Kickers U19: Vorbereitung läuft an
Mittwoch 15.07.15 14:00 Uhr|Autor: Jonas Müller891
Am 24. Juli 2015 trifft die U19 der Kickers auf die U19 des VfB Stuttgart. Foto: Jens Lommel

Kickers U19: Vorbereitung läuft an

Die A-Junioren der Stuttgarter Kickers starten mit neuer Mannschaft und neuem Trainer
Die U19 der Stuttgarter Kickers bereitet sich auf die kommende Oberliga-Saison vor. Für den neuen Trainer Nico Willig steht dabei zunächst im Vordergrund, dass sich die neu zusammengestellte Mannschaft findet. Aber natürlich will er mit seinem Trainerteam auch die Entwicklung der Spieler vorantreiben.


Mit einem Blitzturnier beim TV Echterdingen sind die U19-Junioren der Stuttgarter Kickers in die Vorbereitung auf die neue Oberliga-Saison gestartet. Vom Gastgeber trennten sich die Kickers mit einem 1:1-Unentschieden, den FC Blaubeuren besiegten die Kickers mit 2:1. Am Ende gewann jedoch Echterdingen aufgrund des besseren Torverhältnisses das Turnier. Weitere Tests stehen in Frickenhausen (Samstag, 18. Juli), beim Landesligisten TSV Weilheim (Sonntag, 26. Juli) sowie den Verbandsligisten VfL Sindelfingen (Donnerstag, 13. August) und VfL Nagold (Sonntag, 16. August) an. Ein besonderer Höhepunkt wird das Freundschaftsspiel am Freitag, 24. Juli: Dann ist um 17.30 Uhr die U19 des VfB Stuttgart zu Gast auf der Waldau.

Fünf Neuzugänge und zwölf U17-Spieler

In den ersten Spielen und Trainingseinheiten sollen sich die Spieler untereinander und ihren neuen Trainer Nico Willig kennen lernen. "Es geht darum, eine gemeinsame Spielidee zu entwickeln und sich nach dem großen Umbruch zu finden", erklärt der 34-Jährige. "Das wird sicher ein länger dauernder Prozess." Zwar ist der Kern der Mannschaft erhalten geblieben, allerdings sind auch zwölf Spieler aus der U17 nachgerückt. Zudem gibt es fünf Neuzugänge: Fabian Dolderer, Louis Wiesheu und Drilon Fetahi sind aus der U17 des VfB Stuttgart zu den Kickers gewechselt, Omar Pasagic kam vom SSV Reutlingen und Leander Vochatzer vom FC 08 Villingen. An dem Kader mit 25 Spielern soll sich bis zum Saisonstart auch nichts mehr ändern. "Wir sind nicht aktiv auf der Suche", betont Nico Willig.

Konstanz ist eine entscheidende Entwicklung

Im Training steht nun vor allem der Aufbau der Grundlagen wie Ausdauer auf dem Programm. "Das ist anstrengend, wir vermitteln das aber auch mit Spaß", sagt der neue U19-Trainer. Mit dem "Wir" ist das Trainerteam gemeint, zu dem neben Nico Willig auch Andreas Weise und Florian Beck gehören. Schließlich ist Nico Willig gerade dabei, seinen Lehrgang als Fußball-Lehrer zu absolvieren. Sollte er deshalb das eine oder andere Training oder Spiel verpassen, übernehmen die Kollegen. Das Ziel des Trainerteams ist dabei klar: "Wir wollen die Jungs voranbringen. Das sind alles gute Fußballer, aber jetzt geht es um Nuancen", erklärt Nico Willig. "Sie müssen den nächsten Schritt machen und lernen, konstant gute Leistungen zu bringen. Das ist eine entscheidende Entwicklung. Wenn sie diese Konstanz haben, wird sich das auch in der Tabelle niederschlagen." Ein Freund von konkreten Tabellenplätzen als Ziel ist der 34-Jährige aber nicht. Schließlich ist nach den ersten Tagen schon eins klar: "Die Jungs freuen sich jetzt einfach darauf, wieder Fußball spielen zu dürfen."


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich