Auch als Zuschauer im Schiri-Modus
Montag 21.12.20 17:00 Uhr|Autor: FuPa Weser-Ems826
Schiedsrichter Daniel Janßen vom SV Quitt Ankum. Foto: Reinhard Rehkamp

Auch als Zuschauer im Schiri-Modus

Unsere Schiedsrichter, Teil 5: Daniel Janßen vom SV Quitt Ankum
Daniel Janßen, Schiedsrichter des SV Quitt Ankum, hatte den Traum, einmal so hoch zu pfeifen, wie die erste Mannschaft seines Vereins spielt. Mit seinem Aufstieg in die Bezirksliga hat das geklappt. Im Interview erzählt der 24-Jährige Grundschullehramtsstudent (Deutsch/Musik), der mittlerweile nur noch in der Kreisliga pfeift, wie er auch als Zuschauer seinem Schiedsrichterkollegen auf dem Platz hilft - auch zum Unmut einiger Spielerinnen.


  1. Wie bist Du Schiedsrichter geworden?

Ich habe im Alter von etwa 13 Jahren Interesse daran bekommen und habe zu Beginn erstmal z. B. Hallenrunden im unteren Juniorenbereich bzw. auch Turniere im Freien geleitet. Gleichzeitig hat ein guter Freund von mir, Hendrik Dettmer, den Schiedsrichter-Schein erworben und somit motivierte er mich, Schiedsrichter zu werden. Letztlich wurde ich auch von Seiten des Vereins motiviert, den Lehrgang zu belegen. Außerdem hatte ich mir daraufhin fest vorgenommen, zumindest für eine Saison einmal so hoch zu pfeifen, wie die erste Herrenmannschaft meines Vereins (Bezirksliga) spielt.

  1. Was war das beste und größte Spiel, das Du bisher gepfiffen hast?

Das war mit Abstand in der einen Saison (vor etwa 4 Jahren), in der ich als Bezirksliga-Schiedsrichter aktiv war! Allerdings war das kein Pflichtspiel – auch die waren sehr spannend –, sondern es war zu Beginn der Saison ein Testspiel bzw. Turnier mit den Herren-Mannschaften des SV Quitt Ankum, SV Meppen und SV Werder Bremen U23. Ich durfte das Spiel zwischen Ankum und Meppen leiten, das war ein richtig geiles Erlebnis!

  1. Wie sieht für dich als Schiedsrichter das perfekte Spiel aus?

Ich denke, das wäre eines, wenn nach Abpfiff alle Spieler*innen und Betreuer*innen mit dem Spiel insgesamt zufrieden waren und man auch noch bei einem Getränk einen kurzen Schnack halten kann.

  1. Was war das lustigste/ kurioseste Ereignis, das Dir als Schiedsrichter passiert ist?

Kurios und lustig zugleich war vor einigen Jahren, als ich zusammen mit Schiedsrichter-Kollege Luis Börger einmal dem SR-Kollegen Hendrik Dettmer zu einem Bezirksspiel gefolgt bin, sozusagen als Zuschauer und zur seelischen Unterstützung. Neben der Tatsache, dass Hendrik das Spiel mit seinem Alltagsschuhen pfeifen musste (Fußballschuhe vergessen), zeigten Luis und ich ihm in bester Assistenten-Manier eine Abseitsstellung per Armhebung an, obgleich wir nur Zuschauer waren und unmittelbar ein für das Spiel entscheidendes Tor fiel. Er sah unser Zeichen und entschied auf Abseits; letztlich korrekt, die Spielerinnen waren davon allerdings nicht sehr angetan.

  1. Was sind die drei besten Gründe für Dich, Schiedsrichter zu sein/ zu werden?

Du musst definitiv Interesse und Spaß am Fußball selbst haben! Außerdem bist du jmd., der Entscheidungen treffen kann und will. Aber das Wichtigste ist: Du bist empathisch und stellst dich nicht auf eine andere hierarchische Ebene gegenüber den Spieler*innen!

  1. Worauf freust Du dich am meisten, wenn es endlich wieder losgeht?

Auf interessante und spannende Spiele sowie darauf, endlich bekannte und unbekannte bzw. neue Gesichter (wieder-)sehen zu können!

  1. Einmal Meckern ist ok: Was nervt dich als Schiedsrichter oder neben dem Platz auf?

Zwei Mal oder mehrmals Meckern, ganz klar! Es ist auch immer die Frage, wie man Kritik äußert. Ansonsten regen mich persönlich vor allem Zuschauer*innen auf, die wenig bis keine Ahnung von Fußballregeln haben, aber Fußballspiele nutzen, um ihren wöchentlichen Frust – gerade an Schiedsrichter*innen – auszulassen. Vor allem, wenn’s dann noch beleidigend sein sollte. Da nehme ich persönlich auch die Vereine und andere Zuschauer*innen in die Pflicht, dort zu intervenieren.

  1. Wer ist dein persönliches Vorbild als Schiedsrichter?

Mein persönliches Vorbild ist Dr. Jochen Drees, mittlerweile nicht mehr im Oberhaus aktiv. Ich empfand seine Art zu pfeifen, immer als angemessen und respektvoll gegenüber allen Beteiligten. Aber selbstverständlich drücke ich auch unserem Lokalmatador Florian Heft die Daumen, dass es bald vielleicht in die Bundesliga gehen könnte! Er bekommt ja auch mediale Unterstützung durch seine eigene Fanpage auf Facebook.

Wenn Du wie Daniel Schiedsrichter werden willst, kannst Du dich für den Anwärterlehrgang im Februar anmelden. Alle Infos für den Lehrgang im Landkreis findest Du hier.

Auch der Stadtkreis wird im Februar einen Lehrgang veranstalten. Die Infos dazu findest Du >hier<.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Andreas Gerth / FuPa - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Nächster Bruchmühlen-Neuzugang kommt von Viktoria Gesmold

27-jähriger Defensivmann kommt aus der Bezirksliga 5 Weser Ems. Es handele sich um einen »ganz wichtigen« Transfer für die kommende Saison, betont der Sportliche Leiter Robin Rentz.

Der TuS Bruchmühlen arbeitet weiter am Kader für die Saison 2021/ ...

FuPa Weser-Ems - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Daniel Klein wechselt zum SV Bad Rothenfelde.
Daniel Klein wechselt nach Rothenfelde

25-Jähriger kommt aus Bad Laer und soll die Defensive verstärken

Der SV Bad Rothenfelde schraubt bereits am Kader für die kommende Spielzeit. Am Wochenende verkündete der SVR den Wechsel von Daniel Klein, der vom benachbarten SV Bad Laer kommt. ...

FuPa Weser-Ems - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Ersehntes Signal für den Amateurfußball?

Beschlussvorlage: Sport im Freien mit bis zu 10 Personen soll ab Montag wieder möglich sein

Der Lockdown soll zwar verlängert werden, erste Lockerungen sind aber in Sicht, wie es in einer Beschlussvorlage heißt, über welche verschiedene Medien wie de ...

Bernhard Horn - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Michael W&ouml;stmann und Marko Niemeyer (kleines Bild) bleiben beim TuS Eintracht Rulle.
Das Erfolgsduo bleibt an Bord

Michael Wöstmann und Co-Trainer Marko Niemeyer halten Eintracht Rulle die Treue.

Das Duo Michael Wöstmann und Marko Niemeyer führte den TuS Eintracht Rulle überlegen in die Bezirksliga und rangiert aktuell auf Platz eins der Tabelle. Eine Verlängerun ...

FuPa Weser-Ems - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Frank Rethmann geht in sein zehntes Jahr als Viktoria-Trainer.
Rethmann geht ins zehnte Viktoria-Jahr

Dienstältester Bezirksliga-Trainer bleibt Hütte treu

Frank Rethmann ist beim SV 08 Viktoria Georgsmarienhütte mittlerweile die personifizierte Konstanz. Der 49-Jährige wird auch in der nächsten Spielzeit der Trainer am Rehlberg sein und geht damit i ...

Lennart Albers - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Training auf Abstand muss wieder erlaubt werden

Kommentar von Lennart Albers: Bereits im März soll der Ball wieder rollen dürfen

Seit vier Monaten steht der gesamte Amateurfußball schon still. Wenn am 3. März die Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten wieder zusammenkommt und über neue bzw. ...

Lennart Albers - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Zwei von sechs fehlerfreie neue Schiedsrichter: Derek Cooper (links) und Torben Loeck (rechts).
22 neue Schiedsrichter mit Rekordergebnis

Stadt- und Landkreis freuen sich über neue Unparteiische / 6 Teilnehmer mit 0 Fehlern

Positive Nachrichten für den Amateurfußball gibt es derzeit kaum. Umso schöner war für die NFV-Kreise Osnabrück Stadt und Land der Samstag: Alle 22 AnwärterInnen be ...

FuPa Weser-Ems - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Fokus 3. März - bald wieder Kleingruppentraining?

Es bewegt sich was: Sportminister der Länder beschließen Rückkehrmodell, Kanzlerin und Ministerpräsidenten müssen Weg ebnen

Millionen von Amateursportlern können hoffen, in absehbarer Zeit wieder ins Vereinstraining einsteigen zu dürfen. Geht es ...

Dennis Kurth - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Kommt aus Belm: Leon Kauz
25 Zusagen - Kauz kommt aus Belm

Wallenhorster Bezirksligakader nimmt Konturen an +++ Planungen noch nicht abgeschlossen

Der TSV Wallenhorst darf sich über Kontinuität und frisches Blut freuen: Der Bezirksligist ist in den Planungen für die kommende Spielzeit in der Bezirksliga Weser ...

Malte Schlaack / NOZ-Archiv - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Spontaner Jubel nach dem Schlusspfiff: Viktoria GMH&uuml;tte feiert den Aufstieg. Foto: Egmont Seiler
Es war einmal: "Wieder zuhause"

Am 29. Mai 2011 feiert Viktoria GMHütte mit einem 0:0 den Aufstieg in die Landesliga

Vor gut zehn Jahren stieg Viktoria 08 Georgsmarienhütte mit einer jungen Mannschaft in die Landesliga auf. Gefeiert wurde nach einem 0:0 in Lüstringen - dafür ließ F ...

Tabelle
1. Rulle (Auf) 517 13
2. Vik. GMHütte 68 13
3. Gesmold 70 12
4. Holzhausen 59 11
5. Quitt Ankum 64 10
6. Hollage 63 9
7. Wallenhorst 52 9
8. Lechtingen 61 9
9. Dodesheide 6-2 9
10. Bad Laer (Auf) 7-4 8
11. Kalkriese 60 7
12. Lüstringen 6-1 7
13. Glandorf 30 6
14. Osnabr. SC (Auf) 6-6 5
15. Rieste 4-1 4
16. Berge 5-10 3
17. Belm-Powe 6-11 1
18. Quakenbrück 3-9 0
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich