Dietfurt: Brückel macht Schluss
Montag 07.03.16 08:00 Uhr|Autor: Florian Würthele 1.107
Verlässt den TSV Dietfurt im Sommer: Jürgen Brückel. F: Brüssel

Dietfurt: Brückel macht Schluss

Jürgen Brückel gibt im Sommer seinen Trainerposten beim Bezirksligisten an Christian Scheuerer (33) ab
Der TSV Dietfurt Altmühl hat in der Trainerfrage vorzeitig Nägel mit Köpfen gemacht. Nachfolger von Jürgen Brückel (35), welcher sich nach dieser Saison aus familiären und beruflichen Gründen eine Auszeit nimmt, wird Christian Scheuerer. Damit setzt der Fußball-Bezirksligist aus dem Altmühltal auf eine interne Trainerlösung: der 33-jährige Scheuerer ist nämlich seit Jahren die treibende Kraft im Dietfurter Mittelfeld. Ab Sommer wird sich Scheuerer, der im Moment seinen Trainerschein macht, voll und ganz auf die Trainertätigkeit fokussieren und seine Fußballschuhe an den Nagel hängen.


Brückel erklärt seine Entscheidung, das Traineramt abzugeben, wie folgt: "Aus familiären und beruflichen Gründen werden ich mich im Sommer aus Dietfurt verabschieden und eine Auszeit einlegen. Ich hatte beim TSV bislang eine schöne Zeit." Wie sich der 35-Jährige, der bald zum zweiten Mal Vater wird, aus Dietfurt verabschieden will, ist klar: "Natürlich mit dem Klassenerhalt." Er selbst wird der Mannschaft im Kampf um den Ligaverbleib - zumindest auf dem Platz - nicht mehr weiterhelfen können, da dem ehemaligen Landesliga-Spieler anhaltende Knieprobleme plagen. Eine Rückkehr ins Trainergeschäft schließt der in Berching lebende Übungsleiter mittelfristig nicht aus: "In den nächsten ein, zwei Jahren habe ich definitiv andere Prioritäten. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, irgendwann wieder als Trainer zu arbeiten."

In Vilzing einen 2:0-Vorsprung verspielt

Bevor sich aber der Trainerwechsel vollzieht, stehen den Altmühlstädtern noch zwölf wichtige Spiele ins Haus. Im Moment ist Dietfurt Zehnter, bei dieser unglaublich engen Tabelle der Bezirksliga Süd kann das in ein, zwei Spielen aber wieder ganz anders ausschauen. Der Punktspielauftakt ging daneben: auf dem Vilzinger Kunstgrün musste sich der TSV am Sonntag dem FC Zandt mit 3:2 geschlagen geben - trotz einer 0:2-Pausenführung. In der Halbzeitpause schneite es wie verrückt, was dazu führte, dass der Gast auf dem nun feuchten Geläuf im zweiten Abschnitt den Faden verlor und in der 90. Minute schließlich den Treffer, der die Niederlage besiegelte, kassierte. "In der ersten Halbzeit haben wir gut, diszipliniert gespielt, in der zweiten hat es dann stark geschneit und wir sind nicht mehr zurechtgekommen", fasste Fußball-Abteilungsleiter Bachhuber die 90 Minuten zusammen. Kommenden Sonntag reist der Brückel-Tross zum schweren Auswärtsspiel nach Burgweinting.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Franz Koller wechselt vom SV Donaustauf zur DJK Gebenbach.
Franz Koller verlässt Donaustauf und greift in Gebenbach an

Der 44-jährige Ränkamer ist nur mehr bis zum Sommer Coach des Süd-Bayernligisten und wechselt dann in die Nord-Oberpfalz.

Das runde Leder rollt zwar mittlerweile schon seit vier Monaten nicht mehr, dennoch herrscht vielerorts hinter den Kulissen Ho ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Die Amateurfußballer sehnen die Rückkehr auf den grünen Rasen herbei.
BFV-Planspiele - Heikles Thema Relegation

Sofern die Regierung grünes Licht für den Amateurfußball gibt, will der Verband den Vereinen eine angemessene Vorbereitungszeit geben: Im Gespräch sind mindestens drei Wochen

Normal wäre am vergangenen Wochenende die turnusgemäße Tagung aller BFV ...

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Rüdiger Fuhrmann (links) ist nicht mehr Übungsleiter des ASV Cham. Die Nachfolge tritt der bisherige Co-Trainer Christian Ranzinger an.
Cham setzt auf »Stallgeruch« - Fuhrmann hört sofort auf

Der Bayernligist wird in der kommenden Saison von Christian Ranzinger und Josef Holler trainiert +++ Rüdiger Fuhrmann hat seinen Dienst quittiert

Der ASV Cham hat Nägel mit Köpfen gemacht und die Trainerfrage für die Spielzeit 2021/2022 geklärt: Chr ...

Markus Schmautz - vor
Kreisklasse Süd
Zur neuen Saison übernimmt Marco Schmidtke bei der DJK Rettenbach das Traineramt. Abteilungsleiter Bernhard Schütz (l.) ist guter Dinge.
Rettenbach ist fündig geworden

Interimstrainer Max Fuchs bringt die Saison zu Ende, dann übernimmt Marco Schmidtke das Traineramt.

In der Winterpause trennten sich die Verantwortlichen der DJK Rettenbach von Trainer Gabor Balazs. Bis zum Saisonende konnte eine interne Lösung gefun ...

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Dennis Edenhofer (li.) und Dustin Weikl nehmen die Herausforderung beim ASV Cham in Angriff
Edenhofer und Weikl - Cham angelt sich zwei Offensivtalente

Ruhmannsfeldens Top-Spieler und Rodings Torjäger wagen den Sprung in die Bayernliga +++ Meyer, Hein, Hvezda und Schafberger verlassen den Bayernligisten

Der ASV Cham vermeldet seine beiden ersten externen Neuverpflichtungen für die Spielzeit 2021/20 ...

Florian Würthele - vor
Bayernliga Süd
Donaustaufs Geschäftsführer Matthias Klemens kann Faruk Maloku (rechts) als neuen SV-Trainer begrüßen.
Faruk Maloku sagt Donaustauf zu

Der Bayernligist präsentiert seinen Coach für die neue Saison. Er kommt ausgerechnet vom baldigen Klub des scheidenden Franz Koller.

Die Katze ist aus dem Sack: Faruk Maloku heißt der neue starke Mann beim Fußball-Bayernligisten SV Donaustauf. Der 4 ...

Dieter Rebel/Helmut Weigerstorfer - vor
Bayernliga Nord
FuPa-Reporter Dieter Rebel und Gerd Klaus sind alte Bekannte - und haben sich wieder einmal zu einem Interview verabredet.
Gerd Klaus - und seine größte Re-Start-Befürchtung

Gerd Klaus, Trainer von Bayernligist SV Seligenporten, im Interview mit FuPa-Reporter Dieter Rebel

Angesichts der aktuellen Situation wirkt Gerd Klaus sehr realistisch, aber auch betrübt und traurig - wie so viele andere auch. Der 50-jährige Trainer v ...

Tabelle
1. Donaustauf 3040 62
2. Neukirchen/B 3025 58
3. Burgweinting 3012 54
4. Thalmassing 301 47
5. Arnschwang 3014 46
6. VfB Bach 3011 44
7. Oberndorf (Auf) 306 42
8. Hainsacker 303 42
9. SC Regensb. (Ab) 30-27 39
10. DJK Vilzing II 304 38
11. Beilngries 305 37
12. TSV Dietfurt 30-8 35
13. SV Neubäu (Auf) 30-7 35
14. 1. FC Zandt 30-15 32
15. Seubersdorf (Auf) 30-30 22
16. Pirkensee-P 30-34 22
Wertung gemäß Direkter Vergleich
Der direkte Vergleich ist berücksichtigt.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich