Schwere Aufgabe eine optimale Lösung zu finden
Mittwoch 25.03.20 11:45 Uhr|Autor: FuPa Thüringen 828
Foto: Brennpunkt Orange

Schwere Aufgabe eine optimale Lösung zu finden

Aktuell bestimmt das Coronavirus den Alltag in Thüringen. Wie gehen die Vereine mit dieser Situation um?
Welche Probleme, Sorgen und Herausforderungen gibt es? Wie sollte mit der angebrochenen Saison weiter verfahren werden? Wir haben die Vereine im Freistaat befragt - wie auch Olaf Wenzel vom JFC Gera.


Olaf Wenzel - Sportlicher Leiter bei der SG Westvororte/JFC Gera - bezieht zu den aktuellen Fragen rund um die Coronapause und die Auswirkungen auf seinen Verein Stellung. 

Das sagt Olaf Wenzel...

... zur Absage und ob noch einmal der Ball rollt.
Die Absage zum 19. April ist einfach die richtige Konsequenz gewesen, aber das war für uns schon lange absehbar, dass es so kommen wird. Deswegen haben wir auch relativ zeitnah den Trainingsbetrieb zusammen in Absprache mit den Trainern bei uns im Verein eingestellt. Die Gesundheit ist das Maß aller Dinge und sollte über jedem sportlichen Erfolg stehen. 

Ich denke, dass es nicht absehbar sein wird wann wieder Fußball gespielt beziehungsweise der reguläre Trainingsbetrieb aufgenommen werden kann. Ich denke nicht, dass wir Ende April wieder anfangen die bisherige laufende Saison weiter zu spielen, da bis zu diesem Zeitpunkt zu viele reguläre angesetzte Spiele entfallen sind, welche zeitlich nicht mehr nachgeholt werden können.

... wie das Vereinsleben aufrecht erhalten werden kann.
Um das Vereinsleben aufrecht zu erhalten ist es ganz wichtig, dass die Trainer während dieser Fußball freien Zeit jetzt den Kontakt zu ihren Spielern, Teams und den Eltern nicht verlieren, da das die wichtigsten Bezugspunkte und Ansprechpunkte sind die wir im Verein haben. Jeder Kontakt, der über die sozialen Netzwerke aufrechterhalten werden kann, ist wichtig, um gerade jetzt auch außerhalb des regulären Spiel- und Trainingsbetriebes die Mentalität, das Gemeinschaftsgefühl und den Teamgeist zu stärken.

Damit die Lust am Fußballspielen gerade im Nachwuchsbereich nicht verloren geht wurde den Spielern unserer Teams freigestellt Übungen beziehungsweise individuelle Trainingspläne für koordinative, technische und kognitive Bereiche individuell zu Hause frei auszuüben.

>> zum FuPa-Profil von Olaf Wenzel

... welche Probleme, Herausforderungen und Sorgen ein Verein in der aktuellen Zeit hat.
Konsequenzen für unseren Verein (JFC Gera e.V.) und unsere Spielgemeinschaft TSV Gera-Westvororte sehe ich persönlich keine, da wir gut aufgestellt sind, um diese momentane Phase überstehen zu können.

... darüber, wie mit der Saison weiter verfahren werden sollte.
Aus meinem Gefühl heraus wird alles annulliert was bisher ausgespielt wurde. Es wird eine schwierige Aufgabe für den TFV werden eine optimale Lösung zu finden, die alle Vereine gemeinsam tragen müssen.


Tabelle
1. Fahner Höhe * 1627 37
2. SV Ehrenhain 1615 34
3. SV Eisenberg 1714 32
4. Wismut Gera (Ab) 1619 30
5. Sonneberg (Auf) 1611 27
6. Geratal 1612 25
7. SC 03 Weimar 166 23
8. Heiligenst. 17-4 23
9. Arnstadt 166 22
10. Langensalza 17-2 20
11. SG Westvororte (Auf) 17-9 20
12. Teistungen 17-15 18
13. Sondersh. 17-19 18
14. SCHOTT Jena 17-2 16
15. SG FC Th. Weida 16-23 13
16. Bad Frankenhaus... (Auf) 17-36 11
* FC An der Fahner Höhe: 3 Punkte Abzug
Fahner Höhe fehlende Schiedsrichter
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich