FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.07.17 10:00 Uhr|Autor: Thomas Mühlbauer868
F: Fleischmann

SG Schönthal lässt aufhorchen

Kreisliga-Vizemeister besiegt trotz einiger Ausfälle Bezirksliga-Aufsteiger FC Miltach überzeugend. Signal an die Konkurrenz.

Des einen Freud ist des anderen Leid – gerade in der Vorbereitungszeit. Während die SG Schönthal als Kreisligist mit dem 3:2 (2:1)-Erfolg über den Bezirksligisten FC Miltach ein deutliches Ausrufezeichen an die Konkurrenz gesendet hat, suchen die Regentaler eine Woche vor dem Start gegen den TV Oberndorf weiter nach ihrer Stammformation.



Noch wertvoller wird der Sieg des amtierenden Vizemeisters der Kreisliga West, wenn Trainer Wolfgang Galli noch verkünden kann: „Bei uns hat die Hälfte der ersten Mannschaft gefehlt. Weder Stangl, Heimerl, Pregler noch Malterer haben gespielt.“ Das ist dann in der Tat eine Leistung für den ambitionierten Fusionsclub. Der FC Miltach hatte im vorletzten Testspiel zwar anfangs mehr von der Partie, doch das Steckenpferd der SG ist und bleibt die Defensive, auf die Trainer Galli großen Wert legt. So ließ die SG-Abwehr nichts zu, während der Angriff total effektiv war. „Wir sind in der Abwehr gut gestanden. Zunächst hatten wir aber Probleme, um in die Partie zu kommen, das haben wir aber mit zunehmender Spielzeit immer besser gemacht.“ In der fünften Minute brachte Fischer die SG in Front. Der Außenverteidiger war mit nach vorne geeilt, um dann aus 17 Metern mit einem platzierten Schuss abzuschließen. Beim zweiten Treffer in der 24. Minute half Miltachs Keeper Vogl mit, als er den Ball nach einem Freistoß von Imm aus 22 Metern durch die Beine gleiten ließ.

Anschließend hatte die SG Schönthal/Premeischl die Partie weitgehend im Griff, doch zwei Minuten vor der Pause verkürzte Neumeier. „Wir haben das Zentrum geöffnet, das hat Miltach ausgenutzt“, so Gallis messerscharfe Analyse. Im zweiten Abschnitt hatte Miltach Feldvorteile, doch die SG-Defensive ließ fast nichts zu. In der 55. Minute sorgte Baier mit einem sehenswerten Treffer für die Vorentscheidung. Er nahm im Strafraum den Ball an, drehte sich um die eigene Achse und verwandelte unhaltbar.

Eine Minute vor dem Ende verkürzte Miltach durch Stockers Kopfballtreffer noch einmal. Gallis Fazit: „Mit der Vorbereitung bin ich nicht ganz zufrieden, weil wir sehr viele verletzte Spieler haben. Mit diesem Testspiel allerdings bin ich sehr zufrieden, durch unsere vielen Ausfälle haben auch einmal die Jungen Verantwortung gespürt. Und was passiert, wenn die SG erst komplett ist?

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.06.2017 - 2.938

Jeder behält seine vielen Nachbarderbys

Einteilung der Ligen und Klassen im Kreis 3 für 2017/18: Nur der TSV Nittenau wurde zum Härtefall, muss in die Kreisliga Ost.

26.07.2017 - 1.164

Überschaubarer Favoritenkreis im Süden

In der Bezirksliga Süd wird der TB 03 Roding hoch gehandelt, aber auch VfB Bach und SpVgg Lam werden immer wieder genannt.

29.06.2017 - 738

Ein kleiner Zusatz für große Ambitionen

SG Schönthal/Premeischl löst Spielgemeinschaft auf und fusioniert, ist damit über Nacht Kandidat für Aufstieg in Bezirksliga.

19.07.2017 - 690

FC Furth im Wald verliert gegen Pfreimd

Kreisligist muss sich dem Nord-Bezirksligisten am Ende mit 0:3 geschlagen geben. Am Sonntag folgt die Generalprobe gegen die TJ Sokol Postrekov

24.07.2017 - 551

Miltach: Gäbe es nur eine Spielhälfte ...

FC Miltach macht zu viele Fehler gegen TV Oberndorf und wird bestraft.

13.07.2017 - 531

Zumindest ein Sieg soll es schon werden

FC Miltach mit gutem Gefühl in Doppel-Test gegen SG Schönthal und DJK Arnschwang