FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 13.07.11 22:12 Uhr|Autor: Robert Grantner
2.372
Foto: Deubert

Frauenau träumt vom sofortigen Wiederaufstieg

Leistungsträger konnten gehalten werden +++ Trainer Hans Schaller sieht sein Team gut gerüstet
Der bittere Gang in die Kreisklasse wird nun Realität. Der Traditionsklub TSV Frauenau steht vor einem Neubeginn - mit den alten Spielern. Denn der zu befürchtende Aderlass blieb aus, im Gegenteil, man konnte sich gar noch verstärken. Für FuPa blicken die Verantwortlichen zurück und äußern sich zu den Zielen in dieser Saison.

Beim TSV Frauenau schauen die Verantwortlichen nach dem etwas unglücklichen Abstieg über die Relegation aus der Kreisliga Bayerwald in der vergangenen Saison wieder nach vorne. Trotz des Abstieges blieb der Kader der „Aurer“ vollkommen erhalten und auch Leistungsträger wie Torjäger Thomas Kißlinger oder Florian Achatz werden in der kommenden Saison ihre Schuhe wieder für den TSV schnüren. Mit Max Keilhofer (SV Zwiesel) und Thomas Kerschbaum (Spvgg Zwieselau) konnte der TSV zudem zwei Neuzugänge verpflichten, die den Kader weiter verstärken können. Dazu kommen mit Dominik Probst und Johannes Gell noch zwei Spieler aus der eigenen Jugend, die in die Reihen der 1. Mannschaft aufrücken und mit Daniel Kappenberger, Nikolas Wolf und Markus Joachimsthaler kehren auch noch drei Langzeitverletzte in den Kader zurück. „Damit haben wir einen echten Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft und jeder einzelne muss im Training alles geben, um auch zu spielen“, so der Trainer Hans Schaller, der als Erster nach dem Abstieg seine Treue zum Verein bekundete und damit auch ein positives Signal für die Spieler setzte.

 

Der Schock saß tief, doch jetzt geht der Blick wieder nach Vorne.  <b>Foto: Deubert </b>
Der Schock saß tief, doch jetzt geht der Blick wieder nach Vorne. Foto: Deubert

In der Sommerpause wurde dann auch noch die Spartenleitung des TSV neu aufgestellt. Der langjährige sportliche Leiter Stefan Fuchs trat zurück, weil er einem jungen, motivierten TSV’ler die Zügel in die Hände geben wollte. Zur neuen Saison übernimmt deshalb der Kapitän der 2. Mannschaft Thomas Marx die Spartenleitung. Seien erste Aufgabe war es dann  auch gleich, den Kader für die Kreisklassensaison 2011/2012 zusammenzustellen. „Ich denke, dass der TSV bestens gerüstet ist für die kommende Saison und das Team stark genug ist, um unsere Saisonziele zu erreichen“ so Thomas Marx, zur personellen Situation.

 

Bald soll im Lager des TSV wieder gejubelt werden <b> Foto: Grübl </b>
Bald soll im Lager des TSV wieder gejubelt werden Foto: Grübl

Als Saisonziel gab Trainer Hans Schaller aus, dass es vor allem gilt, die Mannschaft nach den eher mageren Jahren, fußballerisch wieder zu stabilisieren und dass es schon ein Erfolg wäre, vorne mitzuspielen. „Allerdings muss es natürlich das Ziel des TSV sein, mit so vielen talentierten Eigengewächsen, um die uns bestimmt sehr viele andere Vereine beneiden, wieder in die Kreisliga aufzusteigen. Wir dürfen aber keine Wunderdinge von unserem jungen Team erwarten, da auch in der Kreisklasse die Trauben sehr hoch hängen“, so der Trainer der „Aurer“. Mit der jetzigen Mannschaft und dem Aufschwung, der momentan in der Mannschaft herrscht, erscheinen diese Ziele für die Verantwortlichen durchaus realistisch und sie blicken wieder optimistisch nach vorne in eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
03.06.2017 - 4.058
3

Nervenstark vom Punkt: Geiersthal kehrt in Kreisliga zurück

Relegation zur Kreisliga: Kotula-Truppe hat im Landkreisderby gegen Frauenau das glücklichere Ende für sich

01.06.2012 - 3.192

Lindberg lässt aufhorchen

Kreisklassist bindet Spielertrainer Reinhard Schreder und holt dessen Bruder Armando heim

08.05.2012 - 2.815

Kagerbauer kehrt nach Ludwigsthal zurück

TSV-Aufstiegstrainer soll beim Kreisklassenabsteiger für Umschwung sorgen

08.05.2012 - 2.709

Michael Stich verlässt Bürgerholz Regen

FC-Chefanweiser legt sein Amt am Saisonende nieder +++ Ex-Landesligaspieler Christian Wildfeuer wird Nachfolger

29.10.2015 - 2.072

Frauenau: Hans Schaller wirft das Handtuch

Ehemaliger Landesligacoach stellt seinen Posten beim Kreisliga-Schlusslicht zur Verfügung +++ Gerhard Joachimsthaler Nachfolger

01.10.2015 - 1.366

Die ersten sechs Teams im direkten Duell

+++ St. Oswald vs. Vorderfreundorf / Freyung/Kreuzberg II vs. Oberkreuzberg / Prag vs. Karlsbach +++


Hast du Feedback?