3. Liga: Sonniger Samstag mit mehr als nur Schönwetterwolken
Samstag 20.02.21 16:15 Uhr|Autor: Helmut Weigerstorfer 1.849
Der Spieltag in Bildern: Türkgücü jubelt, die Löwen hadern. Doch das war längst nicht alles. Foto: Imago Images - Pressefoto Eibner/Montage: FuPa

3. Liga: Sonniger Samstag mit mehr als nur Schönwetterwolken

3. Liga/25. Spieltag - Samstag: Türkgücü München und Ingolstadt gewinnen ihre Partien +++ Unterhaching und die Löwen verlieren jeweils 1:2 +++
Es hätte ein schöner Samstag werden können - nicht nur wegen der frühlingshaften Temperaturen nach zuletzt winterlichen Verhältnissen. Wenn da nur das bayerische Quartett, das am 2. Tag des 25. Spieltages im Einsatz war, in Gänze mitgespielt hätte. Türkgücü München (gegen Lübeck) und Ingolstadt (gegen Lautern) waren "brav" und gewannen ihre Spiele. Die Löwen (gegen Saarbrücken) und Haching (gegen Duisburg) hingegen spielten nicht mit - sie verloren jeweils mit 1:2.


 

Auf Regen folgt Sonnenschein und umgekehrt. Das weiß der TSV 1860 München nur zu gut - auch und vor allem in der aktuellen Situation. Mit der 1:2-Auswärtsniederlage in einem spannenden Spiel gegen Saarbrücken verspielten die Löwen endgültig ihre gute Ausgangslage im Aufstiegsrennen. Ein Punkt aus drei Spielen nunmehr sind zu wenig, um die 2. Liga-Ambitionen nur annähernd untermauern zu können. Michael Köllner nach Spielschluss: "Beide Mannschaften sind in einem packenden Spiel an ihre Grenzen gegangen. Wir mussten viel leiden." Und Saarbrückens Lukas Kwasniok analysierte: "Aus meiner Sicht war das ein absolutes Topspiel. Die Partie ist spannend geworden, weil wir das dritte Tor nicht rechtzeitig nachgelegt haben. Auch deshalb hatten wir zum Schluss Glück, dass wir gewonnen haben."

Ingolstadt um Merlin Röhl konnte sich Lautern vom Leibe halten.

Ingolstadt um Merlin Röhl konnte sich Lautern vom Leibe halten. Foto: Pressefoto Eibner


 

Es war kein Schönwetter-Fußball, aber dennoch von Erfolg gekrönt. Dank des ersten Tores von Youngster Justin Butler in der 3. Liga sicherte sich der FC Ingolstadt einen Pflichtdreier bei Kellerkind Kaiserslautern, das mit der Euphorie des Derby-Sieges gegen Waldhof Mannheim zuletzt alles andere als ein Sparringspartner war. Die Schanzer jedoch sind ein Spitzenteam und haben das an diesem Spieltag eindrucksvoll unter Beweis gestellt. "Wir haben unser Ziel, hier was mitzunehmen, nicht erreicht - obwohl es möglich war. Wir haben Ingolstadt einige Aufgaben mit auf den Weg gegeben", resümierte FCK-Trainer Marco Antwerpen. FCI-Coach Thomas Oral sah es ähnlich, weshalb er erleichtert feststellte: "Wir freuen uns über diesen Sieg, wissen aber, dass er nur eine Zwischenstation ist und wir noch einen langen Weg vor uns haben."

 

Hoch Andreas beim Aufsteiger. Unter der Regie des Übergangstrainers Pummer, die aufgrund seiner fehlenden Lizenz zeitlich begrenzt ist, gewann Türkgücü das zweite Spiel in Folge und lässt die schwierige Phase zu Beginn des Jahres endgültig hinter sich. "Lebensversicherung" Sercan Sarerer und Neuzugang Noel Niemann logischerweise mit seinem Premieren-Treffer krönten eine souveräne Leistung der Oberbayern bei ihrem Gastspiel im Hohen Norden. Der Sportliche Leiter der Oberbayern, Roman Plesche, sah eine sehr "disziplinierte und couragierte Leistung" seiner Elf und freute sich mit Andi Pummer über dessen zweiten Sieg im zweiten Spiel. "Er macht das sehr gut", stellte der TG-Funktionär fest. Es würden Gespräche stattfinden, dass der zweimalige Aufstiegstrainer noch ein Spiel als Chef bestreiten darf. Mehr ist (leider) nicht mehr möglich.

Ohweh, ohweh SpVgg Unterhaching. Auch im Kellerduell gegen Duisburg gab's keinen Sieg.

Ohweh, ohweh SpVgg Unterhaching. Auch im Kellerduell gegen Duisburg gab's keinen Sieg. Foto: Sven Leifer


Die dunklen Wolken über Unterhaching werden immer finsterer und dichter. Die 1:2-Niederlage im absoluten Abstiegsgipfel gegen den MSV Duisburg ist ein weiterer Nackenschlag für die Truppe von Trainer Arie van Lent. Die Spielvereinigung spielte zwar gut mit, aber eben nur das. Die Punkte bleiben im Westen Deutschlands. Die Spielvereinigung schlittert gen Regionalliga. Arie van Lenz war deutlich geknickt: "Wir haben es eigentlich gut gemacht, werden aber Woche für Woche bitter bestraft." Verbitterung auf der einen Seite, Freude auf der anderen - zumal das Debüt von Pavel Dotchev als MSV-Trainer geglückt ist: "Das Spiel kann auch anders ausgehen. Aber genau deshalb bin ich umso glücklicher über den Sieg."

 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Jörg Bullinger - vor
3. Liga
Alexander Schmidt (li.) hat nach Ansicht von Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny zuletzt zu defensiv aufgestellt.
Türkgücü München: Max Kothny rechnet mit Ex-Trainer Alex Schmidt ab

„Aufstellung hätte man besser machen können“

Max Kothny hat sich vor der Partie gegen den 1. FC Magdeburg zur Entlassung von Alexander Schmidt geäußert. Der Ex-Coach von Türkgücü München kommt dabei nicht gut weg. ...

Münchner Merkur / Fussball Vorort FuPa Oberbayern - vor
3. Liga
Max Kothny (r.) und Roman Plesche suchen nach einem Nachfolger für Alexander Schmidt.
Türkgücü München: Zwei Optionen für die Nachfolge von Alex Schmidt

Max Kothny über Gedankenspiele des Klubs

Türkgücü München gewinnt unter Interimscoach Andi Pummer gegen Magdeburg. Nach dem Spiel äußert sich Max Kothny über die Pläne des Aufsteigers auf der Trainerposition. ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Die Amateurfußballer sehnen die Rückkehr auf den grünen Rasen herbei.
BFV-Planspiele - Heikles Thema Relegation

Sofern die Regierung grünes Licht für den Amateurfußball gibt, will der Verband den Vereinen eine angemessene Vorbereitungszeit geben: Im Gespräch sind mindestens drei Wochen

Normal wäre am vergangenen Wochenende die turnusgemäße Tagung aller BFV ...

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Kein Spiel für Feingeister: Türkgücü-Kapitän Sercan Sararer (r.) traf spät zum 1:1.
Türkgücü München enttäuscht bei Dayats Debüt - Präsident Kivran tobt

Aufsteiger reicht Unterlagen für 2. Liga ein

Das Unentschieden gegen den FSV Zwickau dämpft die Aufstiegshoffnungen von Türkgücü München. Die Lizenzunterlagen für die 2. Liga hat der Klub trotzdem eingereicht. München – In den letzten Tagen wo ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Ein zeitnahe Rückkehr auf den grünen Rasen scheint für die Amateurfußballer weiterhin noch in weiter Ferne zu sein
SPD-Vorschlag dämpft Hoffnungen - Inzidenzwert von unter 35 maßgebend

Geht es nach einem Vorschlag der SPD-geführten Länder, ist ein Training in Kleingruppen frühestens ab dem 22. März möglich +++ Die Rückkehr in den Wettkampfbetrieb im Optimalfall ab dem 19. April

Ein dauerhafter Inzidenzwert von 35 ist die magi ...

RP / Thomas Schulze - vor
3. Liga
FCN? N für Noah oder Niederrhein

Analyse: Roman Gevorkyan hat die Anteile des KFC Uerdingen übernommen. Wer ist das? Welche Ziele verfolgt der Investor aus Armenien? Warum fließt immer noch kein Geld? Sind die Sorgen der Fans berechtigt? Wir geben einige Antworten.

Der KFC Uerdinge ...

Mario Gjevukaj/ nms - vor
3. Liga
Serdar Dayat hat angegeben, 2009 ein Praktikum bei Peter Neururer (li.) gemacht zu haben. Laut Neururer hat er aber unter ihm nie angefangen zu arbeiten
Dayat als Türkgücü-Trainer: Für Peter Neururer „ein absoluter Skandal“

Ungereimtheiten wegen Fußballlehrer-Lizenz

Um die Fußball-Lehrerlizenz von Türkgücü Münchens Coach Serdar Dayat gibt es Ungereimtheiten. Peter Neuruer, langjähriger Bundesliga-Trainer, spricht von einem Skandal. ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Rotes Trikot - viel blaue Vergangenheit: Timo Gebhart ist vom TSV 1860 zum FC Memmingen zurückgekehrt.
»Ich habe viele Fehler gemacht«: Das große Interview mit Timo Gebhart

Rückkehr nach Memmingen, Abschied von 1860, Blick auf die Karriere: Der 31-Jährige steht ausführlich Rede und Antwort

Er war der Königstransfer der Regionalliga Bayern im vergangenen Spätsommer: Der Fußball-affine Teil des Freistaats horchte auf, a ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Training in Kleingruppen könnte ab Montag, den 8. März wieder möglich sein.
Trotz Lockdown-Verlängerung: Ersehntes Signal für Amateursport?

Beschlussvorlage: Sport im Freien mit bis zu 10 Personen soll ab Montag wieder möglich sein

Am morgigen Mittwoch beraten Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder, wie es ab kommenden Montag in Deutschland weitergehen soll. Bis ...

red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
In der Schweiz darf der Ball bald wieder für Kinder und Jugendliche rollen.
Schweiz lockert Corona-Maßnahmen: Ab 1. März Jugendfußball erlaubt

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre dürfen im Nachbarland bald wieder in den Trainings- und Spielbetrieb einsteigen

Der fußballbegeisterte Nachwuchs in der Schweiz hat Grund zum Jubeln. Eidgenössischen Medienberichten zufolge sollen in Kürze Lockeru ...

Tabelle
1. SG Dynamo (Ab) 2523 51
2. Ingolstadt 258 47
3. F.C. Hansa 2512 45
4. SV Wehen Wie (Ab) 2510 44
5. Saarbrücken (Auf) 2511 43
6. TSV 1860 2522 41
7. Türkgücü Mün (Auf) 264 40
8. SC Verl (Auf) 2411 37
9. HallescherFC 25-6 35
10. SV Waldhof 26-2 34
11. FC Bayern II 25-1 30
12. Zwickau 24-4 30
13. SV Meppen 24-7 30
14. MSV Duisburg 25-12 27
15. Viktor. Köln 25-13 27
16. FC K´lautern 26-7 26
17. KFC Uerding. * 23-8 24
18. Magdeburg 26-15 24
19. VfB Lübeck (Auf) 25-12 23
20. Haching 26-14 21
* KFC Uerdingen 05: 3 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich