FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 13.07.17 09:45 Uhr|Autor: Stuttgarter Nachrichten / Jürgen Frey412
Die Stuttgarter Kickers werden im Gazistadion auf der Waldau kein Testspiel gegen die chinesische U20 austragen. Foto: Pressefoto Baumann

Kommentar: Die Regionalliga hat andere Probleme

Redakteur Jürgen Frey meint in seinem Kommentar, dass der Deutsche Fußball-Bund sich im Hinblick auf die Regionalligen kritisch hinterfragen sollte
Der DFB muss mehr Transparenz schaffen und dem Meister der Fußball-Regionalliga eine direkte Aufstiegsmöglichkeit einräumen, findet unser Redakteur Jürgen Frey.

Statt am spielfreien Wochenende die Beine hochzulegen oder einen Testspielgegner zu suchen, spielt ein Südwest-Regionalligist gegen die chinesische U-21-Nationalmannschaft – und der Verein bekommt dafür auch noch mindestens 15 000 Euro. Eigentlich ist dies eine klassische Win-win-Situation. Wo also, bitte schön, liegt die Schwierigkeit? Doch neben dem Vizemeister Waldhof Mannheim, der schon frühzeitig seine Vorbehalte geäußert hatte, werden auch die TuS Koblenz und – überraschend – auch die Stuttgarter Kickers nicht mitspielen. Der FSV Mainz 05 II entschied sich nachträglich doch noch am Ball zu sein, genauso der 1. FC Saarbrücken nach einer Bedenkzeit. Doch unabhängig davon, dass der China-Kracher nun auf Sparflamme zündet: Diese Spielklasse hat garantiert ganz andere Probleme. Viele Clubs befinden sich in finanzieller Schieflage, es gibt Insolvenzen und Überschuldungen. Der Meister steigt nicht direkt auf. Das ist ein Unding. Dafür gab es in der vergangenen Saison sechs Absteiger.

DFB sollte sich kritisch hinterfragen

Das Thema muss runter von der emotionalen Ebene. Den Fans wurde im Zuge der Kommerzialisierung zuletzt einiges zugemutet. Sie reagieren deshalb auch allergisch auf Themen wie die Gastspielerlaubnis für die Nachwuchskicker aus Fernost. Der Deutsche Fußball-Bund sollte sich kritisch hinterfragen. Er muss die Fans und ihre Belange ernst nehmen, sie mitnehmen und vor allem für Transparenz sorgen. Dies wäre ein erster Schritt, die Unzufriedenheit zu lindern. Die Probleme der Regionalliga würde es jedoch nicht lösen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar, bei FuPa Stuttgart auf Facebook oder per Mail an stuttgart@fupa.net

 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.07.2017 - 1.762

Der Pokal bleibt in Bahlingen

Gastgeber Bahlinger SC gewinnt den 33. Kaiserstuhlcup +++ 2:0-Erfolg gegen Stuttgarter Kickers nach 1:1-Unentschieden gegen Kickers Offenbach im Blitzturnier

21.07.2017 - 504

Merle zurück - Sattorov bleibt ein Löwe

Ingmar Merle bleibt der Region erhalten +++ Rolf Sattorov schlägt angebote aus und bleibt dem KSV treu

28.07.2017 - 486

Regionalliga: Aufstieg nur auf Umwegen

An diesem Wochenende startet die Regionalliga in die neue Saison – mit alten Problemen und neuen Erkenntnissen

17.07.2017 - 395

Kickers verpflichten Nationalspieler von Papua-Neuguinea

Mit der Verpflichtung von Alwin Komolong ist der Kader der Stuttgarter Kickers komplett

27.07.2017 - 327

Rainer Lorz: „Wir gehen mit Demut in die Saison“

Rainer Lorz ist seit 2010 Präsident der Stuttgarter Kickers und bis 2018 gewählt. In der neuen Saison soll sich die Mannschaft in der Regionalliga weiterentwickeln, „perspektivisch wollen wir natürlich wieder hoch“, sagt Lorz im Interview.

29.07.2017 - 291

Stuttgarter Kickers: Die Neuzugänge in der Übersicht

+++ Alle sieben Neuzugänge in der Übersicht +++ Kickers starten an diesem Samstag gegen Wormatia Worms in die Regionalliga Südwest +++ Liveticker zum Spiel auf unserem Portal +++