FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 02.03.15 12:03 Uhr|Autor: Thomas Seidl
1.283
TSV-Keeper Daniel Fischer ist derzeit verletzt F: Weiderer

Frauenau hofft auf Kreisliga-Rückkehr

Schaller-Truppe geht als Tabellenführer in die Restrückrunde +++ Johannes Gell Neuzugang
Der TSV Frauenau und der SV Bischofsmais werden sich den Meistertitel und den damit verbundenen Direktaufstieg in die Kreisliga mit großer Wahrscheinlichkeit unter sich ausmachen. Die Elf von Hans Schaller geht als Tabellenführer in die Restrückrunde und kann mit Talent Johannes Gell vom Nachbarn TSV Lindberg einen hoffnungsvollen Neuzugang vermelden.

Zudem kehrt Manuel Eller nach langer Verletzungspause in den Kader zurück. Markus Kuhlmann (Knorpelschaden im Knie) und Patrick Rietzler (Schien- und Wadenbeinbruch) werden ihren Farben hingegen noch für längere Zeit fehlen. Stammkeeper Daniel Fischer ist momentan verletzt und wird erst im April wieder einsatzfähig sein. Mit dem Verlauf der Herbstrunde ist Coach Hans Schaller sehr zufrieden: "Es war nicht damit zu rechnen, dass wir ganz vorne mitmischen. Wir sind sehr gut gestartet und haben uns vor allem defensiv stabilisiert." Allerdings findet der ehemalige Landesligatrainer auch ein Haar in der Suppe: "Im Oktober hatten wir einen Hänger. Wir haben die Auswärtsspiele in Schönbrunn und Rinchnach verloren und damit unseren bis dahin komfortablen Vorsprung etwas eingebüßt." Für die kurzzeitige Flaute hat der Zwieseler aber eine Erklärung: "Viele Spieler waren angeschlagen und haben kaum mehr trainieren können, andere waren nach langen Verletzungspausen nicht hundertprozentig fit. Es war ein Substanzverlust erkennbar. Dennoch muss ich die Moral der Jungs loben, die in den letzten Spielen vor der Winterpause nochmal auf die Zähne gebissen und die Spitzenposition verteidigt haben."

Trainingslager am Gardasee Vorbereitungs-Highlight.

In den verbleibenden neun Partien möchten Keilhofer, Achatz, Kißlinger & Co. den Platz an der Sonne behaupten. "Wir sind jetzt Erster und möchten natürlich bis zum Schluss ganz oben bleiben. Sehr wichtig wird sein, dass wir von weiteren Verletzungen verschont bleiben", meint Hans Schaller, der in der Vorbereitung nichts dem Zufall überlässt. In der Vorwoche trainierte man zweimal auf dem Kunstrasenplatz in Ruhmannsfelden, Mitte März reist man vier Tage an den Gardasee. "Nach Ruhmannsfelden sind wir mit 15 Spielern gefahren, am Trainingslager nehmen 20 Akteure teil. Die Mannschaft ist willig und der Zusammenhalt passt. Wir haben keine bezahlten Spieler oder gar Legionäre im Team und bringen trotzdem etwas auf die Beine", betont Schaller, dessen Schützlinge mit dem Heimspiel gegen den TSV Preying in die Frühjahrsrunde starten.

Fieberkurve
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
14.06.2015 - 95.514

So lief die Relegation 2015 in Niederbayern

UPDATE: FK Straubing: SpVgg Straubing schnappt Buchhofen letzten Kreisklassenplatz weg

24.06.2015 - 6.576
1

Die neue Ligeneinteilung im FK Bayerwald

KK Unterer Wald mit 13 Teams +++ SV Prag in der A-Freyung +++ Nur noch drei A-Klassen

03.06.2017 - 4.058
3

Nervenstark vom Punkt: Geiersthal kehrt in Kreisliga zurück

Relegation zur Kreisliga: Kotula-Truppe hat im Landkreisderby gegen Frauenau das glücklichere Ende für sich

07.06.2015 - 3.072

Waldkirchen II nach Elfer-Krimi in der Kreisliga

Relegation zur Kreisliga: Bischofsmais verpasst Rückkehr ins Kreisoberhaus denkbar knapp

29.10.2015 - 2.072

Frauenau: Hans Schaller wirft das Handtuch

Ehemaliger Landesligacoach stellt seinen Posten beim Kreisliga-Schlusslicht zur Verfügung +++ Gerhard Joachimsthaler Nachfolger

01.10.2015 - 1.366

Die ersten sechs Teams im direkten Duell

+++ St. Oswald vs. Vorderfreundorf / Freyung/Kreuzberg II vs. Oberkreuzberg / Prag vs. Karlsbach +++


Hast du Feedback?