Marius Duhnke bindet sich langfristig an den SV Wacker
Dienstag 04.04.17 09:53 Uhr|Autor: Dirk Meier 229
Marius Duhnke hat ein Zeichen gesetzt und seinen Vertrag beim SV Wacker gleich um drei Jahre verlängert. F.:SV Wacker

Marius Duhnke bindet sich langfristig an den SV Wacker

23-jähriger Angreifer bleibt bis zum 30. Juni 2020 an der Salzach +++ Toni Zeidler wird auch in der kommenden Spielzeit als Torwarttrainer fungieren
Eine weitere Personalie meldet der Regionalligist SV Wacker Burghausen: Angreifer Marius Duhnke hat seinen Vertrag bei den Südost-Bayern um drei Jahre bis 30. Juni 2020 verlängert. "Wir freuen uns sehr, dass wir Marius Duhnke langfristig an den Verein binden konnten", erklärt Fußball-Abteilungsleiter Josef Berger, der ausführt. "Marius ist ein extrem intelligenter Fußballer, der auf dem Platz intuitiv sehr viel richtig macht. Dadurch, dass er in der Offensive jede Position spielen kann, ist er so wertvoll für uns. Marius ist kein klassischer Torjäger, dafür als Vorbereiter und Initiator unheimlich wichtig. Dazu passt er auch charakterlich perfekt zu uns. Wir sind überzeugt, dass Marius uns in der Zukunft noch viel Freude bereiten wird."


Marius Duhnke zeigte sich begeistert über die langfristige Vertragsverlängerung: "Den Vertrauensvorschuss des Vereins werde ich versuchen, in jedem Spiel mit guten Leistungen zurückzubezahlen. Ich fühle mich in Burghausen sehr wohl und freue mich, auch in den nächsten drei Jahren das Trikot des SV Wacker tragen zu dürfen." Im Sommer schließt Duhnke seine A-Lizenz zum Fitness- und Personalcoach ab. Dann sei geplant, dass er seine Wunschausbildung als Physiotherapeut beginne: "So kann ich neben dem Fußball meine berufliche Laufbahn vorantreiben. Vielen Dank an Wacker Burghausen für die Unterstützung." Der 23-Jährige wechselte im Januar 2015 von der SpVgg Unterhaching an die Salzach und erzielte seither in 68 Spielen für die Weiß-Schwarzen 14 Tore. Zuvor war er in 30 Partien in der 3. Liga für die SpVgg Unterhaching aktiv (vier Tore). Duhnke wurde im Nachwuchs des FC Bayern München ausgebildet. Für die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters markierte er in der Regionalliga Bayern 15 Tore in 26 Partien. In der Junioren-Bundesliga war er in der U19 in 43 Spielen 18 Mal als Torschütze erfolgreich, in der U17 in 23 Begegnungen ebenfalls 18 Mal. 

Toni Zeidler bleibt auch in der kommenden Spielzeit Torwart-Trainer.

Toni Zeidler wird auch in der kommenden Saison weiter als Torwart-Trainer beim Regionalligisten SV Wacker Burghausen fungieren. Darauf verständigten sich die Vereinsverantwortlichen mit dem 51-Jährigen. "Toni ist eine Institution in Burghausen", sagt Teammanager Karl-Heinz Fenk und führt aus:. "Wir freuen uns sehr, dass er uns als Torwart-Trainer erhalten bleibt und sein Fachwissen auch künftig an unsere Torhüter weiter geben kann." Auch Toni Zeidler schätzt das entgegengebrachte Vertrauen des Vereins: "Wacker Burghausen ist mein Klub. Ich freue mich sehr, weiter an der Aus- und Fortbildung unserer Torhüter behilflich sein zu dürfen."



Tabelle
1. Haching 3472 83
2. TSV 1860 II 3410 63
3. FC Bayern II 3422 58
4. FC Augsburg II 3435 57
5. FC Memmingen 3414 52
6. Illertissen 340 51
7. Nürnberg II 345 49
8. Ingolstadt II 348 48
9. Schweinfurt 34-4 48
10. 1860 Rosenh. (Auf) 34-4 48
11. SV Wacker 34-8 47
12. VfR Garching (Auf) 34-8 46
13. SpV Bayreuth 34-10 42
14. Buchbach 34-19 41
15. Schalding 34-7 40
16. Gr. Fürth II 34-19 31
17. Seligenport. (Auf) 34-35 29
18. Bayern Hof (Auf) 34-52 12
Tordifferenz bei Punktgleichheit maßgebend, nicht der direkte Vergleich!

Zwangsabstieg TSV 1860 II wg. Abstieg TSV 1860 München aus der 2. Liga.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich