Das \"Bayreuther\" Spitzen-Trio
Donnerstag 17.09.15 14:38 Uhr|Autor: Christian Dotterweich 698

Das "Bayreuther" Spitzen-Trio

Pottenstein, Kühlenfels und Kirchenbirkig ganz oben in der Kreisklasse 3 ER/PEG
Sechs Mannschaften aus dem Landkreis Bayreuth spielen in der Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund. Drei davon dominieren zum Saisonstart die Liga. Ein kurzer Blick auf den TSC Pottenstein, den SC Kühlenfels und den SV Kirchenbirkig.


1. TSC Pottenstein:

Wenn ein Team in die Kreisklasse gehört, dann der TSC: Seit sage und schreibe 18 Jahren spielt Pottenstein ununterbrochen in der Kreisklasse nach dem Abstieg 1997 aus der damaligen Kreisliga Erlangen/Forchheim. Auch erstaunlich: Weder in der Auf- noch in der Abstiegsrelegation musste der TSC in all der Zeit zittern. Der aktuelle Tabellenführer wird seit letzter Saison trainiert vom Abteilungsleiter Wolfgang Wächter, dem Vater des Co-Trainers und Torhüters vom SSV Kasendorf, Christoph. Wächter löste Norbert Hartmann als Trainer ab, der beim Kreisligisten SV Kirchahorn anheuerte. 

2. SC Kühlenfels:

Langsam wird es wohl Zeit für "Kümmas"! Kaum aus der Kreisliga abgestiegen (2010), kickte der Sportclub stets in den Top Ten der Kreisklasse. Wobei: Wie auch Pottenstein hat man sich längst in der Kreisklasse an Kühlenfels gewöhnt, die in den letzten Jahren nur mit zwei Unterbrechungen (A-Klasse 2001/02 und Kreisliga 2009/10) zum Stammpersonal der Kreisklasse zählen. Gecoacht wird der SC seit letzter Saison von Georg Schraml, der auch seine beiden Söhne Christopher (vom Landesligisten ASV Pegnitz) und Felix (vom Bezirksligisten SV Auerbach) mitbrachte. Schraml übernahm von Thomas Helldörfer, der sich als Spieler und Teammanager Richtung Stadtsteinach orientierte.

3. SV Kirchenbirkig:

Magere Jahre hat der SV Kirchenbirkig hinter sich in der A-Klasse. Nach gleich zwei gescheiterten Relegationen klappte im Sommer der so ersehnte Aufstieg in die Kreisklasse - dieses Mal als Meister. Mit dem Aufstieg verließ Spielertrainer Thomas Rieß den SV und die Verantwortlichen angelten sich prominenten Ersatz: Ex-SpVgg Bayreuth- und Ex-TSV Neudrossenfeld-Spieler Stefan Niebler übernahm das Zepter. Der 34-Jährige brach nach fünf Jahren nach dem Abstieg aus der Kreisliga seine Zelte beim FC Troschenreuth ab. Jetzt trifft er in der Kreisklasse auf seinen Ex-Verein.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Redaktion - vor
Bayernliga Nord
Die Maske, das Symbol der aktuellen Zeit - hier zu sehen Sands Fußballchef Erich Barfuss im Gespräch mit einem Ordner. Sein Team aus aus Gründen der Vorsicht abgesagt.
Der unsichtbare Gegenspieler, der sich immer mehr aufdrängt

27. Spieltag in der Bayernliga Nord - Samstag/Sonntag: Wieder fallen einige Spiele aus, wieder Corona-bedingt +++ Update: Sand nutzt sogleich die neue BFV-Regel

Optimisten freuen sich, dass im Rahmen des 27. Spieltages der Ball am kommenden Wochenende ...

Dieter Rebel - vor
Bayernliga Nord
Treffpunkt Brückencenter: FuPa-Reporter Dieter Rebel unterhielt sich mit Ansbach-Torjäger Sven Landshuter.
Landshuter ist Ansbacher - durch und durch

Sven Landshuter überzeugt als Torschütze, inzwischen aber auch als Führungsspieler der Spvgg Ansbach. Der 23-Jährige im Interview mit FuPa-Reporter Dieter Rebel

Es ist eigentlich inzwischen üblich, dass die Spvgg Ansbach mit einer sehr jungen Mann ...

PM / red - vor
Regionalliga Bayern
Die SpVgg Bayreuth um Alex Nollenberger (li.) empfängt am Samstag den 1. FC Nürnberg II. 1.500 Zuschauer dürfen dabei sein, wenn der Inzidenzwert passt.
Bayreuth wieder Vorreiter: Am Samstag 1.500 Fans zugelassen

Im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg II dürfen so viele Zuschauer dabei sein, wenn der Inzidenzwert in der Stadt Bayreuth unter 35 bleibt

Dank des gut funktionierenden Hygienekonzepts und der Disziplin der Stadionbesucher bei den ersten beiden Hei ...

PM / Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Leere Tribüne in Schweinfurt: So wird`s auch morgen im Willy-Sachs-Stadion im Heimspiel gegen Schalding aussehen.
Geister-Premiere in Schweinfurt: Darum rollt der Ball trotzdem

Einmalig in der Geschichte der Regionalliga Bayern: FC 05 vs. Schalding wird zum Geisterspiel

Es war eine der großen Bedingungen der Regionalligisten: Ein Spielbetrieb ohne Zuschauer macht keinen Sinn! In den letzten Wochen haben sich die Klubs mehr ...

PM / red - vor
Bayernliga Nord
Der Ball wird in Bayern diesen Winter nicht unterm Hallendach rollen.
Absage: BFV streicht alle Hallenmeisterschaften in diesem Winter

Alle offiziellen Turniere auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene werden aufgrund der Pandemie nicht stattfinden +++ Herren, Damen und Jugend betroffen

Es kommt wahrlich nicht überraschend und die Fußballfans mussten damit rechnen, jetzt ist es trauri ...

Kilian Amrhein - vor
Bayernliga Nord
Leichtes Spiel für den SC Eltersdorf: Gegen Kahl gab es einen 9:0-Kantersieg!
Alle Neune! Ligaprimus Eltersdorf fertigt Schlusslicht Kahl ab

+++ Viktorias sportlicher Leiter Kasiow spricht von Zwei-Klassen-Unterschied +++ Schützenfeste auch in Ammerthal und Bamberg +++ Alle Gäste-Teams siegreich +++ Drei Spiel-Ausfälle +++

21 Tore am Samstagnachmittag in der Bayernliga Nord: Bei dieser ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bayerischer Totopokal
Können die Jungs der SpVgg Ruhmannsfelden auch in der 2. Runde überraschen, winkt ein lukratives Spiel womöglich gegen einen Drittligisten im neuen Jahr.
Auslosung Totopokal: Das sind die Partien der 2. Runde

Geplanter Spieltermin ist am 14. oder 15 . November

Der Bayerische Fußball-Verband hat am Montagabend die Partien der 2. Runde des Totopokals ausgelost, die am Wochenende des 14. und 15. November über die Bühne gehen soll. Wie es dann im kommenden Ja ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bayerischer Totopokal
Die Würzburger Kickers und der TSV 1860 duellierten sich im August um den bayerischen Pokal. Wie es mit dem Totopokal im nächsten Jahr weitergeht, ist noch völlig offen.
Totopokal: Was kommt nach der 2. Runde?

Viele Modelle sind im Moment denkbar

Was kommt nach der 2. Runde? Die 3. Runde. Richtig, wäre eigentlich sehr einfach und logisch. Weil aber in der Corona-Pandemie Gewissheiten im Begriff sind sich aufzulösen, ist diese Frage doch nicht ganz so einfa ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Alex Piller (li.) und die SpVgg Bayreuth bekommen es mit den Youngsters des 1. FC Nürnberg zu tun.
400 statt 1.500: Top-Spiel vor weit weniger Zuschauern

Regionalliga - Samstag: Rain mit Verstärkung aus Übersee vs. Viktoria +++ Geisterspiel in Schweinfurt 

Das Top-Spiel des Wochenendes hätte vor 1.500 Zuschauern stattfinden sollen. Die Pläne waren bis Mitte der Woche ausgefertigt, sind a ...

Dirk Meier - vor
Bayernliga Nord
Für die DJK Vilzing um André Luge gab es zu Gast bei Don Bosco Bamberg ein torloses Unentschieden.
"Die Saison ist noch lang": Vilzing mit 0:0-Remis in Bamberg

26. Spieltag - Sonntag: DJK Don Bosco Bamberg - DJK Vilzing 0:0

Einen Punkt gegen einen der Topfavoriten der Bayernliga Nord hat die DJK Don Bosco Bamberg am Sonntag im Heimspiel gegen den Rangzweiten DJK Vilzing geholt. Die Kicker aus Wildensorg erkämpften sich das Remis und am Ende war dieses Unentschieden dur ...


FuPa Hilfebereich