Zu harte Ampelkarte für Al Mudafer stoppt Schwalmtal
Sonntag 01.03.20 19:00 Uhr|Autor: Marc Steinert (Oberhessische Zeitung)359
Die SG Schwalmtal unterlag der TSG Leihestern deutlich mit 1:4. Foto: Raab

Zu harte Ampelkarte für Al Mudafer stoppt Schwalmtal

KOL GIESSEN SÜD: +++ In Unterzahl setzt es eine klare Heimniederlage gegen die TSG Leihgestern +++

Schwalmtal . Die SG Schwalmtal ist in das neue Fußball-Jahrzehnt mit einer Heimniederlage gestartet. In einer Nachholpartie der Kreisoberliga Süd musste sich das Team von Trainer Daniel Schöppner auf eigenem Platz der TSG Leihgestern mit 1:4 (1:2) geschlagen geben.




SG Schwalmtal – TSG Leihgestern 1:4

„Wir haben uns wieder gut und teuer verkauft und hätten aus meiner Sicht auf jeden Fall einen Punkt holen können. Knackpunkt war aber die zu harte gelb-rote Karte gegen unseren Stürmer kurz nach der Pause. Leihgestern hatte dann relativ leichtes Spiel und hat seine Chancen zudem sehr effektiv genutzt. Das Ergebnis fällt meiner Meinung nach am Ende doch zu hoch aus“, berichtete SGS-Abteilungsleiter Thomas Hildebrand nach dem Jahresauftakt.

Dieser begann für den Tabellenletzten alles andere als gut, denn nach exakt einer Viertelstunde hatte Daniel Horn per Fernschuss zum 1:0 für die Gäste getroffen. Und nachdem Leihgesterns Stürmer nur vier Minuten später völlig alleine stand und per Heber das 2:0 folgen ließ, musste man Schlimmes für die Schöppner-Truppe befürchten. Die schüttelte sich aber nur kurz und kam nach 26 Minuten zum Anschlusstreffer. Nach einer abgewehrten Ecke landete der zweite Ball bei Alex Stach, der auf 1:2 verkürzte.

Damit ging es dann auch in die Pause, aus der die SGS schwungvoll zurückkam, nach nur fünf Minuten aber den entscheidenden Schlag hinnehmen musste. Der bereits verwarnte Rami Al Mudafer kam nach einem Zweikampf im Strafraum zu Fall, was Schiedsrichter Böhle als Schwalbe wertete und den Gastgeber-Angreifer deswegen mit Gelb-Rot des Feldes verwies. Schwalmtal versuchte in Unterzahl zwar alles, um den Ausgleich noch zu erzielen, musste den Gästen dadurch aber Räume anbieten, die diese weidlich ausnutzten. Mit einem perfekt ausgespielten Konter sorgte erneut Horn (74.) mit seinem dritten Tagestreffer für das 3:1 und damit für die Vorentscheidung, dem Niklas Port (87.) per Freistoß sogar noch das 4:1 folgen ließ.

Schwalmtal: Daniel Rakow – Rausch, Georg, Eidt, Ruhl, Schröder, Hildebrand, Döring, Al Mudafer, Korzenek, Stach.

SR: Böhle (Niederjossa). Gelb-Rote Karte: Al Mudafer (Schwalmtal, 50.). Z: 80.

Tore: 0:1 und 0:2 Horn (15., 19.), 1:2 Stach (26.), 1:3 Horn (74.), 1:4 Port (87.).




Tabelle
1. Langgöns 1933 49
2. SG Treis/Allend... 1924 42
3. TSG Wieseck 1731 34
4. SG O/B 1814 31
5. Burkhardsf. 189 30
6. Gr.-Linden 1911 31
7. Alt/Eu/Schwa 183 29
8. Leihgestern 180 28
9. Klein-Linden 19-5 25
10. FSG Homberg 17-10 21
11. Kurdischer 19-8 22
12. Grünb/Lehn/S 18-9 20
13. Hattendorf79 17-14 16
14. SG Trohe/Alten-... 19-17 16
15. ASV Gießen 19-27 16
16. Schwalmtal 18-35 6
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich