FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 13.05.15 14:37 Uhr|Autor: Thomas Seidl
789
Der TSV Frauenau um Sebastian Schaller (re.) hat die Meisterschaft am vergangenen Wochenende perfekt gemacht F: Grübl

Frauenau fixiert Kreisliga-Rückkehr

Schaller-Truppe kehrt nach vier Jahren in der Kreisklasse ins Kreisoberhaus zurück
In der Kreisklasse Mittlerer Wald sind fast alle Entscheidungen gefallen. Der TSV Frauenau steht seit letzter Woche als Meister fest, der SV Bischofsmais benötigt noch einen Punkt für den Vizetitel. Den Gang in die A-Klasse müssen die DJK Karlsbach und die SG Freyung II / Kreuzberg antreten. Die Abstiegsrelegation entfällt bekanntlich.

"Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft", freut sich Frauenaus Erfolgstrainer Hans Schaller. Der ehemalige Landesligacoach ist voll des Lobes über sein kickendes Gefolge: "Die Jungs haben in den letzten zwei, drei Monaten sehr gut und konzentriert gearbeitet. Alle haben an einem Strang gezogen. Das war die beste Phase in meiner viereinhalbjährigen Amtszeit." Vor allem mit der Trainingsbeteiligung war der 66-jährige Zwieseler sehr zufrieden: "Wir hatten auch unter der Woche immer mindestens 12 Mann im Training. Das ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr." Trotz des erst am Samstag errungenen Titels sind Schallers Blicke schon Richtung Kreisliga gerichtet: "Das wird eine große Herausforderung für uns. Das Niveau ist in allen Bereichen höher und wir werden uns strecken müssen."

Schaller: »Das war die beste Phase in meiner viereinhalbjährigen Amtszeit.«

Mit Benjamin Häusler, der ein Auslandssemster einlegen wird, bricht ein wichiger Spieler weg. Den Kader ergänzen wird Thomas Kuchler, der in seiner Jugendzeit unter anderem beim TSV Regen kickte und aktuell bei der SG Rabenstein / Zwiesel II dem runden Leder hinterherjagt. Gerüchten zufolge soll auch ein höherklassiger Akteur mit einem Wechsel in die "Au" liebäugeln. "Wichtig wird sein, dass unsere Leistungsträger verletzungsfrei bleiben. Wenn das der Fall ist, habe ich keine Bedenken. Die Mannschaft ist stark genug, um in der Kreisliga bestehen zu können", glaubt Hans Schaller, der auch in der kommenden Saison auf der Frauenauer Kommandobrücke stehen wird.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
14.06.2015 - 95.512

So lief die Relegation 2015 in Niederbayern

UPDATE: FK Straubing: SpVgg Straubing schnappt Buchhofen letzten Kreisklassenplatz weg

24.06.2015 - 6.576
1

Die neue Ligeneinteilung im FK Bayerwald

KK Unterer Wald mit 13 Teams +++ SV Prag in der A-Freyung +++ Nur noch drei A-Klassen

03.06.2017 - 4.056
3

Nervenstark vom Punkt: Geiersthal kehrt in Kreisliga zurück

Relegation zur Kreisliga: Kotula-Truppe hat im Landkreisderby gegen Frauenau das glücklichere Ende für sich

07.06.2015 - 3.072

Waldkirchen II nach Elfer-Krimi in der Kreisliga

Relegation zur Kreisliga: Bischofsmais verpasst Rückkehr ins Kreisoberhaus denkbar knapp

29.10.2015 - 2.072

Frauenau: Hans Schaller wirft das Handtuch

Ehemaliger Landesligacoach stellt seinen Posten beim Kreisliga-Schlusslicht zur Verfügung +++ Gerhard Joachimsthaler Nachfolger

01.10.2015 - 1.365

Die ersten sechs Teams im direkten Duell

+++ St. Oswald vs. Vorderfreundorf / Freyung/Kreuzberg II vs. Oberkreuzberg / Prag vs. Karlsbach +++