Ex-Trainer Bommer bewertet Löwen-Anführer: „Können Rennen gewinnen"
Mittwoch 13.01.21 11:14 Uhr|Autor: tz / Münchcner Merkur / Ludwig Krammer1.162
Geht nicht nur nach dem Spiel voran: Kapitän und Torjäger Sascha Mölders ist der Erfolgsgarant bei den Löwen. Foto: Stefan Matzke/Sampics

Ex-Trainer Bommer bewertet Löwen-Anführer: „Können Rennen gewinnen"

Köllner-Team auf Kurs
Der TSV 1860 gehört in dieser Drittliga-Saison zu den großen Überraschungen. Dabei stechen fünf Profis heraus. Ex-Trainer Rudi Bommer nimmt die Führungsspieler unter die Lupe.


München - Radenkovic, Perusic, Grosser, Konietzka/Brunnenmeier im Meisterjahr 1966, Berg, Miller, Trares, Pacult/Winkler beim Bundesliga-Aufstieg 1994, Hoffmann, Zelic, Häßler, Max beim vierten Platz im Jahr 2000 - die größten Erfolge der Löwen waren stets auch die Erfolge ihrer Achsen. Nach Jahr(zehnt)en des blauen Niedergangs schickt sich nun wieder eine Mannschaft an, positiv in die Annalen des TSV 1860 einzugehen. Michael Köllners Löwen könnten den Aufstieg in die 2. Bundesliga packen. Auch dank der Achse Hiller, Salger, Moll, Neudecker, Mölders, die sich aktuell als Rückgrat des Erfolgs erweist.

Die tz bat Magenta Sport-Experte Rudi Bommer (63), der die Löwen im Jahr 2004 trainierte, um seine Einschätzung der blauen Achse. Ein Fazit vorweg: „So eine funktionierende Achse zu haben, ist für einen Trainer das Allerwichtigste. Ich traue es Sechzig absolut zu, das Rennen mit dieser Mannschaft zu gewinnen.“

TSV 1860 kämpft um den Aufstieg: Experte Bommer schätzt Hiller und Salger ein

Marco Hiller (23): „Er hat für mich den größten Sprung von allen gemacht“, schwärmt Bommer von der unumstrittenen Nummer 1 der Löwen. „Bei Hiller sieht man die gezielte Arbeit an seinen ehemaligen Schwächen, der Ballbehandlung und der Strafraumbeherrschung. Unglaublich, was er mittlerweile für eine Ruhe ausstrahlt. Ganz klar einer der besten Keeper der 3. Liga. Auf der Linie schon erstklassig.“

Stephan Salger (30): Den Innenverteidiger, zu Saisonbeginn von Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld gekommen, hält Bommer für eine klare Verstärkung. „Salger spielt ungemein diszipliniert und organisiert die Defensive lautstark mit seiner höherklassigen Erfahrung. Dazu ist er sicher in der Spieleröffnung. Neben ihm funktionieren sowohl Dennis Erdmann als auch der junge Semi Belkahia. Ganz wichtiger Mann!“

TSV 1860 kämpft um den Aufstieg: Experte Bommer schätzt Moll, Neudecker und Mölders ein

Quirin Moll (29): Seit Trainer Köllner das Kraftpaket für die Partie gegen Waldhof Mannheim zurück auf die Sechs beorderte, läuft’s bei Moll und Sechzig. Vier Spiele, drei Zu-Null-Siege gegen Waldhof, Lautern und Bayern II, dazu das 2:2 gegen Wehen-Wiesbaden - eine Bilanz, mit der sich die Löwen zurück in die Spitzengruppe kämpften. „Ich finde Moll auf der Sechs deutlich besser als in der Innenverteidigung“, sagt auch Bommer. „Mit seiner Dynamik, seinem Auge und seiner Passqualitäthat er sich als Quarterback praktisch unverzichtbar gemacht.“


Richard Neudecker (24): „Top-Junge, hat Ideen, stark am Ball“ - Bommers Urteil über den flexiblen Mittelfeld-Techniker könnte besser kaum ausfallen. „Gerade für die Ballsicherheit ist Richy enorm wichtig“, sagt der TV-Experte. „Mit quirligen Nebenleuten wie Greilinger, Lex und jetzt noch Biankadi sorgt er für die Unberechenbarkeit, die in der engen Liga den Unterschied macht.“

Sascha Mölders (35): Zum Routinier hat Bommer eine ganz besondere Beziehung: „Ich hab’ Sascha im Herbst 2007 beim MSV Duisburg zum ersten Mal in der Bundesliga gebracht, das hat er mir nie vergessen“, erinnert sich der Coach. Für die Löwen sei Mölders der wichtigste Spieler überhaupt. „Wille, Ellbogen, Schlitzohrigkeit - er vereint alles, was du in dieser Liga brauchst. Ich hoffe, dass er von Verletzungen verschont bleibt.“ (lk)



Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Meldete sich nach dem Aus von Hasan Kivran bei Türkgücü auf Facebook zu Wort: BFV-Präsident Dr. Rainer Koch.
BFV-Präsident Koch warnt nach Türkgücü-Beben vor Investorenfußball

Koch und Türkgücü haben eine Vorgeschichte

Hasan Kivran schweigt nach wie vor zu seinem Aus bei Türkgücü München. Dafür äußert sich nun BFV-Präsident Dr. Rainer Koch via Social Media.

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Sie sind bei Türkgücü München nun besonders gefragt: Der Sportliche Leiter Roman Plesche (li.) und Geschäftsführer Max Kothny.
Türkgücü: Nachweis der Zahlungsfähigkeit bis 21.Januar - sonst?

Kader muss ausgedünnt werden

Türkgücü München startet in die Vorbereitung für die Restrunde der 3. Liga. Sportlich hängen nach dem Aus von Hasan Kivran weiter große Fragezeichen über dem Verein.

RP / Thomas Schulze - vor
3. Liga
Nikolas Weinhart (l.) und Mikhail Ponomarev (r.) sind beim KFC Uerdingen zurückgetreten.
Mikhail Ponomarev tritt als Präsident des KFC Uerdingen zurück

KFC Uerdinden sucht nicht nur einen Investor, um auch künftig in der 3. Liga spielen zu können, sondern der Traditionsverein muss sich auch einen neuen Präsidenten suchen. Mikhail Ponomarev tritt zurück.

Am Dienstag hatte Mikhail Ponomarev die Hof ...

Redaktion - vor
3. Liga
Jetzt spricht Kivran! Er will neue Spieler und ein NLZ für Türkgücü!

Hasan Kivran behält Anteile bei Türkgücü München

Türkgücü-Präsident Hasan Kivran kündigte vor Weihnachten seinen Abschied an. Jetzt macht er die Rolle rückwärts.

RP / Thomas Schulze - vor
A-Junioren-Niederrheinliga, Gruppe 1
Trainerteam des KFC Uerdingen lässt die Arbeit ruhen

Der Umbruch beim KFC Uerdingen geht nicht reibungslos über die Bühne. Es gibt nicht nur Zahlungsrückstände bei den Profis, für die die GmbH zuständig ist, sondern auch im Nachwuchsbereich des Vereins.

Das im Nachwuchsbereich tätige Trainerteam d ...

Brian Schmidt - vor
Regionalliga Nordost
Lucas Brumme (mittig) verlässt den BFC Dynamo in Richtung dritte Liga.
Fix: Torjäger des BFC Dynamo wechselt in die dritte Liga

Der 21-Jährige wechselt zum SV Wehen Wiesbaden.

Es ist offiziell. Mit sofortiger Wirkung verlässt Lucas Brumme nach viereinhalb Jahren den BFC Dynamo. Seit der U19 war der Flügelspieler für die Hohenschönhausener aktiv. Nun hat er eine neue Herausfor ...

RP / Thomas Schulze - vor
Regionalliga West
KFC Uerdingen steigt ohne neuen Geldgeber in die Regionalliga West ab

Die Mitglieder sollen mit ihrem Votum den Einsteig eines neuen Geldgebers frei machen. Wird der nicht gefunden, wird der KFC Uerdingen künftig in der Regionalliga spielen. Profifußball sei von der Stadt Krefeld nicht gewünscht.

Die Uhr tickt. Die T ...

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
War im Stadion, Investor Hasan Kivran. 
Heimsieg überschattet - Stadt widerspricht Türkgücü und Hasan Kivran

„Keine Zusage“ für NLZ an Türkgücü

Sportlich und finanziell scheint alles wieder gut zu sein. Doch die Stadt bereitet Kothny gewisse Schwierigkeiten. Demnach gibt es noch kein Einverständnis über die Forderungen des Vereins.

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Hasan Kivrans Ausstieg bei Türkgücü stellt Trainer Alexander Schmidt (li.) und Geschäftsführer Max Kothny vor große Fragezeichen.
Türkgücü: Vier Millionen Euro Verlust - Grund für Kivrans Ausstieg?

Selbst Kivrans Umfeld überrascht

Türkgücü München rechnet für die Spielzeit 2020/21 mit einem deutlichen Verlust. Die Zukunft scheint nach dem Ausstieg von Hasan Kivran ungewiss.

Jonas Weber/ Fussball Vorort FuPa Oberbayern - vor
3. Liga
Türkgücü München ist unter Fußballfans seit jeher umstritten.
"Negative Resonanz" bei Dynamo - Türkgücü bricht Gästeticket-Aktion ab

Fans riefen auf, keine Auswärtstickets zu erwerben

Die Ticket-Aktion TGMUgruna ist bei den Dynamo Dresden Fans auf Abweisung gestoßen. Die Anhänger rufen zur Boykottierung der Aktion auf.

Tabelle
1. SG Dynamo (Ab) 1814 35
2. Ingolstadt 187 34
3. TSV 1860 1818 30
4. Türkgücü Mün (Auf) 185 30
5. SC Verl (Auf) 188 29
6. F.C. Hansa 187 29
7. Saarbrücken (Auf) 186 29
8. SV Wehen Wie (Ab) 183 27
9. HallescherFC 18-7 25
10. KFC Uerding. 19-3 24
11. FC Bayern II 180 23
12. SV Waldhof 18-2 23
13. Viktor. Köln 19-9 23
14. SV Meppen 19-7 22
15. Haching 18-6 20
16. FC K´lautern 19-6 20
17. Zwickau 16-5 18
18. Magdeburg 18-7 18
19. MSV Duisburg 18-9 18
20. VfB Lübeck (Auf) 18-7 16
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich