FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 15.03.17 07:24 Uhr|Autor: bsb2.123
Der Nachwuchsstürmer will sich in Burglengenfeld durchsetzen. Foto: Archiv

Toni Schreyer wechselt zum ASV Burglengenfeld

Nachwuchstalent will sich beim ASV beweisen +++ Kader 17/18 wird mit jugendlichem Elan aufgefrischt
Bereits die vierte Neuverpflichtung für die kommende Saison meldet der ASV Burglengenfeld. Toni Schreyer (18) gilt als Stürmertalent und kommt von den U 19 des 1. FC Amberg zum Landesligisten. Trainer Matthias Bösl sieht damit den ASV auf einem guten Weg, was die Kaderplanung für die Saison 2017/18 anbelangt.

Möglicherweise kämen noch ein oder zwei Spieler hinzu. Dabei könnten ohne Druck Gespräche mit Kandidaten geführt werden, die zum ASV passten und der Philosophie entsprächen, Spielern aus der Region die Möglichkeit zu geben, sich höherklassig zu beweisen.

Schreyer erfülle genau dieses Anforderungsprofil. Er müsse nach dem Wechsel von Junioren- in den Seniorenbereich im physischen Bereich zwar noch etwas zulegen, er verfüge aber bereits über großen Einsatzwillen, eine hohe Laufbereitschaft und eine gute Grundschnelligkeit. Der ASV-Trainer ist optimistisch, dass Schreyer eine ähnliche Entwicklung nehmen kann, wie dies in der Vergangenheit bei etlichen Talenten der Fall gewesen sei. Der Spieler wohnt in Wernberg-Köblitz und plant, demnächst ein Studium in Regensburg zu beginnen. Da bot sich schon wegen der räumlichen Nähe ein Wechsel nach Burglengenfeld an. Bösl ist froh, dass „er sich für uns entschieden hat“. Damit werde der Kader erneut mit jugendlichem Elan aufgefrischt.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
14.11.2016 - 1.242

Rothenstadt im Ausnahmezustand

Vier Meistertitel +++ drei Aufstiege in die Kreisliga ++ 95 Jahre VfB Rothenstadt wird durch die Jugend gekrönt

15.08.2017 - 697

Pfreimd fegt Schmidgaden vom Platz

Torreigen beim FC Wernberg +++ Inter holt wichtigen Auswärtssieg +++ Kulmain sorgt für Überraschung

15.08.2017 - 287

Cham zeigt Burglengenfeld Grenzen auf

Bösl-Team verliert im Bayerwald mit 0:2 und rutscht damit auf den 14. Tabellenplatz ab.

15.08.2017 - 276

Dirigent und Vollstrecker fehlten

Der FC Amberg musste sich dem FC Sand mit 1:2 geschlagen geben, es war die erste Niederlage im fünften Aufeinandertreffen.

16.08.2017 - 262

Zwei Punkte auf die Spitze gutgemacht

ASV Cham hält sich Namensvetter aus Burglengenfeld mit 2:0-Heimerfolg vom Leib, die Jahn-Reserve punktet dagegen nur einfach.

16.08.2017 - 166

Der dritte Sieg - optimaler Saisonstart für den SV Neubäu

Tabellenführer präsentierte in Nabburg zwei weitere Neuzugänge.