­ge­hend ist der TSV mei­nes Wis­sens auch an­walt­lich früh­zei­tig be­ra­ten wor­den. Im­mer­hin geht es um Steu­er­gel­der, die auf der An­la­ge  ver­baut wer­den. Da ist ei­ne Aus­schrei­bung zwin­gend vor­ge­schrie­ben.“

„Es wä­re schön, wenn das ei­ner früh­zei­tig ge­sagt hät­te“, sagt Kip­per: „Wir sind schließ­lich kei­ne kom­mu­na­len Ver­ga­be­pro­fis son­dern nur ein Dorf­ver­ein.“ Der will in den kom­men­den Wo­chen be­ra­ten, „ob wir das Pro­jekt un­ter die­sen Um­stän­den über­haupt fi­nan­zi­ell schul­tern kön­nen“.

Denn mit dem Weg­fall des Ge­ne­ral­un­ter­neh­mers ver­lie­re der TSV auch gleich­zei­tig sei­ne Preis­ga­ran­tie: „Wir müs­sen dem Rats­be­schluss zu­fol­ge aber je­de Men­ge zu­sätz­li­che Leis­tun­gen er­brin­gen“, sagt Joa­chim Zie­gert – sei es nun der Bau öf­fent­li­cher Toi­let­ten, die Über­nah­me ei­nes Vier­tels der Be­wirt­schaf­tungs­kos­ten oder auch die jähr­lich 1000  Eu­ro für In­stand­hal­tungs­kos­ten. „Wenn jetzt die Bau­kos­ten noch teu­rer wer­den, könn­te es das En­de für das Erb­bau-Pro­jekt be­deu­ten. Wir wer­den die nächs­ten Wo­chen viel rech­nen müs­sen.“

So lau­tet der Be­schluss des Haaner Stadt­rats 

Der TSV er­hält höchs­tens 2,4 Mil­lio­nen Eu­ro per Zu­wen­dungs­be­scheid. Er trägt ein Vier­tel der jähr­li­chen Be­wirt­schaf­tungs­kos­ten und für die aus­schließ­lich vom Ver­ein ge­nutz­ten Räu­me (Ver­eins­heim, Ge­schäfts­stel­le) 100 Pro­zent. Für die In­stand­hal­tungs­kos­ten jähr­lich 1000 Eu­ro zu­züg­lich In­fla­ti­ons­stei­ge­rungs­ra­te. Die Stadt stellt bis zu 20.000 Eu­ro für An­walts­be­ra­tung.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

FuPa - vor
Kreisliga B, Gruppe 1, Wuppertal & Niederberg
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt. 
Kreisliga B, Gruppe 1 - Der 2. Spieltag

Alle Spiele des 2. Spieltags in der Übersicht

- vor
Kreisliga C, Gruppe 3, Oberhausen & Bottrop
Rückzüge am Niederrhein: Diese Teams haben abgemeldet

Welche Fußball-Vereine ihre Mannschaften am Niederrhein 2020/21 zurückgezogen haben, lest ihr hier.

Welche Mannschaften in dieser Saison zurückgezogen haben, erfahrt ihr in dieser Übersicht. Die Liste wird während der Saison stetig gepflegt und geup ...

WuRu - vor
Kreisliga B, Gruppe 2, Wuppertal & Niederberg
Carsten Steege (2.v.re., Regionalleiter West der Sparkasse Wuppertal) beim Besuch auf dem Dönberg.
10.000 Euro für das Dönberger Vereinsheim

Die Sportfreunde Dönberg dürfe sich freuen.

Die Stadtsparkasse Wuppertal unterstützt die Sportfreunde Dönberg mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro. Das Geld geht in die Sanierung des Vereinsheims. ...

Sven Jehnen - vor
Kreisliga B, Gruppe 2, Wuppertal & Niederberg
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt. 
TSV Gruiten 1884 : Sportfreunde Siepen

André Nückel - vor
Kreisliga A, Gruppe 1, Wuppertal & Niederberg
Wuppertal & Niederberg: Die Elf der Woche nach Spieltag 2

Welche Mannschaften und Spieler es in die Elf der Woche von FuPa Niederrhein geschafft haben, lest ihr hier.

Welche Spieler haben es in die Elf der Woche geschafft? Das ist der Überblick für Wuppertal und Niederberg nach Spieltag 2 der Saison 2020/21. ...

FuPa - vor
Kreisliga B, Gruppe 2, Wuppertal & Niederberg
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt. 
Kreisliga B, Gruppe 2 - Der 2. Spieltag

Alle Spiele des 2. Spieltags in der Übersicht

FuPa - vor
Kreisliga B, Gruppe 1, Wuppertal & Niederberg
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt. 
Kreisliga B, Gruppe 1 - Der 1. Spieltag

Alle Spiele des 1. Spieltags in der Übersicht

André Nückel - vor
Kreisliga A, Gruppe 1, Wuppertal & Niederberg
Wuppertal & Niederberg: Die Elf der Woche nach Spieltag 1

Welche Mannschaften und Spieler es in die Elf der Woche von FuPa Niederrhein geschafft haben, lest ihr hier.

Welche Spieler haben es in die Elf der Woche geschafft? Das ist der Überblick für Wuppertal und Niederberg nach Spieltag 1 der Saison 2020/21. ...

RP / Peter Clement - vor
Kreisliga B, Gruppe 2, Wuppertal & Niederberg
Sport­heim-Bau: Har­ter Rück­schlag für den TSV Gruiten

Weil der Stadt­rat sei­nen Zu­schuss für fach­an­walt­li­che Be­ra­tung viel zu nied­rig an­setz­te, steht das Grui­tener Pro­jekt wie­der am An­fang.

Beim TSV Grui­ten müs­sen die Ver­ant­wort­li­chen in die­sen Wo­chen so man­ches ...

Tabelle
1. Jugoslavija 2379 59
2. FC Wuppertal (Ab) 2371 54
3. TFC Wuppert. 2357 53
4. SF Dönberg (Ab) 2368 50
5. Fort. Wupper 2348 49
6. SV Velbert II 2325 49
7. CSI Milano 2315 46
8. Rott 89 (Ab) 232 33
9. SC BB Barmen 23-15 33
10. FC Polonia 23-17 33
11. GW Wuppertal II 23-17 32
12. SV Jägerhaus II 23-55 19
13. SSV Sudberg II 23-21 18
14. SSV Germania III (Auf) 23-26 18
15. Uellendahl 23-44 17
16. TSV Gruiten II 23-51 15
17. SV H'hausen II (Auf) 23-43 12
18. TSV Union W. II 23-76 7
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich