Spielbetrieb im Fußball bleibt weiter ausgesetzt
Mittwoch 15.04.20 19:50 Uhr|Autor: RP / André Nückel / ame13.020
Foto: Nückel/Steinmann

Spielbetrieb im Fußball bleibt weiter ausgesetzt

Bis zum 3. Mai geht nach der Entscheidung der Bundesregierung gar nichts - doch dabei wird es kaum bleiben
Die Bundesregierung hat in ihrer Konferenz am Mittwoch entschieden, die bestehenden Kontakt-Einschränkungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie bis mindestens Sonntag, 3. Mai aufrechtzuerhalten. Das hat auch direkte Auswirkungen auf den Amateurfußball am Niederrhein und in der kompletten Bundesrepublik. Aktuell ruht der Trainings- und Spielbetrieb offiziell bis zum 19. beziehungsweise 20. April, die „Fußball-Sperre“ wird nun nach dem Regierungsbeschluss automatisch bis zum 3. Mai verlängert.


André Nückel, 16.04., 10:19 Uhr
Mehr anzeigen
Da die Fußball-Landesverbände angekündigt haben, mit einer zweiwöchigen Vorbereitungszeit den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu wollen, wäre im besten Fall frühestens Ende Mai eine Fortsetzung der regulären Saison möglich. Davon ist aber nicht auszugehen. Viel wahrscheinlicher ist es, dass die Amateurfußballer über den Mai hinaus mit der Ausübung ihres Hobbys warten müssen. Vielleicht sogar noch das komplette Rest-Jahr. Am Donnerstag wird Peter Frymuth, Präsident des Fußballverbands Niederrhein, in einem Live-Video ab 17 Uhr Fragen der Vereine beantworten. Den Live-Stream wird es auch bei FuPa zu sehen geben.

Vor den Profi-Ligen insbesondere der Bundesliga wird in den unteren Klassen keinesfalls gekickt. Die Deutsche Fußball-Liga hat ihre für Freitag geplante außerordentliche Mitgliedersammlung bereits in die kommende Woche verschoben auf Donnerstag, 23. April. Es wird auch über die Zulassung von Zuschauern gesprochen werden müssen: Unter anderem war davon die Rede, dass Fußball-Stadien bis Ende 2021 leer bleiben könnten. Geisterspiele scheinen im Profi-Fußball eine realistische Maßnahme, um trotz Covid-19 die Spielzeit fortsetzen zu können. Allerdings wohl auch nur in den Profi-Ligen: Der bayerische Fußball-Landesverband (BFV) hat sich beispielsweise bereits gegen Geisterspiele im Amateurfußball ausgesprochen.


Tabelle
1. Jahn Hiesf. (Ab) 2345 57
2. FSV Duisburg (Ab) 2333 52
3. SC West (Ab) 2335 49
4. Rather SV 2315 47
5. Frohnhausen 2316 39
6. Genc Osman 238 35
7. MSV Düsseld. 23-1 32
8. Schwarz-Weiß (Auf) 23-3 31
9. BW Mintard (Auf) 238 30
10. Burgaltend. 233 28
11. ESC Rellingh 23-3 28
12. FC Remscheid 22-9 26
13. DSV 1900 23-17 25
14. Hamborn 07 (Auf) 23-23 23
15. Wermelsk. (Auf) 23-15 22
16. SpVgg Steele (Auf) 22-24 17
17. VfB Speldorf (Ab) 23-31 17
18. VfB Solingen 23-37 17
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich