Corona-Tests bei SV Pullach negativ - Bangen um Re-Start am Samstag
Dienstag 15.09.20 09:54 Uhr|Autor: Münchner Merkur (Süd) / Umberto Savignano1.250
Können sich Pullacher auch am Samstag gegen Donaustauf so freuen? Foto: Mailian Garbas

Corona-Tests bei SV Pullach negativ - Bangen um Re-Start am Samstag

SV Pullach bangt um Bayernliga-Neustart
Der SV Pullach bangt immer noch um den Bayernliga-Neustart. Zehn Corona-Tests sind bisher negativ. Für SVP-Manager Bäumel stehen die Chancen fünfzig zu fünfzig.


Pullach - Zwischen Hoffen auf den für kommenden Samstag geplanten Bayernliga-Neustart beim SV Donaustauf und Bangen, ob diese Partie möglicherweise dem Coronavirus zum Opfer fällt: Das ist die derzeitige Gemütslage beim SV Pullach. Einer der SVP-Kicker war ja Ende vergangener Woche positiv auf den Sars-CoV-2-Erreger getestet worden, was zur Absage des Vorbereitungsspiels beim FC Ismaning führte (wir berichteten). Daraufhin haben sich Spieler, Trainer und Funktionäre des Vereins einem Corona-Test unterzogen.

Robert Bäumel: „Die Befunde sind alle negativ“

Bis gestern lagen die Befunde für zehn Fußballer vor. „Sie sind alle negativ“, konnte SVP-Manager Robert Bäumel, der wie einige Raben-Kicker erst am gestrigen Montag einen Test-Termin bekam, vermelden. Immerhin seien auch jene zwei Teamkameraden, die mit dem infizierten Spieler eine Fahrgemeinschaft bilden, unter den negativ Getesteten. Das sei erfreulich, aber, so Bäumel: „Das ist die Seite der Mannschaft.“

Das Gesundheitsamt überprüft, ob die Mannschaft unter Quarantäne gestellt werden soll.

Die andere Seite ist komplizierter. „Ich habe einen Anruf vom Gesundheitsamt bekommen, das eine Namensliste mit Adressen und Telefonnummern will, um zu überprüfen, ob die Mannschaft unter Quarantäne gestellt werden soll.“ Denn wenn ein Betroffener fünf Tage nach der Infektion einen negativen Test aufweise, könne er drei Tage später dennoch positiv und damit ansteckend sein.

Bislang wird den Pullachern der Sportbetrieb nicht untersagt

Es bleibt also spannend. Bislang haben die Behörden den Pullachern allerdings keinen Sportbetrieb untersagt. Es ist also durchaus noch denkbar, dass die Raben in Donaustauf antreten können. „Die Chancen stehen 50 zu 50“, glaubt Bäumel, der nun hofft, dass auch die noch ausstehenden Testergebnisse keinen Corona-Befund zeigen. Der infizierte Spieler steht weiterhin unter Quarantäne, Symptome habe er aber keine, so Bäumel.  


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Am Samstag soll es auf den Sportplätzen Bayerns wieder wettkampfmäßig zur Sache gehen. Dazu müssen die Vereine aber einiges beachten.
200 Zuschauer "frei", Registrierung, Kiosk: Das ist das BFV-Konzept

Kurz vor dem Pflichtspiel-Start herrscht immer noch keine Klarheit +++ Verband informiert in Webinaren

Die Zeit drängt! Am gestrigen Dienstagnachmittag bzw. -abend informierte der Bayerische Fußballverband (BFV) die Vereine über das ausgearbeitete Hyg ...

Sebastian Ziegert - vor
Regionalliga Bayern
Weiterhin nur Testspiele ohne Zuschauer dürfen im bayerischen Amateurfußball ausgetragen werden.
Kein Ligaspielbetrieb in Bayern: Maßnahmen bis 18.09. verlängert

Bayerische Staatsregierung durchkreuzt die Pläne des Amateurfußballs: Weiterhin nur Testspiele ohne Zuschauer erlaubt +++ Bayerischer Fußball-Verband informiert am Mittwoch über weiteres Vorgehen

Kein grünes Licht für den Amateurfußball. Bei der h ...

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
80% der Vereine wollen Re-Start 2020, 66% sind für Klage

Klares Ergebnis: Der Großteil der bayerischen Amateur-Klubs will schnellstmöglich zurück in den Wettkampf-Spielbetrieb - notfalls auch mit rechtlichen Schritten

Bayerns Amateurfußballer drängen mit überwältigender Mehrheit von über 80 Prozent auf ...

