"Vermisse Willen im Amateurfußball"
Mittwoch 08.08.18 13:00 Uhr|Autor: Johannes Lahr2.362
Albert Nsiah, Stadionsprecher des FSV Frankfurt. F: Ig0rZh – stock.adobe/Reese

"Vermisse Willen im Amateurfußball"

"Nachspielzeit" mit Albert Nsiah +++ "Möchte nicht ausschließen, dass ich mit 37 oder 38 Jahren ein Comeback starte" +++ 3Ecken1Elfer-Moderator jetzt Stadionsprecher beim FSV Frankfurt
Wiesbaden. In unserer Interview-Rubrik "Nachspielzeit" befragen wir wöchentlich in lockerem Rahmen interessante Spieler, Trainer oder Persönlichkeiten der Region über ihren Verein und ihre persönlichen Ziele. Heute zu Gast: Albert Nsiah (36), Moderator, Model und Stadionsprecher beim FSV Frankfurt.


FuPa: Hallo Albert, neben deiner Tätigkeiten als (Fußball)-Moderator, Model und Flugbegleiter bist du jetzt auch Stadionsprecher beim Regionalligaverein FSV Frankfurt. Wie kam das zustande und wann geht es für dich los?

Albert Nsiah: Es gab auf der Facebookseite des FSV einen Aufruf zu einem Casting. Dort habe ich mich dann beworben und wir wurden zu zweit eingestellt. Nächsten Montag werde ich dann mit Daniel Franzen beim Topspiel gegen Waldhof Mannheim (13.07, 20:15 live auf Sport1) "ins kalte Wasser geworfen." Von da an werden wir alle zwei Wochen die Heimspiele am Bornheimer Hang moderieren.

Wirft man einen Blick auf deine Website (www.albertnsiah.de) merkt man schnell, dass du ein vielbeschäftigter Mann bist. Bleibt dir da überhaupt noch Freizeit?

Na ja, also mein Dienstplan ist schon sehr durchgetaktet. Viel Zeit für sportliche Aktivitäten, beispielsweise in meiner freien Zeit zu kicken, bleibt mir deshalb nicht mehr wirklich. Die Zeit außerhalb meiner beruflichen Tätigkeiten widme ich meiner Freundin, sonst rennt die mir noch davon (lacht).

Wie stehst du als Experte zur Entwicklung von FuPa? Hast du schon Erfahrung in der Arbeit mit FuPa gemacht?

Ich sehe die Entwicklung sehr positiv. Früher musste man immer auf die Berichte der Amateurspiele in der Zeitung warten. Durch FuPa ist es möglich die Spielberichte, Fakten, Statistiken und vieles mehr kompakt und zeitnah nach Spielende einzusehen. Das ist natürlich super. Von FuPa bekam ich dann die Anfrage, ob ich die Videos aus meiner Sendung 3Ecken1Elfer auch dort veröffentlichen möchte. Die Idee fand ich sehr gut, denn davon hat auch der FuPa-Zuschauer einen Mehrwert.

Deine Sendung für den Amateurfußball (3Ecken1Elfer), die du seit 2011 auf YouTube ausstrahlst, hast du ja schon angesprochen. Wird man dich auch dieses Jahr wieder auf den Sportplätzen der Region antreffen?

Auf jeden Fall. Auch wenn ich zeitlich sehr ausgelastet bin, versuche ich wieder einige Videos von interessanten Spielen aus dieser Saison hochzuladen. Man wird sehen, wie viele Spiele ich dieses Jahr mit meiner Kamera begleiten kann. Sicher ist, dass ich die Videos in einem unregelmäßigen Abstand hochladen werde. Trennen könnte ich mich von meiner Sendung aber noch nicht, da hängt emotional noch zu viel für mich dran. Außerdem bin ich auch sehr stolz darauf, dass ich das, komplett alleine, immer gut hinbekommen habe.

Desweiteren hast du ja auch selbst schon in höheren Klassen gespielt. 2006/2007 durftest du in der Hessenliga für die TSG Wörsdorf ran. Wie war das für dich und was hat sich aus deiner Sicht in dieser Liga und generell im Amateurfußball geändert?

Das war natürlich ein tolles Erlebnis auf so hohem Niveau zu spielen. Man darf nicht vergessen, dass die Oberliga damals noch die vierthöchste Spielklasse im deutschen Fußball war. Der Hauptunterschied ist also, dass die Liga mittlerweile nur noch die fünfthöchste ist. Das ist schon eine andere Nummer. Mir hat mal ein sportlicher Leiter eines Vereins gesagt, bei mir würden Willen und Einstellung passen. Deshalb werde ich später mal höherklassig spielen. Die Mentalität und den Willen vermisse ich im Amateurfußball und gerade auch in den Kreisligen.

Zu guter Letzt: Deine letzte aktive Station war die SG Wildsachsen in der Saison 2016/2017. Gibt es Comebackgedanken?

Man soll nie "Nie" sagen (lacht). Meine Zielsetzung ist es TV Moderator zu werden. Sollte ich das schaffen, werde ich 3Ecken1Elfer wahrscheinlich aufgeben müssen. Wenn dann noch Zeit ist, sonntags im Verein zu kicken, möchte ich nicht ausschließen, dass ich mit 37 oder 38 Jahren ein Comeback starte.

Vielen Dank für deine Zeit, Albert!


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Stephan Neumann - vor
Kreisoberliga Wiesbaden
Vier Neue beim FVD: Tim Basic, Tim Ullmann, Nawid Hashemi und Paul Knopp tragen ab Sommer das Trikot des A-Ligisten.
FV Delkenheim: Drei weitere Zugänge fix

Der künftige Spielertrainer Pascal Bender hat sogar noch ein Ass im Ärmel

Wiesbaden. Beim Fußball-A-Ligisten FV Delkenheim planen die Verantwortlichen weiter im Vollgas-Modus für die Saison 2021/22. Der künftige Spielertrainer Pascal Bender, der im ...

Stephan Neumann - vor
Kreisoberliga Wiesbaden
Wird sehr wahrscheinlich auch in der kommenden Saison der Steuermann beim Türkischen SV bleiben: Hakan Tutkun (Foto).
Tutkuns Verbleib beim TSV quasi sicher

Beim Türkischen SV spricht nichts dagegen, dass der Coach 2021/22 weitermacht +++ Zwei Neue im Visier

Wiesbaden. In der Fußball-Kreisoberliga Wiesbaden liefern sich der Türkische SV als Erster (32 Punkte aus zwölf Spielen) und Verfolger Spvgg. Sonnen ...

Michael Eder - vor
Regionalliga Bayern
Gewinne einen 1.000€-Gutschein für den Teammanager des Jahres

Stanno präsentiert: Nenne uns den Teammanager eures Vereins, der diesen Titel eurer Meinung nach verdient hat +++ Hauptgewinn: 1.000€-Gutschein in der Stanno-Vereinswelt für euren Club

Er führt permanent Spielergespräche und ist das Bindeglied zwi ...

Stephan Neumann - vor
Gruppenliga Wiesbaden
Verlängert: Yildirim Sari (oben links) und Daniel Löbelt bleiben dem SV Wiesbaden treu.
SV Wiesbaden: Frühe Weichenstellungen für die Zukunft

Verantwortliche des Gruppenligisten haben mit dem Chefcoach und dem Sportlichen Leiter verlängert

Wiesbaden. Die Fußbälle sind notgedrungen eingemottet, doch das hindert die Verantwortlichen des Gruppenligisten SV Wiesbaden nicht, sich bestmöglich fü ...

Rüdiger Dittrich (Gießener Anzeiger) - vor
Verbandsliga Hessen Mitte
FC Gießen verpflichtet Celik

RL SÜDWEST: +++ Offensivspieler kommt vom Verbandsligisten FC TuBa Pohlheim +++

GIESSEN . Der FC Gießen hat Antonyos Celik vom Fußball-Verbandsligisten FC TuBa Pohlheim verpflichtet. Das teilte FC-Notvorstand Turgay Schmidt am Donnerstag mit. ...

Stephan Neumann - vor
Kreisoberliga Wiesbaden
Wollen bei Karadeniz bessere Zeiten einläuten: Mustafa-Kemel Günbet (oben links) und Bülent Ciblak.
SKG Karadeniz: "Alles abreißen und Verein komplett neu aufbauen"

Unter Führung von Mustafa-Kemal Günbet und Bülent Ciblak soll der Neustart beim Wiesbadener Kreisoberliga-Schlusslicht diesmal gelingen

Wiesbaden. Es ist ein weiterer interner Neustart bei den Fußballern der SKG Karadeniz, die punktlos das Tabellen ...

red - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (neben Bundeskanzlerin Angela Merkel) verteidigt die gemeinsam getroffenen Maßnahmen von Bund und Ländern.
Kein Amateurfußball im Januar: Lockdown wird verschärft

Bund und Länder einigen sich auf Verlängerung der geltenden Einschränkungen bis zum 31. Januar und weitere lokal-geltende Verschärfungen +++ Amateurfußball muss weiter pausieren

Die aktuell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie w ...

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Oberliga Westfalen
Es ist nicht Corona! Die größte Gefahr für den Amateurfußball ist ...

Ergebnis zur großen FuPa-Umfrage belegt Vielschichtigkeit der Probleme für Vereine

Im Dezember 2020 hat FuPa eine Umfrage-Serie gestartet, in der aufgezeigt werden soll, was den Amateurfußball und seine Anhänger sowie Protagonisten wirklich bewegt. ...

Tabelle
1. FC Gießen (Neu) 3289 79
2. Alzenau 3245 66
3. KSV Hessen * (Ab) 3240 65
4. Hadamar 3230 60
5. Barockstadt 3219 52
6. VfB Ginsheim 32-1 50
7. KSV Baunatal 32-4 48
8. Eddersheim (Auf) 32-5 46
9. Waldgirmes 32-1 45
10. Bad Vilbel (Auf) 32-4 40
11. Griesheim 32-21 39
12. Lohfelden 32-7 38
13. TG Friedberg (Auf) 32-19 36
14. Flieden 32-15 32
15. Hünfelder SV * (Auf) 32-38 29
16. Ederbergland 32-60 21
17. Neu-Isenburg 32-48 20
* KSV Hessen Kassel: 5 Punkte Abzug
* Hünfelder SV 1919: 1 Punkte Abzug
Wertung gemäß Direkter Vergleich
In der Tabelle sind die Punktabzüge aufgrund der Nichterfüllung des Schiedsrichter-Pflichtsolls eingerechnet.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich