FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 12.11.17 16:50 Uhr|Autor: Würthele/ Mühlbauer/ Giesecke2.155
Die Sarchinger (vorne) kämpften Lam daheim mit 4:3 nieder und verbessern sich auf Tabellenrang acht. F: Brüssel

Sarching kämpft Lam nieder - Roding souverän

Sonntag: 4:3! Hartl-Elf gelingt die Überraschung im Heimspiel gegen den Drittplatzierten +++ Beilngries erkämpft Last-Minute-Punkt in Thalmassing

Einen 90-minütigen Kampf unter Dauerregen konnte der SV Sarching am Sonntagnachmittag überraschend für sich entscheiden. 4:3 setzte sich der Aufsteiger im Heimspiel gegen den Dritten aus Lam durch und sackt Big Points im Kampf um den Ligaverbleib ein. Wenig Mühe hatte Ligaprimus Roding beim 3:0-Heimerfolg über Hainsacker. Keinen Sieger fand das Duell Thalamssing gegen Beilngries.



TB 03 Roding - SpVgg Hainsacker 3:0 (1:0)
Die SpVgg Hainsacker war zunächst mit dem torlosen Remis bis kurz vor der Halbzeit gut bedient, denn die Rodinger hatten gleich mehrere Großchancen, die ungenutzt blieben, unter anderem durch Tobias Bräu (17./26./36.), Christian Kufner (23.) und Florian Weber (34.). Quasi mit dem Halbzeitpfiff belohnte sich der TB jedoch mit dem Führungstreffer durch Florian Weber (45.). Nach dem Seitenwechsel machte die Heimelf weiter Dampf und drängte auf die Entscheidung. Der starke Tobias Bräu hatte dann auch das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite und machte mit einem Doppelpack den Sieg für die Rodinger perfekt, die auch wieder die Tabellenführung übernahmen (53./77.). Die Brandl-Elf, die mit einem Dreifach-Wechsel in der 67. Spielminute noch einmal für frischen Schwung sorgen wollte, stand bis dato gehörig unter Druck und kam offensiv deshalb kaum zur Entfaltung.

TB Roding: Kropf - Niebauer (72. Heimerl), M. Kufner, S. Schreiner, B. Schreiner - C. Kufner, Weber (79. Lehner), T. Ederer, C. Ederer (57. Hingerl) - Spießl, Bräu;
SpVgg Hainsacker: Morgenschweis - F. Pegoretti, A. Pegoretti, Kretzschmar, Tries - Gleißl (67. Tippelt), Waller, Brandl, Bächer (67. Wolf)- Adkins, Möller (67. Grassler);
Schiedsrichter: Andreas Stolorz (Irchenrieth); Zuschauer: 150;

Tore: 1:0 Florian Weber (45.), 2:0 Tobias Bräu (53.), 3:0 Tobias Bräu (77.).

.

FC Thalmassing - 1. FC Beilngries 1:1 (1:0)
Ein bitteres Remis mussten die "Roosters" im vorletzten Heimspiel des Jahres hinnehmen. Auf 90 Minuten betrachtet verpasste es die Schneider-Elf, aus klarsten Chancen eine komfortable Führung herauszuschießen. Aufgrund der Torchancen hätte das Spiel eigentlich eine klare Angelegenheit sein müssen, doch die Hausherren verpassten es nach der Führung durch Niko Wohlmann, den Sack endgültig zuzumachen. Mehrere Großchancen durch Martinez, Weiß, Wohlmann und Zwicklbauer blieben ungenutzt. Diese fahrlässige Chancenverwertung wurde durch Robert Halsers "Lucky Punch" in der 90. Spielminute bitter bestraft. Beilngries bekam 25 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Der Versuch missglückte komplett, landete aber genau auf dem Kopf von Halser und ging unhaltbar ins Tor.

FC Thalmassing: Wehdanner - Weber, Zwicklbauer, Hofmeister, Stadler - Winter, Bauer (85. Bruckner), Wohlmann, Martinez - Karl (74. Eisenhut), Weiß (67. Grundler); 
1. FC Beilngries: Eberle - Schneider (46. Jaksch/55. Thurner), Körber, Eckstein, Höfler - Özcan (72. Lang), Halser, Shala, J. Karch - Harrer, Bjen;
Schiedsrichter: Fabian Kussinger (Waldmünchen); Zuschauer: 65; 
Tore: 1:0 Niko Wohlmann (18.), 1:1 Robert Halser (90.).

.

SV Sarching - SpVgg Lam 4:3 (2:1)
Dauerregen und ein ohnehin schon tiefer Platz in Sarching – es war klar, dass beide Mannschaften hier keinen Schönheitspreis gewinnen würden können. Sarching nahm den Kampf an und schaffte nach 90 hart umkämpften Minuten tatsächlich die Überraschung im Heimspiel gegen den Tabellendritten. Es war viel drin in der Partie, los ging’s schon nach drei Minuten. Simon Loderbauer schoss den Gast aus spitzem Winkel in Führung. Auf der Gegenseite fanden in den Folgeminuten Schädler, Adler und Frieber allesamt in Lam-Schlussmann Riedl ihren Meister. Maxilimilian Roßkothen drückte den Ball nach einer flachen Hereingabe von links dann zum verdienten Ausgleich über die Linie (12.). Den Osserbuam machten die widrigen Bedinungen sichtlich zu schaffen, Sarching kam damit besser zurecht. Und drehte die Partie schließlich: Florian Seebauer versenkte einen Foulelfmeter sicher (34.). Nach einer gespielten Stunde stocherte Christian Mühlbauer das Spielgerät aus der Matschgrube ins Netz und stellte alles wieder auf Null (61.). Pech hatte Lam bei der erneuten Sarchinger Führung, als Geschwendtner auf dem nassen Rasen ausrutsche, Roßkothen sich die Kugel stibitzte und frei vorm Tor eiskalt blieb (68.). Zehn Minuten vor dem Ende stellte Wolfgang Schädler auf 4:2, der Anschlusstreffer durch Dominik Wölfl (90.) kam am Ende zu spät für Lam. Und so sackt der SV Sarching wichtige Punkte im Kampf um den Ligaverbleib ein, verbessert sich auf Rang acht.

SV Sarching: Eberl – Adler, Pawellek, Holz, Parzefall – Roßkothen, Winter, Friebe, Schädler, Kamionka – Seebauer;
SpVgg Lam: Riedl – Gschwendtner – Hartmann, Voglm Gmeinwieser – Müller, Loderbauer, Lang, Artmann, Burgfeld – Mühlbauer (70. Wölfl);
Schiedsrichter: Jonas Kohn (Amberg); Zuschauer: 120;
Tore:
0:1 Simon Loderbauer (4.), 1:1 Maximilian Roßkothen (12.), 2:1 Florian Seebauer (34./Foulelfm.), 2:2 Christian Mühlbauer (61.), 3:2 Maximilian Roßkothen (68.), 4:2 Wolfgang Schädler (80.), 4:3 Dominik Wölfl (90.).




Rückblick - der Samstag:

SC Regensburg - TB ASV Regenstauf 1:1 (1:0)
Mühsam ernährt sich derzeit der Sportclub, doch der leichte Aufwärtstrend hält weiter an. Denn nach einer ausgeglichenen Anfangsphase der beiden Teams, war es in der 26. Minute Amann, der die Hausherren in Führung brachte. Regenstauf brachte in der Folge nicht viel zu Stande, sodass der knappe Vorsprung des Sportclubs bis zur Pause nicht mehr in Gefahr geriet. Im zweiten Abschnitt legten die Gäste, an der Alfons-Auer-Straße viel mehr Engagement und Einsatz an den Tag. Das zeigte, mit zunehmender Spieldauer immer mehr Wirkung, so war der Ausgleich durch Depta in der 57. Minute keinesfalls unverdient. Denn mit einem Sieg hätte der TB die große Chance gehabt, sich von den Abstiegs- und Relegationsrängen noch weiter abzusetzen. Auch der SC wollte den Dreier, um so die Aufholjagd weiter fortzusetzen, doch trotz größter Bemühungen blieb es schlussendlich beim leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.

SC Regensburg: Lopez - Schneeweiß, Burks, Dihtyar (18. Wittemann), Stößel - Amann, Kara (80. Zeciri), Llugaxhija, Fürst - Grajqevci, Radoncic; 
TB/ASV Regenstauf:
Pensl - Zerr, Dewolf (71. Reinker), Glamsch, Viehbacher (29. Depta) - Bucher, Leppien, Strahl, Sökmez - C. Sodji, Bilopotocki
Schiedsrichter:
Jan Dirrigl (Tangrintel); Zuschauer: 150; 

Tore: 1:0 Thomas Amann (26.), 1:1 Benedikt Depta (57.)

GALERIE SC Regensburg - TB ASV Regenstauf

 

TV Oberndorf - VfB Bach 0:2 (0:1)
Der VfB lässt sich von seinem Weg zurück in die Landesliga auch von Oberndorf nicht abbringen. Gegen den Tabellenvierten konnten sich die Gäste wie schon im Hinspiel am Ende mit 2:0 durchsetzen. Nach Vorlage von Markus Kindler traf Christopher Prester schon in der 22. Spielminute zur Führung für die Bacher, die defensiv wieder sehr kompakt standen und zum zweiten Mal in Folge keinen Gegentreffer zuließen. Nach dem Seitenwechsel gelang Marco Jordan sein zweiter Saisontreffer, mit dem er seine Farben schließlich auf die Siegerstraße brachte. Die Oberndorfer fanden kein Mittel, um den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Mit dem 15. Saisonsieg übernahm der VfB mindestens für 24 Stunden wieder die Tabellenführung.

TV Oberndorf: S. Blazevic - Herrmann (46. Speth), P. Seidl, C. Seidl, Dürmeier - Peter (70. Karl), Auchter, Zani (56. Forster), Eisvogel - Hauser, Reißig;
VfB Bach:
Doblinger - Regnat, Vogl, M. Gerl, S. Gerl - Mrkic (89. Juko), Bley (88. Kaiser), F. Eckert, Prester - Jordan, Kindler (73. Beer);
Schiedsrichter
: Roman Solter (W'hammer); Zuschauer: 50;

Tore: 0:1 Christopher Prester (22.), 0:2 Marco Jordan (68.);
Gelb-Rot gegen Patrick Seidl (63./Oberndorf)


GALERIE TV Oberndorf - VfB Bach

 

DJK Arnschwang - TSV Wacker 50 Neutraubling 4:1 (3:0)
Eine ganz starke Leistung zeigte die DJK Arnschwang, gegen an diesem Tage schwache Neutraublinger. Von der ersten Minute an zeigten die Hausherren, dass sie unbedingt die drei Punkte einfahren wollten um damit die Negativserie zu beenden. So dauert es nur bis zur zehnten Minute, ehe Spörl eine Flanke von der Außenbahn zum 1:0 einköpfte. Die Hausherren bleiben am Drücker und so konnte sich Neutraublings Keeper nicht über mangelnde Beschäftigung beklagen. In der 30. Minute legte Santler das 2: nach und sorgte damit für eine weitere Beruhigung im Spiel der DJK. Als Neutraublings Keeper im eigenen Strafraum zu ungestüm zu Werke ging, war es Dlesk, der den fälligen Foulelfmeter zum 3:0 Pausenstand verwandelte (42.). Im zweiten Abschnitt taten beide Seiten nur noch das nötigste, auf nun ganz schwierigen Platzverhältnissen. Dennoch ließ Arnschwang nichts anbrennen und verteidigte ohne größere Probleme den Vorsprung. In der 85. Minute war es Hintereder der schließlich auf 4:0 stellen konnte, ehe Jebali, mit dem letzten Angriff noch den Ehrentreffer für den TSV erzielen konnte.

DJK Arnschwang: Eiban - Kolbeck, Spörl, Hintereder (85. Wutz), Augustin - Dlesk, Cicmanec, Santler, Schönberger (75. Wagner) - Parnian (65. Schröder), Brunner; 
TSV Wacker Neutraubling:
Amann - Brückl, Halder, Biljali, Miller - Hasanov (71. Jebali), Todorov, Wodniok, Mendes Junior - Samangassou, Trampnau (85. Eirich); 
Schiedsrichter:
Lukas Schwendner (DJK Ensdorf); Zuschauer: 75; 

Tore: 1:0 Rudi Spörl (10.), 2:0 Dominik Santler (30.), 3:0 Petr Dlesk (42. Foulelfmeter), 4:0 Johannes Hintereder (85.), 4:1 Mohamed Jebali (90.) 

GALERIE DJK Arnschwang - TSV Wacker 50 Neutraubling





FC Jura 05 - 1. FC Miltach 2:1 (2:1)
Wichtige drei Punkte für den FC Jura im Kampf um den Ligaverbleib. Mit dem FC Miltach konnte nicht nur ein direkter Konkurrent auf drei Punkte distanziert werden, auch in der Tabelle macht der FC einen großen Satz nach vorne. In einer umkämpften Partie auf sehr tiefem Geläuf im Penker Tal erkämpften sich die Buckow-Schützlinge einen 2:1-Heimsieg. Jura ging die Partie forsch a, spielte mutig nach vorne. Die Belohnung folgt in der 19. Minute, in der Rainer Zierer die Hausherren in Front brachte. Ein paar Minuten vor Ablauf der ersten 45 Minuten half Miltach schließlich kräftig mit, denn ein Eigentor durch Paul Reisinger bescherte Jura das 2:0 (39.). Die Kufner-Elf schöpfte mit dem Pausenpfiff wieder Hoffnung, als Christian Stocker den Anschluss wiederherstellte. Im zweiten Abschnitt lieferten sich beide Seiten weiterhin ein sehr intensives Duell. Miltach versucht noch einmal alles, doch die Gastgeber standen in der Defensive zu sicher, sodass sie den knappen Erfolg über die Zeit brachte.

FC Jura 05: Walter – Ostermeier, Poschenrieder, Stahlich, Gemmer – Kirner (76. Bantelmann), M. Peter (35. N. Köhler), Stahlichm Koszo, Rüdiger (68. Wein) – Zierer;
1. FC Miltach: Nemmer – Stocker, Reisinger (79. Stangl), Moosburger, Holzapfel – Kufner, Schmucker, Neumeier, Dendorfer, Bretzl – Welter;
Schiedsrichter: Andreas Stolorz (Irchenrieth); Zuschauer: 120; Tore: 1:0 Rainer Zierer (18.), 2:0 Eigentor durch Paul Reisinger (37.), 2:1 Christian Stocker (45.)


   
    



SC Regensburg - TB ASV Regenstauf (Sa 14:00)
Der Sportclub ist mit erst neun Punkten auf der Habsenseite zwar immer noch Tabellenschlusslicht, doch es geht langsam aufwärts und der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt "nur" noch neun Punkte. Seit drei Spielen sind die Regensburger ungeschlagen und die letzten beiden Partien gegen die Konkurrenten aus Ränkam und Beilngries konnten sogar siegreich gestaltet werden. Daran will der SC am Samstagnachmittag anknüpfen, wenngleich die "Blitzer" auch in guter Verfassung sind und zwei der letzten drei Spiele für sich entscheiden konnten. Die Partie verspricht auf jeden Fall eine enge Kiste zu werden, denn schon das Hinspiel endete mit einem 1:1-Unentschieden.
Schiedsrichter: Jan Dirrigl (Hemau) - Hinspiel: 1:1

.

TV Oberndorf - VfB Bach (Sa 14:00)
Die Zuschauer in Oberndorf können sich auf einen richten Kracher freuen, denn Bach ist ein unangenehmer Gegner, der schon das Hinspiel mit 2:0 gewinnen konnte und alles versuchen wird, die Tabellenführung zurückzuerobern. Die Zani-Elf ist aber auch gut drauf und belegt nach 16 Spielen mit 30 Punkten einen hervorragenden vierten Platz. Zuletzt fehlte es in der Offensive aber ein wenig die Durchschlagskraft, zu oft kam die Mannschaft deshalb über ein Remis nicht hinaus. Defensiv gehören die Oberndorfer zu den besten Teams der Liga und wenn sie diesmal auch mit ihren Chancen richtig umzugehen wissen, ist ein Heimsieg gegen den Rangzweiten nicht im Bereich des Unmöglichen.
Schiedsrichter: Roman Solter (W'hammer) - Hinspiel: 0:2

.

DJK Arnschwang - TSV Wacker 50 Neutraubling (Sa 14:00)
Obwohl sich Arnschwang in der Abstiegszone befindet und Neutraubling auf Platz neun rangiert, liegen nur zwei Zähler zwischen beiden Teams. Das verdeutlicht ganz schön, wie eng und ausgeglichen die Liga in diesem Jahr vor allem in den mittleren und unteren Tabellenregionen ist. Das Hinspiel konnte Arnschwang mit 2:0 für sich entscheiden, doch im Rückspiel werden die Karten neu gemischt. Die Form stimmt bei beiden Teams nicht, Neutraubling wartet seit vier Spielen auf einen Sieg, Arnschwang sogar seit sieben. Mit der Unterstützung der eigenen Fans will die DJK versuchen, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren und gleichzeitig den Gegner in der Tabelle zu überholen.
Schiedsrichter: Lukas Schwendner (Ensdorf) - Hinspiel: 2:0

.

FC Jura 05 - 1. FC Miltach (Sa 16:00)
Für beide Seiten ist dieses Duell ein "Sechs-Punkte-Spiel". Denn nach 16 Spieltagen haben beide Mannschaften 18 Punkte auf dem Konto und liegen damit punktgleich mit dem Relegationsplatz. Verlieren darf so eigentlich kein Team diese Partie. Auf Miltacher Seite muss man die schlechten 20 Minuten aus dem Neutraubling-Spiel unbedingt vergessen. Die Gäste können diesmal wieder aus dem Vollen schöpfen, denn bis auf den langzeitverletzten Bauer sind alle Spieler an Bord. Zudem möchte man sich beim FC Jura auch für die klare Hinspielniederlage revanchieren. 
Schiedsrichter: Andreas Stolorz (Irchenrieth) - Hinspiel: 4:0

.

SV Sarching - SpVgg Lam (So 14:00)
Das Hinspiel gegen Lam wird die Sarchinger Mannschaft noch deutlich vor Augen haben - allerdings in negativer Hinsicht. Mit 0:12 ging des SV damals unter. Seither hat sich der Aufsteiger aber klar gesteigert und längst in der neuen Liga akklimatisiert. Nachdem die beiden wichtigen Spiele gegen Jura und Neutraubling zuletzt aber nicht gewonnen werden konnten, ist das Hartl-Ensemble wieder auf Reli-Rang 13 abgerutscht. Die Osserbuam musste nach der jüngsten Pleite gegen Primus Roding erst einmal etwas abreißen lassen auf die beiden Führenden. In Sarching will Lam unbedingt in die Erfolgsspur zurückkehren, um Roding un Bach nicht vollends entkommen zuu lassen.
Schiedsrichter: Jonas Kohn (Amberg) - Hinspiel: 0:12

.

TB 03 Roding - SpVgg Hainsacker (So 14:00)
Die Hausherren haben einen Lauf und liefern sich seit Wochen ein "Kopf-an-Kopf" Rennen mit dem VfB Bach um die Tabellenspitze. Im Duell gegen die SpVgg Hainsacker möchte man auf jeden Fall den nächsten Dreier nachlegen, doch Niebauer & Co. wissen auch, dass dies sicherlich kein Selbstläufer werden dürfte. Die Gäste haben zuletzt aufhorchen lassen, mit dem 1:0-Erfolg gegen den FC Thalmassing. Doch kann Roding sein Potenzial abrufen, sollte vor eigenem Publikum ein Dreier durchaus möglich sein. Es wäre der neunte Heimsieg im zehnten Heimspiel der Saison.
Schiedsrichter: Andreas Stolorz (Irchenrieth) - Hinspiel: 2:1

.

FC Thalmassing - 1. FC Beilngries (So 14:00)
Bei zwölf Punkten Rückstand auf Platz zwei und eben so vielen Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone ist Thalmassing längst im Niemandsland der Tabelle angekommen. Satte zehn Zähler mehr hat der FC auf dem Konto als das einen Rang schlechter platzierte Regenstauf. An Motivation wird es den Roosters dennoch nicht fehlen. Der jüngsten Niederlage in Hainsacker möchte man im Heimspiel gegen Beilngries wieder einen Sieg folgen lassen. Die Gäste, seit drei Spielen ohne Punktgewinn, stehen mächtig unter Zugzwang und könnten die drei Punkte richtig gut gebrauchen. Der Gastgeber muss sich auf einen kampfstarken Gegner einstellen, der alles in die Waagschale werfen wird, um das Feld nicht wie im Hinspiel als Verlierer zu verlassen.
Schiedsrichter: Fabian Kussinger (Waldmünchen) - Hinspiel: 2:1

.

TSV Dietfurt Altmühl - FC Ränkam (So 14:00)
Ein wichtiges Duell, sowohl für Dietfurt als auch für Ränkam. Beide Mannschaften trennen in der Tabelle nur zwei Zähler. Die Gäste aus Ränkam gehen mit der besseren Ausgangslage in diese Partie und könnten den Gegner mit einem Sieg - wie beim deutlichen 6:1 im Hinspiel - auf fünf Zähler distanzieren. Die Dietfurter indes wollen das verhindern und selbst wichtige "Big Points" im Abstiegskampf einzusacken. Das vielbeschworene Momentum spricht für den TSV, denn während der letzten Sonntag das Derby in Beilngries für sich entscheiden konnte, musste sich der FC daheim klar dem SC Regensburg geschlagen geben.
Schiedsrichter: Saif Fekih (Regensburg) - Hinspiel: 1:6

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.11.2017 - 598

Die Angst vorm kalten Winter geht um

FC Ränkam muss die „Roosters“ besiegen, der FC Miltach den „Sportclub“ und der TB 03 Roding den FC Beilngries +++ Derby SpVgg Lam vs DJK Arnschwang

21.11.2017 - 591

Sogar mit zwei Mann mehr den einen Treffer verpasst

FC Miltach am Tiefpunkt angelangt, FC Ränkam holt wenigstens einen Punkt gegen die “Hähne”, SpVgg Lam gut erholt.

17.11.2017 - 230

Beilngries erwartet eine hohe Hürde

Der FC trifft auf Spitzenreiter Roding +++ Dietfurt hat es mit dem starken Aufsteiger aus Regenstauf zu tun

22.11.2017 - 113

Die ELF DER WOCHE aus Regensburg

Es geht wieder los: Wir sagen, wer aus dem Kreis Regensburg dabei ist!

Tabelle
1. TB Roding 1833 47
2. VfB Bach 1733 45
3. SpVgg Lam 1939 37
4. Thalmassing 1913 32
5. TV Oberndorf 1717 30
6.
Hainsacker 18-7 22
7.
Regenstauf (Auf) 182 21
8.
TSV Dietfurt 17-3 21
9. FC Ränkam (Auf) 17-4 21
10.
FC Jura 17-9 21
11.
SV Sarching (Auf) 18-28 21
12.
Arnschwang 18-12 20
13.
Neutraubling 18-18 19
14. 1.FC Miltach (Auf) 18-14 18
15. Beilngries 18-13 16
16. SC Regensb. 19-29 13
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
SV Sarching SV SarchingAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TV Oberndorf TV OberndorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Wacker 50 Neutraubling TSV Wacker 50 NeutraublingAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TB 03 Roding TB 03 RodingAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Jura 05 FC Jura 05Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Dietfurt Altmühl TSV Dietfurt AltmühlAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TB ASV Regenstauf TB ASV RegenstaufAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Thalmassing FC ThalmassingAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK Arnschwang DJK ArnschwangAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Regensburg SC RegensburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Ränkam FC RänkamAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Hainsacker SpVgg HainsackerAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FC Beilngries 1. FC BeilngriesAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfB Bach VfB BachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FC Miltach 1. FC MiltachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Lam SpVgg LamAlle Vereins-Nachrichten anzeigen

Hast du Feedback?