Außenseiter Groß Hesepe erfüllt sich den Traum
Samstag 19.09.20 19:14 Uhr|Autor: Uli Mentrup1.867
Ausgelassen feierte der SV Groß Hesepe den Gewinn des Kreispokals. Foto: Werner Scholz

Außenseiter Groß Hesepe erfüllt sich den Traum

Nach 6:5 im Elfmeterschießen  gegen Surwold Kreispokalsieger
Wieder wurde der Sieger des emsländischen emco-Kreispokals erst im Nachsitzen gekürt. Nach Verlängerung und Elfmeterschießen vor gut 400 Zuschauern auf dem Sportgelände von Union Meppen erfüllte sich Außenseiter SV Groß Hesepe seinen Traum. Der Klub aus der 1. Kreisklasse Mitte schlug den Kreisligisten SV Surwold 6:5 (1:1/1:1/1:1).


Die Mannschaft von Trainer Jens Backers wurden von den Fans für den ersten Kreispokalsieg in der Vereinsgeschichte ausgelassen gefeiert.  Das Team seines Trainerkollegen Jürgen Brelage war frustriert. „Aber Elfmeterschießen ist immer Glück. Wir hätten es vorher klarmachen können“, sagte der Surwolder Coach.

Es war ein Pokalfinale mit Haken und Ösen. Von Beginn an war Feuer drin. Die Teams schenkten sich nichts, setzten mit höchstem körperlichem und großem emotionalen Einsatz nach. Schon vor dem Anpfiff lieferten sich die Anhänger beider Mannschaften einen Wettstreit um die höchste Phonzahl.

Die Rollenverteilung war in den ersten 30 Minuten klar: Der Außenseiter aus der 1. Kreisklasse Mitte verstärkte die Abwehr, agierte mit einer Fünferkette. Vorn war Julius Janknecht zunächst allein auf weiter Flur.

Surwold dagegen setzte auf die Offensive, machte von Beginn an Dampf und drängte den Gegner zurück. Der Einsatz wurde belohnt. Nach einem feinen Spielzug fiel das 1:0. Michael Eissing wurde rechts geschickt, setzte sich vor und im Strafraum gegen seine Gegenspieler durch und passte auf Thorsten Janzen. Der Angreifer, der in den ersten beiden Punktspielen der Surwolder getroffen hatte, schob das Leder links unten in die Ecke. Die SVS-Fans nur wenige Meter entfernt, sorgten für einen Jubelsturm.

Groß Hesepe war geschockt. Hätte sofort danach das 0:2 kassieren können. Zunächst rettete Keeper Christopher Heck mit einer Glanzparade gegen Carsten Schulte, dann fischte ein Feldspieler das Leder gerade noch von der Torlinie.  Der Underdog blieb im Rennen, kam aber nach einer halben Stunde besser ins Spiel, wehrte sich. Ein Kopfball von Steffen Wolters war die erste Warnung.

Doch Surwold brachte den Kreisklassisten, der auf dem Weg ins Finale drei Kreisligisten ausgeschaltet hatte, wieder ins Rennen.  Der baumlange Torwart Oliver Wissmann rangelte mit Tim Pohlmann, der zu Boden ging. Strafstoß, aber keine Rote, sondern nur eine Gelbe Karte. Den Elfmeter schoss Maximilian David halbhoch ins rechte Eck. Tor, auch wenn Wissmann noch am Ball war.

Groß Hesepe griff weiter an, aber die besten Chancen vor der Pause hatte  Surwold. Beim Kopfball von Johannes Hegermann rettete Sven Deters erneut auf der Torlinie. Ebenfalls in der Nachspielzeit drehte  Heck die Kugel nach einem Jansen-Schuss gerade noch um den Pfosten. Der Krimi ging weiter.

Doch im zweiten Durchgang   fehlten in der flotten Partie die Highlights. Groß Hesepe setzte bei Kontern auf  der rechten Seite auf Matthias Janknecht. Surwold hatte die beste Chance durch Carsten Schulte, doch der Kapitän blieb aus spitzem Winkel am Fünfmeterraum  gegen Beck zweiter Sieger.

In der Nachspielzeit der Verlängerung hätte Groß Hesepe den Lucky Punch setzen könne:  Julius Janknecht  setzte sich links durch, verfehlte aber das Tor. Zuvor hatte sein Teamgefährte Fabian Kessens nach einem Foul gegen Jansen die Rote Karte gesehen (108.). Beim Elfmeterschießen erwiesen sich acht von zehn Schützen als ausgesprochen sicher. Der erste aus Surwold schoss über das Tor, beim vierten von Groß Hesepe war Keeper Wissmann am Ball, der aber doch im Netz landete. Am Ende hieß es 6:5 für den Außenseiter.

Die Statistik zum Spiel
SV Groß Hesepe – SV Surwold 6:5  (1:1/1:1)
SV Groß Hesepe: Heck – Teepker,  Kessens,   S. Wolters, Deters, Janzen (70. Rake) – David, Bröckerhoff (67. Dederer) – Beneke (80. Klask), M. Janknecht (112. Jo. Janknecht) – Ju. Janknecht.- Trainer: Backers.
SV Surwold: Wissmann – Granovski, Hegerkamp, Lohmann, L. Schulte – Siemer (90. Schmitz), Pohlmann – Zivkovic (70.  Kowalczyk), C. Schulte (79.  Schipper) – Eissing, Jansen.- Trainer: Brelage.
Zuschauer: 400 –  Rot: Kessens (Foul, 108.) - Gelb:  Kessens (41.), Wolters (51.), Backers (90.)/Wissmann (36.), Hegerkamp (69.), Eissing (90.). Schiedsrichter: Markus Kühn (Lengerich, bis 45,/Steve Schwalm, Messingen, ab 46.).- Assistenten: Marvin Barwinski (Brögbern), Schwalm (bis 45./ Maximilian Calarasu, Geeste, ab 46.).
Tore: 0:1 Thorsten Janzen (17); 1:1 Maximilian David, FE (37.). Elfmeterschießen: 1:1 Yannic Schipper verschießt, 2:1 Johannes Janknecht, 2:2  Thorsten Jansen, 3:2 Maximilian David, 3:3 Tim Pohlmann, 4:3 Julius Janknecht, 4:4 Johannes Hegerkamp, 5:4 Fabian Klask, 5:5  Jannick Schmitz, 6:5 Steffen Wolters.

VIDEOS SV Groß Hesepe 1923 - SV Surwold
Foul SV Surwold
Foul SV Surwold
Chance SV Surwold
FOTOS SV Groß Hesepe 1923 - SV Surwold
FOTOS SV Groß Hesepe 1923 - SV Surwold
FOTOS SV Groß Hesepe 1923 - SV Surwold

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

FuPa Emsland - vor
Möbel Wilken Kreisliga Staffel A
Ein Lobgesang auf die Kabinentür

Kabinengeflüster: Haben ist besser als brauchen

Seit 3 Wochen ruht der Ball im Amateursport. Ganz gleich, ob im Breiten- oder im Leistungsfußball - man lässt uns nicht mehr auf den Platz. Ob richtig oder falsch. Da scheiden sich die Geister. Aber in ...

Lennart Albers - vor
Landesliga Weser-Ems Nord
Frederik Witte, Roland Twyrdy und Erik Ropken (von links) hätten nichts gegen eine Änderung des Modus in der Landesliga.
Landesligisten offen für Änderung

Rothenfelde, Melle und Voxtrup würden Abschaffung der Auf- und Abstiegsrunde mitttragen

Die Absetzung des Spielbetriebs in Niedersachsen bis Ende des Jahres stellt die Staffelleiter im höherklassigen Amateurfußball vor eine große Herausforderung. In ...

Emslandsport - vor
Frauen-Bundesliga
Warum Reisinger an den Klassenerhalt glaubt

Die Sportliche Leiterin der SVM-Bundesliga-Frauen analysiert die Probleme des Tabellenletzten

Meppen Aufsteiger haben es schwer in der Frauenfußball-Bundesliga. Die Sportliche Leiterin des SV Meppen, Maria Reisinger, erklärt, wo die Probleme liegen un ...

Emslandsport - vor
Frauen-Bundesliga
„Als erstes Mädchen zum Nachwuchszentrum von Real Madrid“

Was das erste Bundesligator für SV-Meppen-Spielerin Isabella Jaron bedeutet

Meppen „Ich habe geschrien, die anderen haben geschrien.“ So beschreibt Isabella Jaron den Gefühlsausbruch nach ihrem ersten Bundesliga-Treffer für die Fußballerinnen des SV ...

Emslandsport - vor
Oberliga Niedersachsen - Staffel Lüneburg/Weser-Ems
Wie Spelle den Lockdown im Amateurfußball nutzt

Kooperation mit Klinik: Der Oberligist hat seine Pläne früher umgesetzt

Spelle Der Spiel- und Trainingsbetrieb im Amateurfußball ist verboten. Der Spieler des SC Spelle-Venhaus rennt in Trainingssachen auf dem Laufband. Im Gesicht trägt er eine Mask ...

Emslandsport - vor
Frauen-Bundesliga
„Für uns ist es kein Alles-oder-nichts-Spiel“

Meppens Fußballerinnen wollen beim SC Sand ihre Niederlagenserie beenden

Meppen Die Fußballerinnen des SV Meppen brauchen in der Frauen-Bundesliga nach sieben Niederlagen in Folge dringend einen Sieg. Den könnte es im kommenden Kellerduell geben. Tra ...

Emslandsport - vor
Frauen-Bundesliga
Historisch: Meppen feiert ersten Bundesligasieg

Was der Erfolg im Kellerduell in Sand beim Trainer auslöste / Veränderungen zahlen sich aus

Sand Im zehnten Anlauf hat es geklappt: Die Fußballerinnen des SV Meppen haben am Sonntag ihren ersten Bundesligasieg gefeiert.Mit einer 2:0-Pausenführung gi ...

TuS Haren - vor
1. Kreisklasse Emsland Mitte A
Trainerwechsel zum Jahresende beim TuS Haren

Nach intensiven Gesprächen zwischen Vorstand und den Trainern Torsten Gevers und Christian Plagge sind wir zum gemeinsamen Entschluss gekommen, dass wir uns nach 2,5 spannenden Jahren zum Jahresende trennen.

Johannes Vehren - vor
Bezirksliga Weser-Ems 3
Klaas verstärkt Drittliga-Reserve

Bezirksliga: Verteidiger von Landesligisten SV Holthausen Biene wechselt zum SV Meppen II

Die Aufstiegsambitionen werden weiter unterstrichen: Der Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga SV Meppen II hat seinen ersten Winter-Neuzugang präsentiert. Jan- ...

Tabelle
1. Leschede 1831 40
2. Emslage 1710 35
3. Listrup 1926 38
4. Germ.Twist 1616 30
5. BW Papenburg II 17-2 29
6. Esterwegen 165 27
7. Surwold 18-3 29
8. Haselünne 178 27
9. Lathen 1811 25
10. Grenzl.Twist 17-6 21
11. Brögbern 19-7 23
12. Dörpen 15-14 14
13. Bawinkel 17-10 15
14. SG HFS 16-19 14
15. Leng-Hand 15-8 12
16. Thuine 17-38 4
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich