Himmel wechselt hinter die Bande
Dienstag 17.11.20 17:00 Uhr|Autor: Carsten Schröder1.523
Nach der Saison ist Schluss: Benjamin Himmel (schwarzes Trikot) übernimmt bei der TSG den Part des Sportlichen Leiters. Foto: BK/Dirigo

Himmel wechselt hinter die Bande

Defensivstratege übernimmt im Sommer den Part des Sportlichen Leiters der TSG +++ Zwei Abgänge zur Winterpause

Pfeddersheim. Ein neuer Hoffnungsträger für den Sturm ist bekanntlich da: Vllaznim Dautaj. Sein Vorgänger ist indes jetzt wieder weg. Und neben ihm hat sich bei der TSG Pfeddersheim auch ein echter Leistungsträger verabschiedet. Zumindest eine andere Personalie soll aber, während der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga in tristen November-Tagen ruht, für Aufbruchstimmung sorgen: Benjamin Himmel wird nach der Saison im Uwe-Becker-Stadion in die Rolle des Sportlichen Leiters wechseln.




Ein bisschen Überschwang klingt durch, wenn Daniel Wilde speziell von dieser letzten Personalie berichtet. „Es ist für die TSG eine tolle Sache, wenn sie so einen Topmann mit seinen Erfahrungen und seinem Netzwerk halten kann“, betont Wilde, der ja, was den Oberliga-Kader betrifft, neben seinem Trainerjob die Rolle des Sportlichen Leiters in Personalunion ausfüllt. Fortan soll Benjamin Himmel in diese Rolle hineinwachsen. Wichtig ist Wilde dabei aber die Klarstellung: „Bis zum Sommer ist er Spieler.“ Aber natürlich werde Himmel in alle Planungen eingebunden.

Die Absicht des Defensivstrategen, seinen Part auf dem Platz gegen einen hinter die Bande einzutauschen, kommt für Daniel Wilde nicht überraschend: „Er hat uns früh signalisiert, dass es für ihn die letzte Saison auf einem so hohen Niveau sein werde.“ Seit seinem Wechsel von Wormatia Worms zur TSG hatte sich Himmel, der aus der Nachwuchsarbeit des 1. FC Kaiserslautern stammt, ein berufliches Standbein aufgebaut, das mit dem für die Oberliga nötigen Aufwand nicht mehr zu stemmen ist. „Auch wenn es ihm sehr weh tut“, weiß Wilde. „Er ist ja noch keine 35, sondern erst 29 Jahre alt.“ Wobei Himmel zuletzt doch auch immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte.

Während Himmel nach der wohl anstehenden Winterpause, der Regionalverband berät am Mittwoch über die Fortsetzung der Runde, noch mal durchstarten möchte, muss Daniel Wilde indes ohne Ali Bülbül und Saher Bhatti planen. Für die größere Lücke sorgt dabei der Abschied von Saher Bhatti. Wobei Daniel Wilde von diesem Abgang nicht überrascht wurde. Die Vereinbarung sei von Anfang an ohnehin nur bis zur Winterpause gedacht gewesen, weil sich der 21-Jährige auch weiterhin noch in der Regionalliga beweisen möchte. Zur TSG gekommen war der Cousin von Waaris Bhatti im September, weil sich da ein Wechsel zur SG Großaspach zerschlagen hatte. Nun steht wohl der nächste Anlauf an.

Wo dieser glücken soll, ist noch unklar. Gleiches gilt für die nächste Station von Ali Bülbül, den die TSGler im Sommer von Schott Mainz nach Pfeddersheim lotsten. In der Bilanz des 25-Jährigen stehen seitdem zehn Pflichtspiele in Oberliga und Pokal und zwei Tore. Zu wenig, um Ansprüche als uneingeschränkter Sturmführer geltend machen zu können. Genau in dieser Rolle hätte sich Bülbül aber gerne gesehen, weshalb er auch das Gespräch mit Daniel Wilde suchte. „Er ist selbstkritisch genug, dass er weiß, dass seine Leistung nicht überragend war“, beschreibt der TSG-Trainer den Inhalt der Aussprache. Dass sich den Pfeddersheimern zudem mit Vllaznim Dautaj ein namhafter Angreifer anschloss, ließen Bülbüls Aktien gewiss nicht steigen. Wilde: „Wir sind auf keinen Nenner gekommen.“

Gesucht wird ein solcher mit manch anderem Spieler wohl erst in den nächsten Wochen. Denn noch hat die Winterpause ja gar nicht begonnen.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Marcus Mühlenbeck - vor
News
Tom Nickel, Youngstar des FC Bierstadt, trat an der Torwand im ZDF-Sportstudio an.
ZDF-Torwand: Tom muss Trikots von Union Berlin waschen

Bierstadt-Junior unterliegt dem FCU-Geschäftsführer Oliver Ruhnert im Torwandschießen +++ "Ich habe es genossen"

Wiesbaden/Mainz. Nach seinem direkt verwandelten Eckball mit dem Außenrist wurde Tom Nickel, B-Junior des FC Bierstadt, ins A ...

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Oberliga Westfalen
Es ist nicht Corona! Die größte Gefahr für den Amateurfußball ist ...

Ergebnis zur großen FuPa-Umfrage belegt Vielschichtigkeit der Probleme für Vereine

Im Dezember 2020 hat FuPa eine Umfrage-Serie gestartet, in der aufgezeigt werden soll, was den Amateurfußball und seine Anhänger sowie Protagonisten wirklich bewegt. ...

Michael Grünberger - vor
Regionalliga Bayern
"Amateur-Tor des Jahres": So liefen die ersten Votings

Alle bisherigen & kommenden Duelle im Überblick +++ Seit 10. Januar könnt ihr jeden Tag abstimmen, welches Tor ins Finale einziehen soll +++ Tolle Sachpreise für die besten drei Torschützen von Stanno

Einfach nur W-O-W: FuPa hatte die Community au ...

FuPa-Redaktion Westpfalz - vor
Oberliga RPS - Gruppe Süd
Djibril Diallo klatscht ab, der Stürmer verlässt den FK Pirmasens.
Diallo verlässt den FK Pirmasens

21-jähriger wechselt zurück zum Oberligisten FC Hertha Wiesbach

Djibril Diallo kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück und verlässt den Regionalligisten FK Pirmasens somit nach eineinhalb Jahren wieder. Er trägt nach der Winterpause das Trikot des ...

Andreas Arens - vor
Frauen-Rheinlandliga
Wenn das Prinzip Hoffnung regiert

Re-Start im Amateurfußball rückt in immer weitere Ferne – Das sagen Funktionäre des Verbands.

Gegen null tendiert mittlerweile die Hoffnung, die Saison noch komplett zu Ende spielen zu können – seit Dienstag gelten bis mindestens Ende Januar s ...

red/aa/PM - vor
Verbandsliga Nord-Ost
Gibt ab Sommer beim TSC Zweibrücken die Kommandos: Peter Rubeck.
Zwei Ex-Trierer zieht es in die Pfalz

Welchen Club Peter Rubeck künftig trainiert und wo Alexander Biedermann ab Sommer stürmt.

Neue Aufgabe für Peter Rubeck: Der frühere Trainer von Eintracht Trier und des FSV Salmrohr übernimmt zur neuen Saison den pfälzischen Landesligisten TSC Zweib ...

red - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (neben Bundeskanzlerin Angela Merkel) verteidigt die gemeinsam getroffenen Maßnahmen von Bund und Ländern.
Kein Amateurfußball im Januar: Lockdown wird verschärft

Bund und Länder einigen sich auf Verlängerung der geltenden Einschränkungen bis zum 31. Januar und weitere lokal-geltende Verschärfungen +++ Amateurfußball muss weiter pausieren

Die aktuell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie w ...

Torben Schröder - vor
Oberliga RPS - Gruppe Süd
Personalwechsel bei Schott Mainz: Saher Bhatti (rechts oben) kommt, Luca Baderschneider geht.
Baderschneider geht, Bhatti kommt

TSV Schott Mainz wechselt auf der Linksverteidiger-Position +++ Abgang nach Idar-Oberstein, Zugang aus Pfeddersheim

Einen Wechsel auf der Außenverteidiger-Position hat der TSV Schott Mainz vollzogen. Anstelle von Luca Baderschneider beackert künftig S ...

Martin Imruck - vor
Oberliga RPS - Gruppe Süd
"Freue mich auf alles, was komm"

Nachspielzeit mit Benjamin Himmel +++ Noch Spieler, ab Sommer sportlicher Leiter der TSG Pfeddersheim +++ Grundgerüst verlängert beim Fußball-Oberligisten

Pfeddersheim. In unserer Interview-Rubrik "Nachspielzeit" befragen wir wöchentlich in lockere ...

Paul Krier - vor
Ehrenpromotion
Wer über einen Garten verfügt, kann sich natürlich einen kleinen Trainingsparcours aufbauen -
Fit bleiben während der Krise: so geht‘s!

FuPa Luxemburg hat Informationen gesammelt, wie sich Spieler jetzt und während einer möglichen kompletten Ausgangssperre fit halten können!

Bereits im letzten Frühjahr hatten wir uns mit einigen Experten unterhalten, die Tipps gaben, wie Fußballspi ...

Tabelle
1. Worma. Worms 921 24
2. FV Dudenhof. 96 17
3. Diefflen 94 14
4. Ludwigshafen 91 13
5. Jägersburg 9-7 13
6. Elversberg II 9-2 12
7. Völklingen 90 11
8. Pfeddersheim 9-1 11
9. Wiesbach 92 8
10. Speyer 8-3 8
11. Mechtersheim 9-6 8
12. Eppelborn 8-15 4
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich