FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 22.06.17 11:45 Uhr|Autor: Mathias Willmerdinger
940
Pablo Pigl (li.) und der SV Türkgücü-Ataspor München verkauften sich in Buchbach gegen Merphi Kwatu (mi.) und Co. recht ordentlich. F: Buchholz

Türkgücü-Ataspor ausgepumpt - Löwen-Nullnummer in Pullach

Testspiele Mittwoch: Club-Amateure geben sich beim TSV Nürnberg-Buch keine Blöße und siegen standesgemäß mit 5:0
Auch wenn die schwüle Hitze in diesen Tagen nicht unbedingt zu körperlicher Ertüchtigung einlädt, wappnen sich die Teams landauf landab für die kommende Spielzeit 2017/18, die schon in gut drei Wochen beginnt. Die Mannschaften proben fleißig den Ernstfall und FuPa gibt euch einen Überblick über ausgewählte Testspiele.


TSV Buchbach - SV Türkgücü-Ataspor München 2:1 (1:0)
Die ambitionierten Münchner Türken, die im Frühjahr mit einigen spektakulären Transfers aufhorchen ließen, verkauften sich trotz personellem Engpass beim Regionalligisten Buchbach sehr teuer. "Wir hatten nur zwei Ersatzspieler dabei. Dafür war es ein ordentlicher erster Test. Die Stimmung ist gut, ich bin zufrieden. Meine Jungs hatten noch das Trainingslager von Biberwier/Tirol in den Beinen. Da hab ich sie richtig rumgescheucht", erklärt Neu-Coach Andy Pummer. Der Regionalligist ging bei hochsommerlichen Temperaturen in der ersten Halbzeit durch Stephan Thee nach Vorlage von Maxi Bauer mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren durch Aleks Petrovic per Strafstoß das 2:0 drauf. Kurz vor Schluss bediente Sean Erten Neuzugang Josip Tomic, der mit seinem ersten Treffer im ersten Spiel für den 2:1-Endstand sorgte.

GALERIE TSV Buchbach - SV Türkgücü-Ataspor München




SV Pullach - TSV 1860 München 0:0
Nach dem lässigen Aufgalopp mit zwei Kantersiegen (7:0 und 14:0) gegen unterklassige Münchner Teams, folgte für den TSV 1860 am Mittwochabend die erste richtige Standortbestimmung. Der Giesinger Traditionsklub um Coach Daniel Bierofka gastierte beim Bayernliga Süd-Meister in Pullach. Die neuformierten Löwen zeigten gute Ansätze, erwartungsgemäß war aber noch ordentlich Sand im Getriebe - auch den harten Vorbereitungseinheiten geschuldet. "Bis zum Sechzehner haben wir teilweise richtig gut kombiniert, aber dann fehlt einfach die Frische im letzten Bereich, die richtige Entscheidung zu treffen. Aber das kommt, wenn wir wieder runterfahren", analysierte Bierofka nach Spielende. Wann Rückkehrer Timo Gebhardt zum ersten Mal für die "Blauen" am Ball sein wird, lässt der Cheftrainer noch offen: "Wir müssen ihn langsam heranführen. Er ist gestern erst zu uns gestoßen. Wir müssen Timo langsam aufbauen. Möglichst so, dass keine Verletzungen auftreten. Fußballerisch hat er ja alles drauf."



TSV Nürnberg-Buch - 1. FC Nürnberg 0:5 (0:1)
Im ersten Durchgang hielten die Bucher bei 30 Grad und mehr noch kämpferisch sehr stark dagegen und traten enorm diszipliniert auf. Ein früher Treffer von Andreas Knipfer, mehr aber ließ der Landesligist vor der Pause nicht zu. Nach dem Seitenwechsel schwanden der Adler-Elf aber zusehends die Kräfte und die Club-Amateure schossen noch einen standesgemäßen 5:0-Erfolg heraus.


Hier geht`s zu den Liveticker-Highlights der Partie!







 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
28.06.2017 - 1.570

Eichstätt überzeugt: Club dreht's erst in der Schlussphase

Testspiele - Dienstag: VfB verliert vor knapp 4.000 Zuschauern nur mit 1:2 +++ Erstes Türkgücü Ausrufezeichen +++ Müder SV Wacker müht sich