FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 16.07.17 18:53 Uhr|Autor: Christian Schwermer287
Mit viel Leidenschaft und Engagement gestalteten die Jugendtrainer der Fußballschule des 1. FC Köln am vergangenen Wochenende den Besuch der Kölner Fußballschule beim SV Rothemühle. Auf unserem Bild lauschen die Nachwuchskicker aufmerksam den Anweisungen von Trainer Tarek Maarouf (rechts in Bild). Foto: Christian Schwermer

"Wieder einmal ein Bombenerfolg"

Fußballschule des 1. FC Köln besuchte den SV Rothemühle

„Das war wieder einmal eine super sache und ein Bombenerfolg!“ Udo Erdmann, Jugendvorsitzender des SV Rothemühle, zog am Sonntagnachmittag im Gespräch mit FuPa Südwestfalen ein rundum positives Fazit zum erneuten Besuch der Fußballschule „Heinz Flohe“ des 1. FC Köln. Zum bereits viertem Male machte die Fußballschule um ihren Leiter Simon Scheibe nun schon Station am Rothenborn – „und in diesem Jahr können wir mit 87 Kindern sogar einen neuen Teilnahmerekord verzeichnen“, frohlockte Erdmann.



Damit ist das Fußballcamp beim SV Rothemühle, das den Kindern drei Tage Training unter professionellen Bedingungen bot, das größte mobile Camp der Kölner Fußballschule.
Die Idee, eine solche Fußballschule nach Rothemühle zu holen, hatte vor vier Jahren Wolfgang Rameil. „Ich habe das damals in Köln gesehen und wollte diese tolle Sache auch bei uns haben“, erinnerte sich der SVR-Geschäftsführer. Was im Jahr 2014 erst einmal als Versucht gedacht war, hat sich – auch dank der Unterstützung der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden und des Hotels Landhaus Berghof – nun zu einem echten Dauerbrenner entwickelt.

Rameil pflegt übrigens einen überaus guten Draht zu Herbert Zimmermann, dem Ex-Nationalspieler und Europameister von 1980. Zimmermann mischt in der Kölner Fußballschule als Trainer stes kräftig mit und stattete dem SV Rothemühle im Vorfeld des diesjährigen Termins einen Besuch ab.
Zimmermann wäre übrigens auch am Wochenende im Wendener Land aufgeschlagen, wenn es da nicht eine kleine Kommunikationspanne gegeben hätte.

Die prächtige Stimmung wurde jedoch durch diesen kleinen Fauxpas nicht getrübt. „Hier ist einfach eine geile Atmosphäre“, meinte FC-Jugendtrainer Tarek Maarouf – und fand für den Gastgeber ausdrücklich lobende Worte. „Hier ist alles super organisiert, es ist für uns immer ein Ansprechpartner da. Die Jungs sind alle sehr gut erzogen, motiviert und haben richtig Bock auf Fußball“, so der Sozialpädagoge weiter. Veranstalter und Kölner Jugendtrainer stellten indes auch das tolle Mitwirken der Eltern heraus.

Fest steht jedenfalls: Die Gäste aus Köln kommen gerne nach Rothemühle – so steht im kommenden Jahr mit der fünften Auflage gar ein kleines „Jubiläum“ auf dem Programm. „Dazu werden wir uns sicherlich ein bisschen was überlegen“, meinten Udo Erdmann und Wolfgang Rameil unisono. Verein, Eltern, Trainer und vor allem natürlich die fußballbegeisterten Kinder dürfen sich also auf eine tolle Fußballschule im Sommer 2018 freuen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.07.2017 - 1.580

FC Altenhof holt "verlorenen Sohn" zurück

Landesligist holt Spieler vom SV Rothemühle zum Winterhagen

24.07.2017 - 510
1

Favorit Olpe setzt sich durch

Westfalenligist gewinnt Kellershohn-Cup gegen Ausrichter SV Rothemühle

25.07.2017 - 213

Gemeindepokal-Turnier steigt in Möllmicke

Reserve-Mannschaften machen den Auftakt