FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 17.06.17 09:28 Uhr|Autor: Felix Durach - Fussball Vorort2.857
Menelik Chaka Ngu’Ewodo im Spiel gegen Schalding-Heining F: Weiderer

Chaka im Interview: "1860 ist ein heißes Pflaster momentan"

Stürmer erklärt Wechsel nach Rostock
TSV 1860 München – Eine traurige Nachricht für alle Löwen-Fans. Goalgetter Menelik Chaka Ngu’Ewodo verlässt den TSV 1860 München und wird in der kommenden Saison für Hansa Rostock in der 3. Liga auflaufen. 

Im Interview mit Fussball-Vorort stand der Youngster uns Rede und Antwort: 

Nach einer halben Saison bei deinem Jugendverein geht es für dich jetzt nach Rostock. Wie kam es zu dieser Entscheidung?

Menelik Chaka Ngu’Ewodo: Am Ende der Saison haben einige Mannschaften ihr Interesse signalisiert, vor allem, als 1860 dann in die 4. Liga abgestiegen war. Ich habe mich dann mit meinem Berater besprochen und wir haben uns für Rostock entschieden, weil das Gesamtpaket unglaublich überzeugend war. Nachdem wir dort selbst vor Ort waren, Gespräche geführt haben und alles gesehen haben, war ich wirklich begeistert und konnte nicht anders, als mich für Rostock zu entscheiden.

Augsburg, die Löwen, Schwabmünchen, Pullach. Deine bisherigen Vereinsstationen lagen alle in Bayern. Jetzt geht es für dich zu dem nördlichsten Klub in der 3. Liga. Wird das für dich eine schwere Umstellung?

Natürlich ist das keine kleine Umstellung. Meine Familie, meine Freunde und meine Freundin sind alle hier in Bayern. Aber ich freue mich unglaublich auf diesen tollen Traditionsverein, die Stadt und die Menschen dort. Ich bin definitiv bereit für diesen Schritt und kann es kaum abwarten.

Durch deinen Wechsel entgeht dir vielleicht eine große Chance bei den „neuen Löwen“. Bei 1860 in der ersten Mannschaft zu spielen, könnte als großes Sprungbrett dienen. Wieso siehst du bei Rostock die bessere Perspektive?

Ich bin davon überzeugt, dass 1860 ein sehr erfolgreiches Projekt sein kann. Trainer, Fans und Team sind der Wahnsinn. Das hat mir die Entscheidung sehr schwer gemacht. Hansa Rostock hat ehrgeizige Ziele und die höhere Liga ist für mich einfach ein Riesenansporn. Zudem muss ich sagen, dass es mir wichtig war, in einem ruhigeren Umfeld zu arbeiten. Ich bin noch jung und 1860 ist wirklich ein sehr heißes Pflaster momentan...

In den letzten Wochen war ja einiges los bei den Löwen. Wie hast du als Spieler die Entwicklungen bei 1860 empfunden?

Ich muss ehrlich sagen, das hat mich alles ziemlich mitgenommen. Und auch dieser lange Zeitraum, in dem Ungewissheit herrschte, war sehr hart.

Vor ein paar Monaten hast du noch gegen Teams wie Wolfratshausen oder Bogen getroffen. In der ersten DFB-Pokal Runde geht es für dich und deinen neuen Verein gegen Hertha BSC. Was ist das für ein Gefühl?

Ein unglaubliches Gefühl. Hätte man mir das nach noch in Pullach erzählt, hätte ich das nicht geglaubt. Und klar, das DFB Pokalspiel gegen Hertha fühlt sich bereits jetzt unecht an. Ich bin sehr dankbar für diese Chance.

Neben deiner Fußballkarriere studierst du noch fleißig. Welche Auswirkungen hat der Ortswechsel auf dein Studium?

Ich habe mein Studium bereits auf ein Fernstudium umgestellt. Das wird bestimmt sehr stressig, aber das wird klappen.

Mit Stefan Wannenwetsch spielt noch ein ehemaliger Junglöwe bei Rostock. Kennt ihr euch, auch wenn er ein wenig älter ist?

Ja, Stefan kenne ich vom Sehen. Er war damals bei den Amateuren, als ich noch in der Jugend spielte. Dementsprechend hatte ich keinen Kontakt zu ihm. Ich freue mich aber auf ihn, weil ich immer nur Gutes über ihn gehört habe.

Im Februar war Menelik Chaka Ngu'Ewodo zum Video-Interview in der Vorort-Redaktion 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.07.2017 - 886

Die zwei Welten der kleinen Bayern

Vorbereitung für die Mission Aufstieg

14.07.2017 - 524

Nächste Trikot-Panne bei Berzel: Fehlt da nicht etwas?

Nach dem Brezelgate

14.07.2017 - 415

FV Illertissen sucht neuen Mittelfeldchef

Für den FV Illertissen beginnt die Saison in der Regionalliga Bayern am Freitag gegen Bayreuth

20.08.2017 - 414

Infos zum Pokal-Spiel der Löwen beim TSV Dorfen

Wichtig für alle Fans

18.07.2017 - 383

„Das war 1988“: Bierofka erzählt von Grünwalder-Premiere

Freitag müssen die Löwen daheim ran

20.08.2017 - 251

Toto-Pokalfieber: Das Spiel des Lebens – vor 32 Jahren

Redakteur Wolfgang Krzizok erinnert sich

Tabelle
1. Haching 3472 83
2. TSV 1860 II 3410 63
3. FC Bayern II 3422 58
4. FC Augsburg II 3435 57
5. FC Memmingen 3414 52
6.
Illertissen 340 51
7.
FC Nürnberg II 345 49
8.
Ingolstadt II 348 48
9.
Schweinfurt 34-4 48
10.
1860 Rosenh. (Auf) 34-4 48
11.
SV Wacker 34-8 47
12. VfR Garching (Auf) 34-8 46
13. SpV Bayreuth 34-10 42
14. Buchbach 34-19 41
15. Schalding 34-7 40
16. Greuth.Fürth II 34-19 31
17. Seligenport. (Auf) 34-35 29
18. Bayern Hof (Auf) 34-52 12
Tordifferenz bei Punktgleichheit maßgebend, nicht der direkte Vergleich!

Zwangsabstieg TSV 1860 II wg. Abstieg TSV 1860 München aus der 2. Liga.
ausführliche Tabelle anzeigen