Zwei Treffer in zwei Minuten: SG Wittlich siegt erneut
Montag 09.12.19 01:07 Uhr|Autor: Josef Weirich1.238
Christoph Krähling und die SG Wittlich setzten ihre Positivserie fort. Foto: Alfred Weinandy/Archiv

Zwei Treffer in zwei Minuten: SG Wittlich siegt erneut

Bezirksliga: Der letzte Spieltag vor der Winterpause bietet witterungsbedingt nur ein Rumpfprogramm.

SG Arzfeld – SG Badem 0:2 (0:1) Mit einer Heimniederlage gegen den Eifelrivalen aus Badem verabschiedete sich die SG Arzfeld in die Winterpause. „Es war eine ausgeglichene Partie, in der wir einen Punkt verdient gehabt hätten. Zwei individuelle Fehler haben aber dann zu der Niederlage geführt“, begründete Arzfelds Spielertrainer Andreas Theis die vierte Saison-Heimpleite  seiner Elf.

Die SG Arzfeld übernahm von Beginn an die Spielmacherrolle, die SG Badem verteidigte aggressiv und konsequent. In die Karten spielte den Gästen der frühe Führungstreffer, den Badems Daniel Robertz in der zehnten Minute erzielte. Auch eine Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt fruchtete bei den Gastgebern vor 200 Zuschauern kaum.

„Wir hatten zu wenige Lösungen parat, um den Bademer Abwehrriegel zu durchbrechen“, erinnerte Theis besonders an die Drangphase seiner Elf nach der Pause. Schließlich hätten dann „dumme Fehler“ zur Niederlage geführt. Badems Routinier Mike Schwandt entschied acht Minuten vor dem Abpfiff mit seinem Treffer zum 2:0-Endstand die Partie.

SG Bettingen – SV Rot-Weiß Wittlich 1:3 (1:1)

Im Aufsteigerduell in Oberweis entführten die Gäste aus Wittlich nicht unverdient die drei Punkte. „Wittlich hat sich gut auf die Platzverhältnisse eingestellt und spielerisch die Partie dominiert. Schließlich hat die individuelle Klasse unseres Gegners den Unterschied ausgemacht“, sprach Bettingens Trainer Marco Wallesch von einem verdienten Sieg der Rot-Weißen.

Der erste Spielabschnitt verlief weitgehend ausgeglichen, Bettingen konnte sich sogar leichte Feldvorteile erarbeiten. Dann schockte Albutrin Aliu die Eifeler in der 18. Spielminute mit dem Führungstreffer. Doch Bettingen hatte die passende Antwort parat. Nur sieben Minuten später glich Tim Hoffmann auf Vorlage von Dominik Thielmann zum 1:1 aus (25.).

Auch im zweiten Abschnitt wurde verbissen gekämpft, erst in der Schlussphase der Partie brachten zwei erfolgreiche Standards der Gäste die Entscheidung. „Wir haben nach der Pause zu wenig in die Partie investiert und bei Freistoßsituationen der  Gäste die Zuteilung verloren“, sprach Wallesch von vermeidbaren Fehlern seiner Elf, zumal Wittlich nach der Gelb-Roten Karte für Alaudin Hajdari (66.) in Unterzahl spielen musste.

Meliani Saim brachte Wittlich mit seinem Treffer zum 2:1 schließlich auf die Siegerstraße (72.), und ein weiterer Freistoß von Albutrin Aliu schlug in der 80. Minute zum 3:1-Endstand  im Kasten der Eifeler ein.

SG Wittlich – SG Saartal Schoden 4:1 (1:1) Zumindest eine Halbzeit lang machten die Gäste von der Saar dem Tabellenzweiten das Leben schwer und sorgten auf dem Platz für ausgeglichene Verhältnisse. Schoden startete couragiert, und die frühe Führung durch den Treffer von Nicolas Jakob (15.) spielte der Elf von Trainer Heiko Niederweis in die Karten.

Mit dem Wittlicher Ausgleichstreffer, den Daniel Mehrfeld Sekunden vor der Pause erzielte, bahnte sich aber die Wende zu Gunsten der Heimelf an. „Nach dem Seitenwechsel haben wir ins Spiel gefunden und mit zwei Treffern binnen zwei Minuten die Vorentscheidung erzwungen“, sprach Wittlichs Pressesprecher Marc Teusch von der besten Phase der Heimelf, in der Daniel Mehrfeld (55.) und Raphael Ney (57.) per Doppelpack auf 3:1 erhöhten. Auch die Rote Karte für Benjamin Sorge (65.), die sich der Wittlicher nach einem Frust-Foul einhandelte, brachte den Heimsieg nicht mehr in Gefahr. Drei Minuten vor dem Abpfiff erhöhte Patrick Schmidt für die Elf von Coach Christoph Krähling sogar zum 4:1-Endstand (87.).

Bezi-Fokus

Schöne Bescherung: Mit einem Rumpfprogramm verabschiedete sich die Liga in die Winterpause. Am Wochenende konnten nur vier der angesetzten acht Begegnungen ausgetragen werden. Die Partien Schillingen (gegen Schweich) und Rascheid (gegen Wallenborn) wurden wegen schwammiger Rasenplätze abgesagt, und am Samstag musste auch die SG Ruwertal die Begegnung gegen Körperich absagen, nachdem die Gemeinden Kasel und Mertesdorf ihre Plätze dicht gemacht hatten. Schon am Donnerstag wurde die Partie Leiwen-Köwerich gegen Bitburg ins nächste Frühjahr verlegt.

Morgen hört auf: Schillingens Aufstiegstrainer Gerd Morgen bereitet Verein und Mannschaft auf seinen Abschied zum Ende der laufenden Saison vor. „Es waren sieben schöne Jahre in Schillingen, aber nun ist es an der Zeit, ,Adieu’ zu sagen. Die Trennung wird aber im Guten verlaufen, das ist mir wichtig“, blickt der TuS-Coach auf erfolgreiche Jahre beim aktuellen Tabellenzwölften der Liga zurück.

„Ich hoffe, dass uns der Klassenerhalt gelingt und mein Nachfolger eine Bezirksligamannschaft übernehmen kann“, will Morgen seine Elf „geordnet“ übergeben.

Für den Schillinger Coach war es das aber noch nicht. „Ich möchte noch ein paar Trainer-Jährchen dranhängen; ich mache noch nicht Schluss“.

Torjägerliste: 15 Tore: Kevin Arbeck (RW Wittlich), 13 Tore: Lukas Kramp (Saartal), Kasper Wlodarek (Wallenborn), Stephan Schleimer (Schweich), Nicolas Jakob (Saartal), Daniel Mehrfeld, Raphael Ney (beide SG Wittlich), 12 Tore: Sebastian Hilgers (Wallenborn), Gustav Schulz (Leiwen), 11 Tore: Daniel Robertz (Badem), 10 Tore: Joschka Trenz (Arzfeld), Andre Röll (Körperich)  ⇥(J.W.)

 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
3:3 nach 1:3: Saartal-SG rettet Punkt gegen Wallenborn

Bezirksliga West: Der fünfte Spieltag im Überblick.

FuPa - vor
Bezirksliga West
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt. 
Bezirksliga West - Der 4. Spieltag

Alle Spiele des 4. Spieltags in der Übersicht

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Ehrang/Pfalzel und RW Wittlich richten sich auf Offensivspektakel ein

Bezirksliga West: Der fünfte Spieltag in der Vorschau.

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Fatih Sözen (rechts) und seine Reiler wirbeln die gegnerischen Abwehrreihen bislang ganz schön durcheinander.
Mosella Schweich ist mächtig gespannt auf keckes Mont Royal

Bezirksliga West: Die Vorschau auf den vierten Spieltag.

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Rot-Weiße aus Wittlich machen nach der Pause ernst

Bezirksliga West: Der vierte Spieltag im Überblick. BILDERGALERIEN

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Konz verliert klar mit 1:4, hätte aber auch gewinnen können

Bezirksliga: Der dritte Spieltag im Überblick. - Mit VIER BILDERGALERIEN.

Jürgen C. Braun - vor
Bezirksliga West
Wallenborn dominiert auch ohne ein Quintett

Bezirksliga West: Nusbaums Trainer Frank Hermes bemängelt beim 0:3 auf eigenem Platz fehlende Leidenschaft seiner Mannschaft. - VIDEOINTERVIEW Stephan Zimmer

Mit einem deutlichen und nie in Frage gestellten 3:0-(2:0)-Erfolg bei der SG Nusbaum hat die ...

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
SG Wittlich steht schon unter Druck

Bezirksliga: Die Vorschau auf den dritten Spieltag

Jürgen C. Braun - vor
Bezirksliga West
Sahnehäubchen zwischen Slalomstangen

Bezirksliga West: Traumtor von Andreas Rauen beim Rascheider 5:1-Erfolg in Bettingen, der erst in den Schlussminuten so deutlich wurde.

Stark begonnen, aber danach erheblich nachgelassen: Trotz des frühen Führungstreffers durch Tim Hofmann (5.) kam di ...

Jürgen C. Braun - vor
Bezirksliga West
Erster Sieg im fünften Anlauf

Bezirksliga: Wie die SG Sauertal bei der SG Kyllburg gewann. VIDEOINTERVIEW und BILDERGALERIE

Knapper Sieg, aber deutliche Überlegenheit: Nach dem 2:1-(1:0)-Erfolg der SG Sauertal Ralingen bei der SG Kyllburg/Badem/Gindorf gab es keine zwei Meinungen: ...


FuPa Hilfebereich