Sponsheim nach Arbeitssieg mit Chance auf Platz zwei
Montag 02.12.19 16:39 Uhr|Autor: Marco Rauch411
Eine enge Partie: Erst spät konnte die SG Sponsheim das Spiel gegen Bosnjak entscheiden, das laut SG-Trainer Friedrich auch in Führung hätte gehen können. Foto: Stefan Haas

Sponsheim nach Arbeitssieg mit Chance auf Platz zwei

SAMMELBERICHT B-KLASSE MAINZ-BINGEN WEST +++ SG Sponsheim gewinnt das erste der beiden Aufeinandertreffen mit Bosnjak innerhalb einer Woche +++ Croatia mit immens wichtigem Last-Minute-Sieg
Kreis. Mit Mühe und Not schlägt die SG Sponsheim Außenseiter Bosnjak und kann daher mit einem Sieg im Rückspiel am Sonntag auf dem Relegationsplatz überwintern. "Es war kein gutes Spiel von unserer Seite", gab SG-Coach Friedrich zu. Auch die Aufstiegskonkurrenten Drais, Heidesheim und Herbstmeister Gensingen gewannen ihre Partien. Croatia gewinnt ein ebenso wichtiges wie verrücktes Spiel gegen Ockenheim spät mit 4:3, während Barbaros erneut untergeht.


VfL Fontana Finthen II - SG Bingerbrück / Teut. Weiler II 3:2
Pünktlich vor der Winterpause gelang der zweiten Mannschaft des VfL Fontana Finthen ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf gegen den direkten Konkurrenten SG Bingerbrück. In einer hart umkämpften Partie gewannen die Gastgeber knapp mit 3:2, bis zum Ende war das Spiel noch spannend. Die Abstiegsplätze wurden damit auf zehn Punkte distanziert, für die Gäste sieht es mit drei Punkten Polster weniger gut aus.


Zuschauer: 20
Tore: 1:0 Lars Knödler (5.), 1:1 Leon Kieslich (36.), 2:1 David Häfner (64.), 3:1 Lucas Häfner (77.), 3:2 Bastian Theis (80.)
Besondere Vorkommnisse: Kai Gerstel (VfL Fontana Finthen II) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Eike Schmitt (92.)


TSV Zornheim II - TSG Heidesheim 1:6
Nach einem Patzer im Heimspiel gegen die SpVgg Viertäler fand die TSG Heidesheim in ihrem letzten Spiel 2019 noch zurück in alte Form und fegte auswärts die zweite Mannschaft des TSV Zornheim vom Platz. Damit gelingt es dem Team von Coach Wolfgang Hammer, auf dem Relegationsplatz und als erster Verfolger von Herbstmeister Gensingen zu überwintern, es sei denn, Verfolger Sponsheim gewinnt sein Nachholspiel bei Bosnjak Mainz am nächsten Sonntag. Die chancenlosen Gastgeber überwintern zwar ebenfalls auf einem Relegationsplatz, jedoch auf dem unteren und sind mit zwei Zählern Rückstand aufs rettende Ufer stark abstiegsbedroht.


Zuschauer: 25
Tore: 0:1 Tim Mallmann (7.), 0:2 Hendrik Knaf (26.), 0:3 Frederick Netz (60.), 0:4 Lukas Mesenich (65.), 1:4 David Mann (67.), 1:5 Vincent Hauptmann (77.), 1:6 Hendrik Knaf (81.)


SG Sponsheim / Dromersheim - SNK Bosnjak Mainz 2:0
Die SG Sponsheim und SNK Bosnjak Mainz trafen sich am Sonntagmittag zum Hinspiel, bevor es eine Woche später schon zum Rückspiel kommt. Ging die SG noch als klarer Favorit in die Partie, war es am Ende doch deutlich knapper als gedacht: "Es war kein guter Auftritt von uns, es wurde eher das erwartet schwere Spiel. Bosnjak hat ein sehr gutes Spiel gemacht und hätte auch in Führung gehen können", gestand SG-Trainer Christoph Friedrich nach Abpfiff. Der 39-jährige Ercan Genc erzielte dann jedoch die Führung für die Gastgeber, die "aus dem Nichts" kam, so Friedrich. In der zweiten Hälfte sah er "kein berauschendes Spiel von beiden Teams", am Ende sorgte erneut Genc mit seinem achten Saisontor per Elfmeter für die Entscheidung in der Nachspielzeit. Im Rückspiel am Sonntag dürfe seine Mannschaft "nicht nochmal so auftreten", warnte Friedrich weiter, dessen Mannschaft den Gegner unterschätzt habe. Dieser rutscht durch die Niederlage auf Rang 13 mit zwei Punkten Vorsprung zum Relegationsplatz. Mit einem Sieg im Rückspiel zuhause würde Bosnjak jedoch auf Platz zehn überwintern. Die Sponsheimer Gastgeber wollen das jedoch nicht zulassen, die Motivation wird durch die Aussicht auf den Relegationsplatz bei einem Auswärtssieg groß genug sein. Auch Ligaprimus Gensingen wäre dann nur noch sieben Punkte entfernt, Friedrich hält die SG nach wie vor für den großen Favorit, will aber "da sein, wenn sie patzen".


Schiedsrichter: Niklas Siefert (Kelkheim) - Zuschauer: 20
Tore: 1:0 Ercan Genc (24.), 2:0 Ercan Genc (90.+2 Foulelfmeter)


Croatia Mainz - SV Fidelia Ockenheim 4:3
Croatia Mainz hat in einem verrückten Spiel gegen den SV Fidelia Ockenheim im Abstiegskampf einen immens wichtigen Last-Minute-Sieg gefeiert. Zur Halbzeit führten die Kroaten bereits mit 3:1, hielten den Spielstand trotz Elfmeter für die Gegner noch eine weitere Viertelstunde, mussten jedoch zehn Minuten vor Schluss den Ausgleich von Luis Ricardo Martins Rodrigues hinnehmen (16. Saisontor). In der 89. Minute schoss Mario Parlov die Gastgeber aber doch noch zum umjubelten Sieg, der sie in der Tabelle auf Rang elf katapultiert und vier Punkte Polster einbringt. Ockenheim überwintert im Mittelfeld auf Platz sieben.


Schiedsrichter: Mehmet Enön - Zuschauer: 30
Tore: 1:0 Ibrahim Halili (10.), 1:1 Daniel Rübsam (13.), 2:1 Marko Vrgoc (19.), 3:1 Yassine Zerqouni (41.), 3:2 David Bennedikt Klassen (61.), 3:3 Luis Ricardo Martins Rodrigues (81.), 4:3 Mario Parlov (89.)
Besondere Vorkommnisse: Luis Andre Martins Rodrigues (SV Fidelia Ockenheim) scheitert mit Foulelfmeter (57.)


SpVgg Viertäler - TSG Drais 1:5
Zum Abschluss des Jahres hat die TSG Drais einen souveränen Auswärtserfolg bei der SpVgg Viertäler gefeiert. Zur Halbzeit führte die TSG schon mit 3:1, auch durch den Platzverweis für Simon Viehrig gingen die Gastgeber schließlich mit 5:1 unter. Drais bleibt damit an seinen Aufstiegskonkurrenten dran, drei Zähler beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz. Die Gastgeber von Trainer Johannes Lehré hingegen hatten ein hartes Schlussprogramm: nur ein Punkt aus den vergangenen vier Spielen beförderte die Viertäler auf Rang zehn, das Polster nach unten beträgt vier Zähler.


Zuschauer: 40
Tore: 0:1 Tim Stehl (21.), 0:2 Felix Wichert (27.), 0:3 Lars Hoppe (32.), 1:3 Philipp Löschner (40.), 1:4 Tim Stehl (58.), 1:5 Tim Daniel (78.)
Platzverweise: Rot gegen Simon Viehrig (56./SpVgg Viertäler)


SKC Barbaros Mainz - SpVgg Ingelheim II 0:6
Das letzte Spiel vor der Winterpause steht für SKC Barbaros Mainz symbolisch für den Gesamtverlauf der bisherigen Saison. Auch zuhause gegen Aufsteiger Ingelheim II, der zuletzt noch hoch gegen Bosnjak verlor, war der SKC chancenlos und ging mit 0:6 unter. Damit bleibt es bei 15 Zählern Rückstand auf den Relegationsplatz. Bei den siegreichen Gästen brillierte Lars-Robin Kaden mit einem Hattrick, es waren seine ersten Saisontore im dritten Spiel. Die Aufsteiger überwintern damit auf Platz fünf.


Schiedsrichter: Ralf Lindenlauf (FC Stolberg) - Zuschauer: 20
Tore: 0:1 Jan Donart (6.), 0:2 Lars-Robin Kaden (8.), 0:3 Lars-Robin Kaden (10.), 0:4 Lars-Robin Kaden (37.), 0:5 David Reeg (70.), 0:6 Julian Weinel (85.)


TSG Schwabenheim - SG Gensingen/ Grolsheim 0:1
Herbstmeister SG Gensingen hatte zum Abschluss seiner überragenden zweiten Jahreshälfte beim Auswärtsspiel in Schwabenheim ein hartes Stück Arbeit zu bewältigen. Basil Haddad erzielte sein 16. Tor im zehnten Spiel und blieb der einzige Torschütze des Spiels. Die Gäste halten damit den Vorsprung auf Verfolger Heidesheim (sieben Punkte), während die Schwabenheimer Gastgeber in den vergangenen sechs Spielen nur Schlusslicht Barbaros schlugen und daher den Anschluss nach oben verloren. Sie überwintern als Sechster.


Schiedsrichter: Yannik Wilfinger (03 Mombach)
Tore: 0:1 Basil Haddad (39.)






FuPa Hilfebereich