Straelener Fanclub bezieht Stellung zu Zwischenfall
Dienstag 15.10.19 21:02 Uhr|Autor: FuPa2.853
Foto: Platoon 19

Straelener Fanclub bezieht Stellung zu Zwischenfall

Die Gruppe "Platoon19" hat im Derby gegen Kleve während der Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags in Halle ihre Choreographie fortgesetzt und für ein Missverständnis gesorgt.
Vor dem Oberliga-Derby zwischen dem SV Straelen und dem 1. FC Kleve, das der Tabellenführer mit 3:1 gewonnen hat, ist es während der Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Terroranschlags in Halle zu einem Zwischenfall gekommen. "Platoon19", ein Fanclub der Straelener, hatte eine langwierig geplante Choreographie durchgeführt und nach eigenem Bekunden von der Schweigeminute nichts mitbekommen. Nun hat sich die Gruppe auf der Facebook-Seite des Fanclubs "Sektion Promillehügel" geäußert.


Die Stellungnahme im Wortlaut:

"Dies wird eine der wenigen Nachrichten sein, die jemals vom Platoon19 öffentlich verbreitet werden. Unser Wirken liegt im Stadion und nicht in der Welt der Einsen und Nullen. 

Nach dem Derby gab es große Aufregung um die Choreografie und in der geschätzten Anonymität des Internets wurden viele Kommentare abgegeben und auch Leute beschuldigt bzw. beschimpft, die primär nichts mit der Choreo zu tun hatten. Da wir - wie oben angedeutet - nicht im Internet aktiv sind, nutzen wir die Plattform der Sektion Promillehügel, die zu Unrecht angegangen wurde.

Schon Wochen vor dem Derby wurde von unserer Gruppe eine Choreo geplant und ausgearbeitet. Dazu standen wir auch im Kontakt mit dem Verein, um diese anzumelden und genehmigen zu lassen. Noch vier Tage vor der Choreo gab es einen Informationsaustausch. 

Da war der Anschlag in Halle gerade erst geschehen. Noch am Tag vor dem Derby waren einige Gruppenmitglieder vor Ort. Hier gab es keine Information, dass es eine Schweigeminute geben soll. So auch nicht am Derbytag selbst. Wir haben die Choreo vorbereitet und uns an den Ablaufplan gehalten und zwar so, wie wir es beim Verein angekündigt haben. Es war entsprechend geplant, unter der Blockfahne ein Lied anzustimmen. Danach wurde der zweite Teil durchgeführt, als die Seitenwahl beendet wurde, wozu die Blockfahne wieder hochgezogen wurde. 

Von den Anwesenden insbesondere unter der Blockfahne wusste keiner von der Schweigeminute, die in diesem Moment begann. Auch wenn es im Rest des Stadions immer gut vernehmbar ist, so ist der Block 1919 unzureichend beschallt, so dass man auch die Durchsagen während des Spiels nur schlecht hören kann. Wenn dann 50 Leute ein Lied anstimmen und man auf die Durchführung der Aktion fokussiert ist, dann bekommt man diese Durchsage schlicht und ergreifend unter der Blockfahne nicht mit.

Das mögen manche Außenstehende nicht glauben, entspricht aber der Tatsache. Auch die wenigen Besucher im Block, die es in erster Linie gesehen haben, dass eine Schweigeminute abgehalten wird, konnten nicht zum Stimmungskern unter der Blockfahne durchdringen. Erst als die Blockfahne runterging und wir die Blumen schwenkten wurde einigen bewusst, dass eine Schweigeminute abgehalten worden war. Da war es aber leider zu spät. 

Wir haben uns zunächst über die gelungene Choreo gefreut, sind aber im Nachhinein betroffen und hätten die Choreo unterbrochen, wenn wir von der Schweigeminute gewusst hätten oder es rechtzeitig bemerkt hätten. Das ist der große Makel, der auf dem ansonsten für uns perfekten Derbytag liegt. 

Ja, wir sind verantwortlich für den Ablauf der Choreo, die somit trotz des gewünschten optischen Effekts ein schlechtes Bild auf uns wirft. Dass wir die Schweigeminute mit Absicht übertönt haben, ist aber nicht nur falsch, sondern eine unglaubliche Unterstellung! Von außen ist es natürlich leicht, mit dem Finger auf uns zu zeigen und im Frust einer Niederlage kann man auch gewisse Kommentare verstehen oder einfach überlesen. 

Wer sich wegen der Schweigeminute persönlich beleidigt oder verletzt gefühlt hat, bei dem entschuldigen wir uns in aller Form und unsere Gedanken sind bei den Opfern dieses widerwärtigen Anschlags. Wer eine andere Meinung oder Diskussionsbedarf hat, kann uns gerne bei den kommenden Spielen ansprechen. 

Wir sehen davon ab, diesen Post zu kommentieren. 

Platoon19"

VIDEOS SV Straelen - 1. FC Kleve
Highlight SV Straelen
Highlight SV Straelen
Highlight 1. FC Kleve
FOTOS SV Straelen - 1. FC Kleve

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Marcel Eichholz - vor
Oberliga Niederrhein
Oberliga-Torjäger: Oguzhan Cuhaci auf Vereinssuche

Oberliga: Die Chemie stimmt nicht mehr - Oguzhan Cuhaci auf Vereinssuche.

Erst im Januar schloss sich Oguzhan Cuhaci (29) dem FSV Duisburg an. Vor dem Corona-bedingten Abbruch der Saison lief er viermal im Trikot des FSV auf und erzielte dabei zwei To ...

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
FuPaner haben gewählt: Die Auf- und Abstiegskandidaten am Niederrhein

Die Community von FuPa Niederrhein hat abgestimmt: Das sind die Auf- und Abstiegskandidaten von der Regionalliga West bis zur Bezirksliga.

Die Community von FuPa Niederrhein hat fleißig abgestimmt: In mehreren Umfragen haben die FuPaner ihre Auf- und ...

Marcel Eichholz - vor
Bezirksliga Niederrhein, Gruppe 4
Rassismus-Skandal bei F-Jugend-Spiel

1. FC Mönchengladbach: Hausverbot für Täter, der eine FC-Vergangenheit hat.

Unschöne Szenen spielten sich am Wochenende wohl beim Spiel 1. FC Mönchengladbach gegen die DJK VfL Willich ab. Ein Zuschauer vergaß offenbar jegliches Benehmen und beleidi ...

Marcel Eichholz - vor
Bezirksliga Niederrhein, Gruppe 4
DJK VFL Willich nimmt Stellung

Bezirksliga, Gruppe 4: Nach Rassismus-Vorfall äußert sich der Verein.

Am Wochenende ereigneten sich unschöne Szenen beim Spiel der F-Jugend-Mannschaften des 1. FC Mönchengladbach und der DJK VfL Willich. Der Vater eines Willicher Spielers hatte sich ...

RP / Georg Amend - vor
Oberliga Niederrhein
Platzverweis gegen Torwart Wickl heizt SFB noch einmal an

Die Baumberger starten mit einem 3:0 bei Turu Düsseldorf gut in die neue Saison der Oberliga, der Mannschaftsgeist beeindruckt den Trainer.

Salah El Halimi war „erst einmal einfach froh, dass wir mit einem Sieg gestartet sind“, gleichwohl betonte der ...

Marcel Eichholz - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Stadion-Schmuckkästchen am Niederrhein

Fußball-Romantik: Welches Stadion ihr unbedingt gesehen haben müsst.

Am Niederrhein gibt es unzählige Stadien und Sportplätze. Einige sind besonders geschichtsträchtig, andere überzeugen durch ihre Architektur und manchen Vereinen punkten einfach du ...

RP / Joachim Schwenk - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 2
Meik Kuta verlässt SV Hö.-Nie. wieder

Der Ex-Uerdinger läuft nun doch weiter für den FSV Duisburg auf.

Meik Kuta, gerade erst vom FSV Duisburg zur SV Hönnepel-Niedermörmter gewechselt, verlässt den Landesligisten schon wieder. Er bat  um die Auflösung seines Vertrages, um zum FSV zurück ...

Stefan Janssen - vor
Oberliga Niederrhein
Die Torschützenkönige der Oberliga - und was sie heute machen

Seit 2012 besteht die Oberliga Niederrhein in ihrer heutigen Form, seitdem gab es also acht Saisons mit ebenso vielen Torschützenkönigen.

Die besten Torjäger der Oberliga kamen dabei meistens aber nicht von den Top-Vereinen: Zweimal stellte der Mei ...

André Nückel - vor
Oberliga Niederrhein
Ratingen 04/19 Primus - Bocholt, Monheim & Meerbusch siegen spät

Oberliga Niederrhein: Am ersten Spieltag überzeugen vor allem Ratingen 04/19 und der FC Kray.

Der Ball rollt endlich wieder! Am ersten Spieltag der Oberliga Niederrhein hat Ratingen 04/19 mit einem 4:0 gegen den 1. FC Kleve überzeugt und ist erster T ...

Stefan Janssen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Niederrheinpokal 2020/21: Das sind die Teilnehmer - Update!

Erst kürzlich hat Rot-Weiss Essen den Niederrheinpokal gewonnen und sich für den DFB-Pokal qualifiziert, die neue Saison steht aber schon in den Startlöchern. Diese 64 Teams nehmen teil.

Wie in jedem Jahr sind auch in der Saison 2020/21 alle Verein ...

Tabelle
1. SV Straelen (Ab) 2245 61
2. FC Monheim 2216 42
3. Schonnebeck 2212 42
4. SSVg Velbert 2316 43
5. FC Bocholt 2317 40
6. TSV Meerbus. 237 35
7. SF Baumberg 236 35
8. VfB Hilden 242 34
9. ETB SW Essen 220 31
  TuRU 80 220 31
11. 1. FC Kleve 23-2 31
12. FC Kray (Auf) 236 30
13. TVD Velbert (Auf) 230 30
14. Rating.04/19 23-5 30
15. SC Velbert 22-26 18
16. Nettetal 22-29 13
17. Cronenberg (Auf) 23-31 13
18. Niederwenig. (Auf) 23-34 11
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich