FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 06.06.17 08:00 Uhr|Autor: ZOLLERN-ALB-KURIER - DRA, EM, jow241
Foto: Moschkon

Frommern und Tieringen steigen ab

Bezirksliga Zollern - Rückblick auf den letzten Spieltag der Saison 2016/17: Spannender geht es nicht! In einem Wimpernschlagfinale hat sich Benzingen noch in die Relegation gerettet.
Frommern muss trotz eines 5:0-Sieges gegen Hart/ Owingen und Tieringen aufgrund der weniger geschossenen Tore (1:2 in Dotternhausen) im Vergleich mit Benzingen runter in die Kreisliga A.

TSV Straßberg 1903 - FC Winterlingen 3:0
In einem lockeren Spielchen erwischten die Hausherren den besseren Start und es stand bereits nach 15 Minuten 2:0. In der Folge ließen es die Hausherren etwas lockerer angehen.

Tore: 1:0 (10. Eigentor), 2:0 Marc-Philipp Kleiner (15.), 3:0 Tobias Sessler (80.)


FV Rot-Weiß Ebingen 2006 - 1. FC Burladingen 1965 1:1
Die Albstädter und Burladingen beenden die Saison nach einer ausgeglichenen Partie punktgleich auf den Plätzen sieben und sechs.

Tore: 1:0 von Ophuysen (61.), 1:1 Henes (90.).


FC 48 Steinhofen - Sportfreunde Bitz 3:0
„Wir haben uns einen Haufen Chancen rausgespielt und sind mit einem 2:0 in die Pause. Man hat einfach gemerkt, dass es bei uns noch um viel ging und dass Bitz bereits sicher durch war“
, berichtet FCS-Spielertrainer Domenico Sauter über den wichtigsten „Dreier“ der Saison, der die Klingenbach-Kicker am letzten Spieltag noch auf Platz zwölf springen ließ .

Tore: 1:0 Mavraj (15.), 2:0 A. Kelsch (41.), 3:0 Ruiz-Vogt (75.).


TSV Trillfingen 1921 - SV Rangendingen 1:2
Einen 0:1-Rückstand hat der SV Rangendingen in der Schlussphase noch in einen 2:1-Sieg über Trillfingen gedreht. Zum Matchwinner avancierte Daniel Wolf, dessen Treffer in der 88. Minute den Klassenerhalt bedeutete.

Die Ausgangslage vor der Partie war klar. Trillfingen konnte befreit aufspielen, da der zweite Platz im Abschlussklassement bereits sicher war und der Fokus der Haigerlocher sich schon auf das erste Spiel der Aufstiegsrunde am Mittwoch richtete. Für Rangendingen ging es hingegen um alles: Der Ligaverbleib stand auf dem Spiel. Nur mit einem Sieg konnten sich die Mühlwasen-Kicker sicher in der Bezirksliga halten.

Von Beginn an merkte man jedoch auch den Hausherren an, dass sie das Spiel nicht einfach herschenken wollten. Trillfingen wollte sich im Derby vor heimischer Kulisse einen positiven Rundenabschluss bescheren. In der Anfangsphase hatte der Favorit mehr vom Spiel und näherte sich in der achten Minute auch erstmals dem Gästetor an: Max Schneider wurde von Daniel Dürr in Szene gesetzt und zog von der Strafraumgrenze direkt ab SV-Keeper Marius Rosenau zeichnete sich mit einer Fußabwehr erstmals aus. Auch danach hatte Trillfingen mehr Ballbesitz, blieb aber meist ungefährlich. Rangendingen setzte immer wieder Nadelstiche nach vorne, zeigte dabei gute Ansätze, doch der letzte Pass kam nicht an bis zur 20. Minute. Mert Akkaya setzte sich im Mittelfeld gegen zwei Gegenspieler durch, steckte auf Jonas Mäurle, welcher direkt auf Linksaußen Niklas Kocher weiterspielte. Dieser kam vom linken Strafraumeck völlig frei zum Abschluss, doch der Ball flog über das TSV-Gehäuse.

Gut zehn Minuten übernahm Rangendingen die Spielkontrolle, ehe sich die Gäste wieder hinten reindrücken ließen. Doch den Hausherren fehlte die Durchschlagskraft. Ein Distanzschuss von Philip Stehle war das Gefährlichste, was der TSV im ersten Durchgang zustande brachte doch Rosenau parierte mit einer schönen Flugeinlage (45. Minute).

Zu Beginn von Durchgang zwei legte der Vizemeister dann einen Gang zu und kam durch Fabian Singer auch direkt zu einer Großchance doch wieder war der Gäste-Keeper zur Stelle (48.). Rosenau verhinderte zehn Minuten später mit einer Doppelparade erneut den Rückstand, kurz darauf war es dann soweit: Nach einem langen Ball verschätzte sich die SV-Abwehr, der kurz zuvor eingewechselte Jonas Eberhardt konnte den Ball rechts im Strafraum in aller Ruhe runterpflücken und hämmerte den Ball aus kurzer Distanz unter die Latte das 1:0 (63.). Die Gäste warfen nun alles nach vorne, doch die Hausherren hatten zunächst die Chance zur Entscheidung. Aber Jimmy Nelson scheiterte im Eins-gegen-Eins an Rosenau (70.).

In der 76. Minute schaffte Rangendingen dann den Ausgleich: Ein punktgenauer Freistoß von Simon Breiter fand den Kopf von Okan Durmaz, welcher den Ball ins lange Eck zum umjubelten 1:1 verlängerte. Gut zehn Minuten später kannte der SV-Jubel dann keine Grenzen mehr. TSV-Keeper Niklas Hojdem verschätzte sich bei einer Ecke und bekam den Ball nicht richtig zu fassen. Die Kugel sprang Daniel Wolf an der Strafraumgrenze vor die Füße, welcher aus vollem Lauf direkt abzog und ins lange untere Eck einnetzte der Schuss ins Glück (88.).

Nach der Partie freute sich Rangendingens Coach Markus Stauß über den Klassenerhalt: „Es war insgesamt ein ausgeglichenes Spiel, aber ich denke wir haben nicht unverdient gewonnen. Nach dem Rückstand haben wir natürlich alles nach vorne geworfen und wurden - Gott sei Dank - belohnt.“ Sein Gegenüber Markus Helber gratulierte Lokalrivale Rangendingen zum Klassenerhalt, zeigte sich aber nicht zufrieden: „Bei uns war die Luft etwas draußen und wir haben auch rotiert. Der Blick richtete sich natürlich schon auf das Relegationsspiel. Wir haben nie richtig ins Spiel gefunden. Nach der Führung müssen wir das aber durchbringen.“

Tore: 1:0 Jonas Eberhart (63.), 1:1 Durmaz (76.), 1:2 Wolf (88.).


SV Dotternhausen 1918 - SV Tieringen 1963 2:1
Obwohl es für den SVD nur noch ums Prestige ging, schenkten sich beide Mannschaften nichts. Dotternhausen suchte gegen die körperbetonten Aktionen des SVT sein Heil im Kombinationsspiel. Beide Teams waren engagiert doch Dotternhausen machte ein Tor mehr und schickte durch das 2:1 den Rivalen in die Kreisliga A 1.

Tore: 1:0 Dett (21.), 1:1 Sekeroglu (30.), 2:1 Schairer (73.).


TSV Benzingen 1899 - TSV Nusplingen 5:3
Nach einem frühen 0:2-Rückstand kämpfte sich Benzingen zurück in die Partie, profitierte dabei von einem Nusplinger Platz-verweis. Angeführt von Spielertrainer Stefan Bach drehte der Aufsteiger das Spiel. „Das Ziel war es, einen Platz gut zu machen - das ist nun der Relegationsplatz. Jetzt haben wir noch eine Patrone im Gewehr“, freut sich der Sportliche Leiter des TSV, Glenn Hagg.

Tore: 0:1 Moser (16.), 0:2 Henne (25.), 1:2 S. Bach (34.), 1:3 Moser (76.), 2:3 S. Bach (78.), 3:3 Kempf (83.), 4:3 Truisi (84.), 5:3 S. Bach (87.).


TSV Frommern-Dürrwangen 06 - SG SV Hart / SV Owingen 5:0
Der Sieg kommt für den TSV Frommern zu spät. „Natürlich ist jeder geknickt, doch wir sind nicht heute abgestiegen“, bilanziert Spielertrainer Andreas Schippert nach einem erfolgreichen Abschied seiner Mannschaft aus der Bezirksliga: „Das war mir wichtig. Wir gehen jetzt mit einem guten Gefühl in die Kreisliga A 1 mit dem klaren Ziel, wieder nach oben zu gehen.“

Tore: 1:0 Wiedmann (13.), 2:0 Rau (20.), 3:0 Winter (33.), 4:0 Vogel (65.), 5:0 Wiedmann (85.).


 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
04.07.2017 - 7.149

WFV-Pokal: Die erste Runde ist ausgelost!

Die erste Runde im WFV-Pokal findet größtenteils am 5. August statt

27.06.2017 - 1.678

Computer als Losfee

WFV-Pokal-Auslosung am 4. Juli

30.06.2017 - 1.586

Transfersplitter aus dem Bezirk Zollern

Haltet euch über die FuPa Zollern-Wechselbörse auf dem Laufenden!

11.08.2017 - 982

Zugänge - Abgänge - Testspiele

Lan­des­li­ga, Staf­fel IV

20.07.2017 - 734

SV Stetten/Haigerloch im FuPa Teamcheck

Mike Beilharz im Interview ++++ "Mit den Aufsteigern aus Gruol, Albstadt 2 und Erlaheim wird die Liga vermutlich noch ausgeglichener"

16.06.2017 - 691

Schicksalsspiel für den FV Bisingen

Relegation in Zollern: Der FV Bisingen kämpft morgen (17 Uhr) gegen Burladingens „Zweite“ um den Klassenerhalt in der Kreisliga A2.

Tabelle
1. TSV Straßbe. 2845 65
2. Trillfingen 2823 52
3.
Dotternhaus. 2810 45
4.
Nusplingen 287 43
5. GW Stetten 28-1 39
6. Burladingen 2816 38
7. RW Ebingen (Auf) 281 38
8. SG SV Hart 28-11 35
9. FC Winterli. (Ab) 28-5 34
10. Spfr. Bitz 28-7 34
11.
Rangendingen 28-19 33
12.
FC Steinhof. 28-9 32
13.
Benzingen (Auf) 28-21 32
14.
SV Tieringen 28-21 32
15. Frommern-Dü. (Auf) 28-8 31
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Bezirksliga Zollern
TSV Frommern-Dürrwangen 06 TSV Frommern-Dürrwangen 06Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Rot-Weiß Ebingen 2006 FV Rot-Weiß Ebingen 2006Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Benzingen 1899 TSV Benzingen 1899Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Dotternhausen 1918 SV Dotternhausen 1918Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Trillfingen 1921 TSV Trillfingen 1921Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Owingen 1927 SV Owingen 1927Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Hart 1919 SV Hart 1919Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Tieringen 1963 SV Tieringen 1963Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Straßberg 1903 TSV Straßberg 1903Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FC Burladingen 1965 1. FC Burladingen 1965Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
Sportfreunde Bitz Sportfreunde BitzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC 48 Steinhofen FC 48 SteinhofenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Nusplingen TSV NusplingenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Winterlingen FC WinterlingenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Grün-Weiß Stetten SV Grün-Weiß StettenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Rangendingen SV RangendingenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Markus Helber  (39)
Andreas Schippert
Domenico Sauter
Glenn Hagg  (40)
Markus Stauß