Florian Würthele - vor
Regionalliga Bayern
BFV will klagen – falls die Vereine es wollen

Update: Der Verband lässt seine Mitglieder abstimmen, ob er die Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs gerichtlich erzwingen soll.

Hoffen, Bangen, Warten: Mehr blieb den bayerischen Amateurfußballern während der letzten Wochen nicht übrig. Keiner weiß, ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Dr. Rainer Koch hat in einem Webinar über die weiteren Schritte des BFV informiert.
Spielpläne, Hygienekonzept, Verweigerer: BFV nimmt Stellung

Maximale Flexibilität bei der Spielplan-Gestaltung +++ Pläne sollen schon am Mittwoch für alle Ligen vorliegen

In einem Webinar hat sich der Bayerische Fußball-Verband (BFV) am Dienstagnachmittag zu den neuesten Entwicklungen geäußert. Wohlwollend ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Während in Bayern weiterhin strikt keine Zuschauer zugelassen sind, wird RB Leipzig zum Bundesligastart vor 8.400 Fans spielen.
Jetzt wird's richtig kurios: 0 Zuschauer in Bayern - 8.400 in Leipzig

Zum Bundesliga-Start am 20. September darf RB Leipzig wieder vor Fans spielen

Diese zwei Meldungen passen so gar nicht zusammen: Während die Amateurfußballer in Bayern nach dem Beschluss der Staatsregierung weiter bedröppelt in die Röhre schauen müss ...

PM / red - vor
Regionalliga Bayern
Viele Vereine fühlen sich alleine gelassen von der Politik, der BLSV informiert zum Stand der Dinge.
»Große Sorge«, aber Hoffnung auf Freigabe Mitte September

Bayerischer Landes-Sportverband hofft auf sinkende Corona-Fallzahlen und hofft dann auf Freigabe des Wettkampf-Spielbetriebs mit Zuschauern

Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) informiert die bayerischen Sportvereine, dass aufgrund der wieder ges ...

PM / Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
BFV-Präsident Dr. Rainer Koch will erneut die Vereine abstimmen lassen.
EXKLUSIV: BFV lässt Vereine über Klage abstimmen

Streit eskaliert: Verband will bei positivem Votum juristisch gegen das Wettkampf-Verbot der Staatsregierung vorgehen +++ Abstimmung läuft bis Montag, 7. September 10 Uhr

Der Schlagabtausch zwischen dem Bayerischen Fußball-Verband und der Staatsregi ...

M.Willmerdinger / Presse BFV - vor
Regionalliga Bayern
Letzte Ausweg Spielabsage: Sehen sich Vereine nicht in der Lage, in der Kürze der Zeit die Hygiene-Auflagen umzusetzen, kann ein Spiel am 19. oder 20. September kostenfrei verlegt werden.
Regierung lässt Vereine zappeln: Kurzfristige Spielabsagen möglich

BFV reagiert auf die immer noch fehlenden verbindlichen Vorgaben aus der Staatskanzlei

In zwei Tagen soll es also wieder soweit sein: Der Wettkampfbetrieb in Bayern darf vor Zuschauern wieder aufgenommen werden. So sehr die Fußballfreunde von Aschaff ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ab dem 19. September darf wieder gestartet werden - auch vor Zuschauern.
Freigabe erteilt: Spielbetrieb ab 19.9. vor maximal 400 Zuschauern

Durchbruch: Das erhoffte positive Signal aus der Staatskanzlei ist da

Hubert Aiwanger hatte sich schon für den Amateursport stark gemacht in den letzten Tagen. Die wohlwollenden Worte des stellvertretenden Ministerpräsidenten durften durchaus als Ind ...

Tabelle
1. Pipinsried (Ab) 2361 63
2. Wasserburg (Auf) 2311 42
3. Deisenhofen (Auf) 2214 41
4. Ingolstadt II (Ab) 2316 39
5. Schwabmünch. 2313 39
6. TSV Kottern 228 38
7. TSV 1860 II 232 33
8. Kirchanschör 23-5 31
9. FC Ismaning 236 30
10. Dachau 65 23-15 27
11. Donaustauf (Auf) 21-9 26
12. TSV Landsb. (Auf) 23-7 25
13. TürkAugsburg (Auf) 22-3 25
14. Hankofen 22-7 24
15. SSV Jahn II 23-13 24
16. SV Pullach 23-24 23
17. Schw. Augsb. 23-22 20
18. Nördlingen 23-26 14
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich