FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 21.09.17 20:00 Uhr|Autor: Uwe Schwerer (BZ)816
Andreas Sehrer | Foto: Sebastian Köhli

SV Rust zeigt Gelassenheit in schwieriger Lage

Bezirksligatipp: Andreas Sehrer, Vorsitzender des SV Rust, stärkt den Trainer Markus Lach, fordert aber Punkte ein
Was im Profifußball übliche Praxis ist, wird in den unteren Ligen oft ganz anders gehandhabt. Während Erstligist  VfL Wolfsburg  und Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ihre Trainer wegen Erfolgslosigkeit  schon in der Anfangsphase der Saison entlassen haben, geht der SV Rust vergleichsweise ruhig   mit der  schwierigen sportlichen Lage um. Der von Markus Lach trainierte SVR steht nach sechs Partien ohne Punkte und mit 5:28 Toren im Tabellenkeller.

Andreas Sehrer (37), seit rund zwei Jahren Vorsitzender beim Ruster Verein und davor vier Jahre Sportlicher Leiter, sagt: „Wir stehen zum Trainer. Er hat auch erklärt, dass er weitermachen will. An ihm liegt es nicht. Aber klar ist, dass wir in den nächsten beiden Wochen in den Spielen gegen Ichenheim und  Ettenheim, zwei direkte  Konkurrenten, dringend punkten müssen. Jetzt muss die Mannschaft einfach Farbe bekennen.“

 Der erhebliche personelle Umbruch hat seine Spuren beim SVR hinterlassen. Es kamen vorwiegend Spieler aus der Kreisliga, die sich erst noch an die  Bezirksliga  gewöhnen müssen, die in dieser Saison besonders stark ist – gerade in physischer Hinsicht. Verletzungen zentraler Figuren  im Ruster Spiel wirken sich sehr deutlich negativ aus: Die von  Marc Stubert auf der zentralen defensiven Position und von Abwehrchef Johannes Saiger. „Zudem können wir Matze Kiefer  nicht ersetzen, so wie wir uns das vorgestellt haben. Er fehlt uns überall“, sagt Sehrer. „Wir haben 28 Gegentore bekommen. Da sieht man, wo der Schuh drückt.“ Klar für ihn ist, dass die Mannschaft jetzt punkten muss, wenn sie den Anschluss halten will.

Sehrer tippt den Spieltag:

FSV Seelbach - SV Oberwolfach (Sa 16:00)
Oberwolfach hat sich gefangen, das ist eine  gute Mannschaft –  1:2.


 

SV Haslach - FV Sulz (So 15:00)
In Haslach ist es schwer zu gewinnen, zudem ist die Mannschaft  gut drauf. Die Sulzer aber haben das Potenzial, um in die Landesliga aufzusteigen –  1:1.


 

SV Fautenbach - FV Ettenheim (So 15:00)
Fautenbach  ist neben uns  die schwächste Mannschaft der Liga, der  FV Ettenheim  befindet sich im Aufwärtstrend –  0:2


 

FV Langenwinkel - FV Ebersweier (So 15:00)
Langenwinkel  schätze ich stärker ein, dort gibt es einen  Aufwärtstrend und einen neuen Trainer –  2:0

 

SV Rust - SF Ichenheim (So 15:00)
Wir brauchen die Punkte, wir müssen uns fangen. Markus Lach ist sowie zusätzlich motiviert, denn es geht gegen seinen  ehemaligen Verein. Es wird ein enges Spiel, aber wir holen den ersten Dreier –   2:1.


 

FV Urloffen - SC Lahr II (So 15:00)
Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft des SC Lahr sind in einer guten Verfassung. Die Lahrer Reserve kann sich entsprechend  immer gut verstärken –  0:2.


 

SV Niederschopfheim - FV Unterharmersbach (So 15:00)
Die Niederschopfheimer stecken in einer leichten Krise. Unterharmersbach  traue ich einen Erfolg zu –  1:2.


 

FV Rammersweier - SC Offenburg (So 15:00)
Ein Derby. Den SCO schätze ich  stärker ein. Er muss einfach aufsteigen, er ist unglücklich abgestiegen und hat sich entsprechend verstärkt –  1:2



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
04.10.2017 - 1.679

Andreas Grüninger neuer Trainer beim SV Rust

Grüninger tritt die Nachfolge von Markus Lach an

03.09.2017 - 558

Ein Fehlstart in der Grenzregion

BZ-Interview zum Spieltagmit Markus Lach, dem neuen Trainer des SV Rust

24.08.2017 - 557

Mark Kassel: „Die Findungsphase dauert noch“

Bezirksligatipp mit dem Ruster Urgestein Mark Kassel

12.10.2017 - 522

Yannick Anzaldi: „Platz eins wäre ein Traum“

Bezirksligatipp mit Yannick Anzaldi vom FV Rammersweier

08.10.2017 - 295

Sulz kassiert in Niederschopfheim die erste Saisonniederlage

Ebersweier schlägt Oberwolfach +++ Fautenbach gegen Offenburg chancenlos +++ Seelbach bezwingt Ettenheim

15.10.2017 - 219

Spitzenreiter FV Sulz wird seiner Favoritenrolle gerecht

5:2 gegen Liga-Schlusslicht SV Fautenbach +++ Aufsteiger Langenwinkel bleibt durch einen 1:0-Auswärtssieg in Rammersweier Zweiter