Kommentar zum TSV 1860: Auch ohne Aufstieg viele Gewinner
Samstag 04.07.20 11:26 Uhr|Autor: Münchner Merkur / tz / Uli Kellner964
Michael Köllner startet nach seinem Amtsantritt eine beeindruckende Serie und führte die Löwen nach oben. <em>sampics</em>

Kommentar zum TSV 1860: Auch ohne Aufstieg viele Gewinner

Einigung der Gesellschafter macht Hoffnung
Der TSV 1860 darf am 38.  Spieltag der 3. Liga noch auf den Aufstieg hoffen. Insgesamt ist die Saison schon vor dem letzten Spiel ein Erfolg. Ein Kommentar von Uli Kellner.


Volle Ränge, volle Tresen. Ohne Corona wäre Giesing an diesem Samstag ein Fußball-Hotspot. Aber auch so wird das Geister-Heimspiel gegen Ingolstadt eine in jeder Hinsicht denkwürdige 1860-Saison krönen. Ein Ergebnis steht schon vor dem Relegations-Showdown fest: Die Löwen können stolz auf sich sein!

TSV 1860: Bierofka sorgt für tauglichen Kader

Zur Erinnerung: Im Transfersommer 2019 war lange unsicher, ob das Geld reicht, um einen zweiten Innenverteidiger zu kaufen. Spät kamen die Vollgasprofis Tim Rieder und Aaron Berzel, für die Daniel Bierofka hart gekämpft hat. Seiner Beharrlichkeit ist es zu verdanken, dass 1860 doch noch einen tauglichen Kader bekam, doch irgendwo in dieser Phase, zwischen Bettelbesuchen bei Gönnern und internen Grabenkämpfen, rieb sich der Herzblutlöwe auf. Ausgebrannt flüchtete er – und musste zusehen, wie sein Verein auf Knopfdruck einen Nachfolger aus dem Ärmel zog.

Michael Köllner kam, löste das denkbar schwerste Auftaktprogramm (Bayern II, Haching) – und hörte einfach nicht mehr auf, Siege und Unentschieden aneinanderzureihen. Parallel dazu brachte er der Mannschaft taktische Flexibilität bei und manch ansehnlichen Spielzug. Der Fußball, den das Team um Rieder, Berzel, Mölders jetzt spielt, würde den Fans Freude bereiten – wenn sie denn ins Stadion dürften.

TSV 1860: Einigung der Gesellschafter macht  Hoffnung

Als Geisterlöwen erschreck(t)en die Blauen zwar nicht mehr jeden Gegner, doch die Stehauf-Mentalität der Bierofka/Köllner-Mannschaft ist beachtlich. Bis auf Platz drei kletterte der vermeintliche Abstiegskandidat, und dass es im Juni die ersten Köllner-Pleiten setzte, hatte auch nichtsportliche Gründe. Rückfall in alte Muster: lähmender Gesellschafterstreit, ausgetragen auf dem Rücken von Trainer, Mannschaft und Sportchef. Beinahe wäre auch dieser Planungssommer verschlafen worden – und Köllner ein weiterer Anwärter für den Titel: frustrierter Ex-Löwen-Trainer.

Zum Glück für 1860 riss der Verein das Ruder rum, politisch (Rettungspaket) und auch sportlich. Dass der TSV im Saison-Finish etwas erreichen kann, ist selten. Jüngere Fans kennen das nur aus dem Regionalliga-Aufstiegssommer 2017; häufiger war in den Jahren zuvor Zittern bis zum letzten Spieltag angesagt.

Relegationsfinale, Einigung der Gesellschafter, die es ohne Corona vielleicht nie gegeben hätte – darauf lässt sich aufbauen. Und dann vielleicht 2021 zum Sprung in die 2. Liga ansetzen. Wenn es in diesem Juli nicht doch noch ein blaues Wunder gibt. 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Die DFB-Pokalposse: Wie konnte DAS nur passieren?

Schweinfurt 05 schwer irritiert, der BFV maximal blamiert - und Türkgücü jubiliert?

Als am Freitagnachmittag die Meldung durchsickerte, die Pokalpartie zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und dem FC Schalke 04 wird abgesetzt, dachte man zunächst, wi ...

/ Klaus Kirschner - vor
3. Liga
Patrick Hasenhüttl: Der Sohn des Ex-Trainers kehrt zu seinem Jugendverein zurück.
SpVgg Unterhaching: Hasenhüttl erklärt Türkgücü-Abgang - „Ich bin froh“ 

Wiedersehen mit guten Freunden

Die Zahl der Neuzugänge bei der SpVgg Unterhaching hält sich in Grenzen. Dafür gibt es mehrere Rückkehrer von 1860 Rosenheim und ein paar hoffnungsvolle Talente.

mwi / ts - vor
3. Liga
Sorgte mit einem tollen Treffer f&uuml;r die Entscheidung in Meppen: Sechzigs Sascha M&ouml;lders.
Traumauftakt für die Löwen - Schanzer starten ebenfalls mit Sieg

Saisonstart 3. Liga: Achtungserfolg: Türkgücü holt Remis bei Bayern II +++ Unterhaching geht kurz vor Schluss in Zwickau k.o.

So hatten sich die Löwenfans das vorgestellt! Der TSV 1860 München, der sich in den letzten Jahren nicht gerade als Expert ...

Münchner Merkur / Günter Klein - vor
Regionalliga Bayern
Das DFB-Pokalspiel des 1. FC Schweinfurt gegen Schalke 04 wurde abgesagt.
Kommentar zu Türkgücü: Falsche Strategie

Chaos im DFB-Pokal

Türkgücü hat per einstweiliger Verfügung die DFB-Pokal-Partie des 1. FC Schweinfurt gegen Schalke 04 verhindert. Ein Kommentar von Merkur-Redakteur Günter Klein.

Jonas Grundmann/PM - vor
Regionalliga Bayern
Trainer Alexander Schmidt darf mit Türkgücü München wohl doch am DFB-Pokal teilnehmen.
Hammer-Kehrtwende! Türkgücü München wohl doch im DFB-Pokal

BFV muss Schweinfurt-Meldung revidieren

Türkgücü München nimmt nun doch am DFB-Pokal teil. Der BFV muss die Meldung des 1. FC Schweinfurt revidieren. Das entschied das Landgericht München I.

Redaktion - vor
Regionalliga Bayern
Pokal-Posse: »Ein Imageschaden, der nur schwerlich reparabel ist«

Rund um die DFB-Pokal-Posse zwischen Türkgücü München und dem 1. FC Schweinfurt hat sich nur der Geschäftsführer der Franken, Markus Wolf, an den BFV gewendet, um "Spekulationen entgegen zu treten"

Nächster Akt in der DFB-Pokal-Posse z ...

Andreas Schales - vor
Regionalliga Bayern
Von links nach rechts: der Sportliche Leiter Thomas Reinhardt, Timo Gebhardt und Thomas Meggle.
Nun doch: Gebhart wird Memmingens Königstransfer

31-jähriger Ex-Profi geht auch sportlich zurück in die Heimat +++ Vereinbarung gilt mindestens bis zur Winterpause

Der FC Memmingen vermeldet den "Königstransfer" in der Regionalliga Bayern. Ex-Profi Timo Gebhart wird ab sofort für den Allgäuer Trad ...

Jonas Grundmann / Redaktion Fussball Vorort - vor
3. Liga
Der Sportliche Leiter Roman Plesche (li.) und der Geschäftsführer Max Kothny (re.) präsentieren Neuzugang Atakan Akkaynak.
Nächster Transfercoup! Türkgücü München leiht Ex-DFB-Kapitän aus

Deutscher U17-Meister mit Bayer 04 Leverkusen

Türkgücü München verpflichtet seinen 17. Neuzugang. Vom türkischen Erstligisten Caykur Rizespor wird ein ehemaliger DFB-Juniorennationalspieler ausgeliehen.

RP / Thomas Schulze - vor
3. Liga
KFC Uerdingen plant ohne Großverdiener Großkreutz

42.000 Euro sollen die Uerdinger ihrem Spieler nachzahlen. So lautet der Vergleichsvorschlag, den der Direktor des Arbeitsgerichtes Krefeld unterbreitet hat. Doch im Prozess wurde deutlich: Es geht um viel, viel mehr.

Vor dem Arbeitsgericht Krefeld gi ...

Mathias Willmerdinger - vor
3. Liga
Keine Zukunft bei T&uuml;rkg&uuml;c&uuml;: Mario Erb ist nach einem Jahr schon wieder weg.
Türkgücü sortiert aus: Verträge von Erb und Yüksel aufgelöst

Der letztjährige Abwehrchef und das Sturmtalent haben keine Zukunft mehr beim Drittliga-Aufsteiger

Satte 17 Neuzugänge hat Türkgücü München für die Mission 3. Liga bisher an Land ziehen können. Da wird schnell klar: Es wird eng im Kader. Und das hat ...


FuPa Hilfebereich