Kundgebung ohne Wirkung: Schalke bedroht Tasmania-Rekord
Sonntag 03.01.21 09:02 Uhr|Autor: FuPa Berlin / mp 1.114
Zum Jubeln ist den Anhängern vom SV Tasmania Berlin derzeit nicht. Ihr Verein droht durch den FC Schalke 04 mit der längsten Serie an nicht gewonnen spielen überholt zu werden. Foto: Mehmet „Dedepress“ Dedeoglu

Kundgebung ohne Wirkung: Schalke bedroht Tasmania-Rekord

Vor dem Heimspiel der Hertha versammeln sich einige Fans des SV Tasmania vor dem Olympiastadion
Spiel um Spiel kam in den vergangenen Wochen hinzu: der FC Schalke 04 steht saisonübergreifend bei nun 30 Partien ohne Sieg. Noch eine Begegnung steht zwischen den Knappen und dem „ewigen“ Rekord des SV Tasmania Berlin. 


Als der Neuköllner Club Tasmania Berlin in der Bundesliga-Saison 1965/1966 31 Spiele am Stück nicht gewinnen konnte, wusste man nicht, dass dieser „Rekord“ über mehr als 35 Jahre bestand halten könnte. Doch mit den Jahren wurde auch immer deutlicher, dass der heutige Oberligist mit einer derartigen Negativserie etwas für die Geschichtsbücher getan hatten. Mittlerweile muss der Club aber eine Wachablösung fürchten. 

Seit einigen Wochen schleicht sich ein Bundesligisten immer näher an die Marke von 31 Spielen ohne eigenen Dreier. Der FC Schalke 04 steht nach der gestrigen Niederlage bei Hertha BSC bei nur noch einem Misserfolg weniger. Nur noch die TSG Hoffenheim trennt beide Vereine. 

Die Berichterstattung hat dem Verein in den vergangenen Wochen enorme Medienpräsenz verschafft. Bundesweit haben nahezu alle Tageszeitungen, alle Fernsehsender und vor allem die Sportberichterstatter eine Geschichte zum SV Tasmania geschrieben. Über 2.000 Tweets wurden bei Twitter über den Verein abgesetzt. „Helden“ der vergangenen Zeit wurden interviewt.

Gestern versammelten sich vor dem Olympiastadion einige Anhänger der Tasmanen, um die Schalker zu motivieren. „Rettet den Tas Rekord“, „Schalke! Ihr schafft das!“ oder „Schalke, gibt dir gefälligst Mühe“ war zu lesen. Geholfen hat es nicht. 0:3 hieß es am Ende aus Sicht der Gelsenkirchener in der Hauptstadt. 

Sollte der Rekord kommende Woche zumindest vorerst eingestellt werden, kann man sich in Neukölln weiterhin darauf besinnen, dass man 1965/1966 immerhin nur eine Saison gebraucht hat, um 31 Spiele in Folge nicht zu gewinnen. 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Michael Eder - vor
Regionalliga Bayern
Gewinne einen 1.000€-Gutschein für den Teammanager des Jahres

Stanno präsentiert: Nenne uns den Teammanager eures Vereins, der diesen Titel eurer Meinung nach verdient hat +++ Hauptgewinn: 1.000€-Gutschein in der Stanno-Vereinswelt für euren Club

Er führt permanent Spielergespräche und ist das Bindeglied zwi ...

Marcel Peters - vor
Regionalliga Nordost
Deniz Citlak.
"Ich wollte einfach wieder regelmäßig spielen"

Deniz Citlak erklärt, welche Aspekte ausschlaggebend für seinen Wechsel vom BFC Dynamo zum FC Strausberg waren und warum er sich beim Oberligisten bisher sehr wohl fühlt.

Ein Interview von Marcel Peters - https://www.facebook.com/Amateurberichterst ...

Mitsch Rieckmann - vor
NOFV Oberliga Nord
Otis Breustedt stürmt künftig für Tasmania Berlin.
Tasmania Berlin verpflichtet weiteren Stürmer

Angreifer kickte ehemals für den BSC Süd 05.

Zur Rückrunde der Oberliga Nord hat Tasmania Berlin den zweiten Spieler verpflichtet.

Sebastian Räppold - vor
Regionalliga Nordost
Elias Tamim (r.) verlässt TeBe und wechselt in die Oberliga.
Winter-Neuzugang für Tasmania Berlin kommt aus der Regionalliga

Zuletzt spielte er für Tennis Borussia.

Der SV Tasmania Berlin präsentiert seinen ersten Winter-Neuzugang. Dieser kommt vom Regionalligisten TeBe.

PM NOFV - vor
NOFV Oberliga Süd
"AG Fortführung" beschließt sechs Grundsätze

Die "AG Fortführung Spielbetrieb" der NOFV-Oberliga legte erste Grundsätze in einer Online-Sitzung am Montag-Abend fest.

Die ersten Schritte sind getan, Übereinstimmungen wurden erzielt und werden dem NOFV-Spielausschuss als Beschlussvorla ...

Mitsch Rieckmann - vor
NOFV Oberliga Süd
Das Profil von Daniel Richter (SpG Disschen/Haasow) wurde im Dezember 2020 am meisten aufgerufen.
Die Dezember-Promis in Brandenburg

Welche FuPa-Profile wurden am meisten aufgerufen?

Im Dezember wurden einige FuPa-Profile zahlreich angeklickt. Wir haben eine Übersicht der Top-Zehn:

red - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (neben Bundeskanzlerin Angela Merkel) verteidigt die gemeinsam getroffenen Maßnahmen von Bund und Ländern.
Kein Amateurfußball im Januar: Lockdown wird verschärft

Bund und Länder einigen sich auf Verlängerung der geltenden Einschränkungen bis zum 31. Januar und weitere lokal-geltende Verschärfungen +++ Amateurfußball muss weiter pausieren

Die aktuell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie w ...

PM NOFV - vor
NOFV Oberliga Süd
Wann die NOFV Oberliga wieder spielen kann steht aktuell noch nicht fest.
AG Fortführung-Spielbetrieb der NOFV-Oberliga nimmt Arbeit auf

erste Beschlussvorlagen wurden ausgearbeitet und es gibt eine Bitte an die Politik.

Die ersten Schritte sind getan, Übereinstimmungen wurden erzielt und werden dem NOFV-Spielausschuss als Beschlussvorlage übermittelt.

Marcel Peters - vor
NOFV Oberliga Nord
Maximilian Stahl möchte in der Regionalliga den nächsten Schritt zu machen.
„Mit 23 Jahren ist der Zug noch nicht endgültig abgefahren“

Maximilian Stahl verlässt Blau-Weiß 90 und wechselt in die Regionalliga. Im Interview erklärt er, warum er sich bereit für den nächsten Schritt sieht.

Ein Interview von Marcel Peters - https://www.facebook.com/AmateurberichterstattungMarcelPeters ...

Mitsch Rieckmann - vor
NOFV Oberliga Süd
Auch Vertreter von Wacker Nordhausen und Union Sandersdorf sind in der Oberliga-Arbeitsgruppe des NOFV.
Arbeitsgruppe der Oberliga nimmt Arbeit auf

Sechs Vereine sind im Gremium vertreten.

Auch für die Oberliga Nord und Süd wurde eine Arbeitsgruppe gegründet.

Tabelle
1. Tasmania 914 21
2. Greifsw. FC 914 17
3. SC Staaken 811 16
4. RSV Eintr. (Auf) 92 16
5. TFC Greif 89 15
6. FC Hertha 03 98 15
7. Neustrelitz 94 13
8. Blau-Weiß 90 94 13
9. MSV Pampow 91 13
10. F.C. Hansa II 81 13
  Stern 1900 (Auf) 81 13
12. Rostocker FC (Auf) 10-10 12
13. Strausberg 9-3 10
14. Hertha 06 9-13 9
15. Seelow 9-16 6
16. Lok Stendal 9-9 5
17. BSC Süd 9-18 5
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich