SV Wintrich ist wieder da: Das Comeback eines Moselvereins
Dienstag 12.05.20 11:45 Uhr|Autor: Lutz Schinköth2.545
Geht beim Bezirksligisten SG Wallenborn/Stadtfeld in sein elftes Trainerjahr: Stephan Zimmer. Das Wallenborner Urgestein wird das Team weiterhin gemeinsam mit Andy Hesslein coachen. Foto: Sebastian J. Schwarz

SV Wintrich ist wieder da: Das Comeback eines Moselvereins

Transferticker: Das tut sich bei den regionalen Fußballvereinen. - UPDATE 12. Mai.

Der Bezirksliga-Vierte SG Wallenborn/Stadtfeld vertraut auch in der neuen Saison dem bewährten Personal. So wird das Trainerduo Stephan Zimmer/Andreas Hesslein weiter gleichberechtigt in der sportlichen Verantwortung stehen. Zimmer geht in seine elfte Spielzeit als Coach. „Die Zusammenarbeit mit Andy Hesslein funktioniert gut. Es ist ein harmonisches Miteinander.“ Der frühere Regionalligaspieler von Eintracht Trier und unter anderem beim 1. FC Kaiserslautern ausgebildete Hesslein steht auch noch als Aktiver zur Verfügung. Vorerst nicht spielberechtigt sein werden die beiden Neuzugänge vom TuS Daun, Sharif Al Younes und Mohammad Alfauri. Zimmer: „Wir haben eine E-Mail vom Verband bekommen, aus der hervorgeht, dass die Wechselsperre der Spieler ab dem Tag des Spielverbots infolge der coronabedingten Pause drangehängt wird.“ Aus der A-Jugend soll der nachrückende Luca Mai als zweiter Torhüter behutsam aufgebaut werden. Pascal Haak wird umzugsbedingt zum Hunsrück/Mosel-B-Ligisten SSG Lutzerather Höhe wechseln. Die in der Eifel-C-I-Kreisliga spielende zweite Mannschaft wird nach wie vor von dem vor der letzten Saison vom FC Kirchweiler gekommenen Manuel Marx gecoacht. „Manuel wohnt in Wallenborn, ist nah an der Mannschaft dran und hat wieder Zug reingebracht. Mit einem breiten Kader kann das Team an die Tür zur B-Klasse anklopfen“, sagt Zimmer.

Limburg bleibt in Weinsheim - Schmitz verlässt Prümer Land

Nachdem er zuletzt zwei mal als Trainer der ersten Mannschaft eingesprungen war, plant Eifel-A-Ligist SG Weinsheim/Schwirzheim/Olzheim jetzt dauerhaft mit Marko Limburg. „Nachdem ich beide Male versucht habe, die Scherben zusammenzukehren, werde ich in der neuen Saison mit dem Team einen Angriff auf das obere Tabellendrittel anvisieren. Das Potenzial ist dafür vorhanden, auch, weil die Langzeitverletzten zurückkommen. Wir sind in der SG darum bemüht, den kompletten Spielerkader zu halten.“ Christoph Fuhrt wird weiterhin als spielender Co-Trainer zur Verfügung stehen. Mit Kevin Winkelmann (zur SG Mehlental/Bleialf) und Marcel Nober (zur SG Pronsfeld/Lünebach) stehen zwei Abgänge fest. Aus der Jugend kommt Lennard Binte, nachdem der Stürmer bereits zwei Einsätze in der A-Liga-Elf hatte. Einen Wechsel gibt es auf der Position des Torwart-Trainers. Michael Mölter wird nach seinem beruflichen Weggang nach Frankfurt von Dominik van Kann, der zwischen den Pfosten der deutschen Amputierten-Nationalmannschaft steht, ersetzt.  Bei der zweiten (Kreisliga C) und dritten Mannschaft (Kreisliga D) sind Veränderungen geplant. Alexander Lamberty steht aus familiären Gründen nicht mehr zur Verfügung. Die Gespräche über eine Nachfolgeregelung laufen nach SG-Angaben. Thorsten Schmitz verlässt die SG Prümer Land. „Nach reiflicher Überlegung haben wir uns dazu entschieden, ab der kommenden Saison eine Veränderung auf der Trainerposition vorzunehmen“, teilt die Spielgemeinschaft aus Prüm, Wallersheim und Rommersheim mit. Höhepunkt des rund vierjährigen Wirkens des aus der DJK Auw hervorgegangenen Schmitz war der Aufstieg in die Eifel-A-Liga vor drei Jahren. Eine Entscheidung, wer in der kommenden Saison die Mannschaft trainiert, sei derzeit noch nicht getroffen, heißt es weiter.

Hennen verlängert in Serrig und Saarburg - Talente rücken auf

Bastian Hennen steht beim Trier/Saarburger A-Ligisten SG Serrig/Saarburg auch in der nächsten Saison als Coach in der Verantwortung. „Es gibt keine anderen Ambitionen, als dass ich auch als Spielertrainer weitermache, solange es mein Körper zulässt“, lässt Hennen durchblicken. Nach etlichen Gesprächen bleiben auch alle Spieler an Bord. Eine Änderung gibt es bei der zweiten Mannschaft (Kreisliga C Saar). Dort standen bislang Jonas Kramp als Trainer und Kevin Schmitt als Co-Spielertrainer bereit. Aus dem Talentschuppen der A-Junioren kommen Kai Puschmann, Jonas Vogl und Simon Hausen in den Seniorenbereich. Der 19-jährige Puschmann spielte einst in der C-Jugend-Regionalliga von Eintracht Trier.

Korrektur: Nach Angaben von Fortunas Fußball-Abteilungsleiter Dietmar Suder bleiben Jonas Kramp und Kevin Schmitt der SG doch erhalten. Zudem geht er davon aus, dass Waldemar Görlitz Spieler-Co-Trainer der A-Liga-Mannschaft bleibt. Die SG verlässt der bisherige A-Junior Leo Thieser (Sportfreunde Bachem-Rimlingen). Aus der eigenen A-Jugend rückt auch Christian Steier hoch.

Nick Emmrich vor Wechel von Fell nach Mehring

Beim Mosel/Hochwald-B-Ligisten SG Fell/Longuich/Riol macht Andreas Weber als Trainer weiter: „Die SG-Verantwortlichen und ich haben uns auf eine weiterführende Zusammenarbeit über den Sommer hinaus geeinigt. Auch die Personalplanungen sind weitgehend abgeschlossen.“  Jonas Kordel und Julian Weber kehren vom TuS Mosella Schweich zurück. „Das sind Talente, die dort über Jahre hinweg sehr gut ausgebildet wurden und nun zu uns zurückkehren.“ Zur neuen Saison spielberechtigt ist der jüngere Bruder des Coaches, Christian Weber. Der Angreifer kommt vom A-Ligisten SG Osburg.  Nick Emmerich verlässt offenbar die Spielgemeinschaft. Der frühere Eintrachtler und ehemalige Basketballspieler der TBB Trier kehrt offenbar nach zwei Jahren zum Rheinlandligisten SV Mehring zurück. Weber: „Nick trägt sich mit Abwanderungsgedanken und hat uns gegenüber signalisiert, noch einmal Rheinlandliga spielen zu wollen. Ich kann seinen Schritt, nach Mehring zurückzugehen, verstehen. Es ist ein herber Verlust für unsere Mannschaft.“

Wintricher Comeback nach sieben Jahren

Zur neuen Saison wird der SV Wintrich in den Spielbetrieb des Fußballkreises Mosel zurückkehren. Das haben Vorstandsmitglied Helmut Görgen und Vize-Kreischef Vinzenz Klein dem TV gegenüber bestätigt. Der SVW hatte in der Saison 2012/13 letztmals am Spielbetrieb teilgenommen und war bis hierhin stets eigenständig unterwegs. Görgen: „Die Mannschaft setzt sich aus vielen ehemaligen Wintrichern und Spielern umliegender Vereine zusammen. Wir werden fristgerecht die Mannschaftsmeldung beim Fußballverband Rheinland abgeben.“ Das neue Team soll 15 bis 20 Spieler umfassen. Unter anderem werden die ehemaligen Veldenzer Dominik Meyer, Jan Schmitgen und Torwart Jacob Erz sowie der frühere Neumagen-Dhroner Max Kilburg dem künftigen Team angehören. Görgen, der als erster Kassierer im Vorstand tätig ist, betont, dass „der Rasenplatz saniert worden ist, nachdem Wildschweine vor zwei Jahren dort große Flurschäden angerichtet haben“. In den kommenden Wochen soll dann auch ein verantwortlicher Trainer präsentiert werden, der mit dem neuen Team in der C-Klasse beginnen wird. Der in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feiernde Verein wird von Michael Hauth als Vorsitzender geführt.

Björn Schwarz zurück nach Gonzerath

Nach dem Rücktritt von Björn Schwarz als Spielertrainer des Mosel-B-I-Ligisten SG Hilscheid/Gielert (TV berichtete), steht seine Rückkehr zu seinem vorherigen Verein SV Gonzerath fest. Der 32-Jährige war bis zu Beginn der coronabedingten Zwangspause Spielertrainer in Gielert und Hilscheid. In fünf Saisons zuvor erzielte Schwarz in 127 Partien 88 Treffer für den SV Gonzerath. Dessen Coach Kevin Greweling ist begeistert: „Ja, Björn wird zur neuen Saison zum SVG zurückkehren. Ich war sowieso auf der Suche nach einem Co-Trainer für die kommende Spielzeit. Durch seine Erfahrungen bei der SG Hilscheid passt er perfekt in mein Anforderungsprofil und wird mich entsprechend in der Trainertätigkeit unterstützen. Wir alle freuen uns darauf.“

 


Tabelle
1. FC Bitburg 1836 48
2. SG Wittlich 1929 44
3. TuS Schweich 1823 40
4. SG Wallenborn 1823 38
5. SG Rascheid 178 29
6. SG Arzfeld 1818 28
7. RW Wittlich (Auf) 1914 29
8. SG Körperich 18-1 27
9. SV Konz (Auf) 18-2 26
10. SG Saartal Scho... 195 24
11. SG Badem 18-6 19
12. Schillingen 18-15 17
13. SG Ruwertal 19-27 17
14. SG Ralingen 19-41 13
15. Leiwen 18-31 12
16. SG Bettingen (Auf) 18-33 9
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich