FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 10.08.17 20:15 Uhr|Autor: Wolfram Köhli (BZ)680
Für Trainer Sebastian Bruch gab es nach der Pokalüberraschung erneut Grund zum Jubeln wie 2015 nach dem Gewinn des Bezirkspokals. | Foto: Bettina Schaller

Sebastian Bruch: "Das sind tolle Erfahrungen"

BZ-Interview mit Sebastian Bruch; Trainer SV Oberschopfheim, nach dem Pokalcoup gegen den SC Hofstetten
Zuerst wollten die Fußballer aus Oberschopfheim nur einmal die ersten 30 Minuten unbeschadet überstehen. Das war der taktische Marschplan für das Pokalspiel am Mittwoch gegen den Verbandsligaaufsteiger SC Hofstetten. Dann veränderte ein Treffer von Fabio Schwend die gesamte Planung. „Als wir mit dem 1:0 beim Wechsel in die Kabine gingen“, schildert Trainer Sebastian Bruch im Gespräch mit Wolfram Köhli, „da haben wir alle gemerkt, da ist definitiv was drin.“ Die Überraschung gelang.

BZ: Was macht für den SV Oberschopfheim der Pokal aus?
Bruch: Es ist für uns eine Möglichkeit uns gegen höherklassige Mannschaften zu beweisen. Irgendwie sind wir da heiß drauf. Diese Art des Wettbewerbs liegt uns anscheinend. Wir gehen jedes Spiel an, um die Chance zu nutzen das Spiel zu gewinnen. Und das funktioniert gerade ganz gut im Pokal.

BZ:
Diese Einstellung hätte in der Vorsaison den Klassenerhalt in der Bezirksliga sichern können?
Bruch: Diese Einstellung hatten wir damals auch. Nur war es wie verhext: Viele verletzte Spieler, dann sind wir in eine Spirale geraten mit vielen Niederlagen in Folge, haben das Tor nicht mehr getroffen, waren recht unerfahren und haben viel Lehrgeld bezahlt. Wir kannten einfach die Situation nicht, zuvor ging es bei uns ja nur bergauf.

BZ:
Das Defizit an Erfahrung wurde nun nicht zuletzt durch den Wechsel von Julian Burg und Michael Röderer vom SC Lahr ausgeglichen. Stellt die Leistung im Pokal den neuen Standard dar oder ist es ein Ausbüxen nach oben?
Bruch:  Auf die Mannschaft kann man sich schon freuen. Wichtig war für uns, gut in die Saison zu kommen, gut zu trainieren und die letzte Saison aus dem Kopf zu bekommen. Die hat an uns allen genagt. Das war für keinen einfach. Aber kein Spieler ging, das zeigt den Zusammenhalt. Es war wichtig die Freude am Fußball, das Selbstvertrauen, die Lockerheit und Spielfreude, die uns in den letzten Jahren ausgezeichnet hat  zurückzugewinnen.  Ich glaube nicht, dass dies nur etwas Einmaliges ist. Wir bekommen die Pokalerfolge richtig eingeschätzt – bei aller Freude. In diesen Spielen können wir richtig dazulernen.

BZ:
Wie soll es im Pokal weitergehen? Gibt es Wünsche?
Bruch: Mir wäre es fast lieber, wenn es eine Mannschaft aus der Region wäre. Der SC Lahr wäre ganz nett. Das wäre ein toller Gegner für uns. Es soll auch eine Partie für die Zuschauer sein. Daher wäre  eine Mannschaft vom Bodensee nicht so toll. Wir wollen das Spiel noch einmal genießen. Das sind tolle Erfahrungen.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
03.10.2017 - 3.768

FC 08 Villingen schrammt knapp an Blamage vorbei

Offenburger FV wirft Bahlinger SC raus +++ FV Lörrach-Brombach schmeißt Titelverteidiger aus dem Pokal

03.10.2017 - 3.153

A-Kreisligist SV Oberschopfheim steht im Pokalviertelfinale

SV Oberschopfheim bewährt sich als Pokalschreck und zieht mit einem 2:1-Erfolg ins Viertelfinale ein +++ Siegtreffer durch Elfmeter

04.10.2017 - 2.726

Viertelfinale im südbadischen Verbandspokal ausgelost

03.10.2017 - 2.121

Elfmeterkrimi: FVLB wirft Titelverteidiger Rielasingen raus

Achtelfinale im Verbandspokal: Entscheidung mit dem 20. Elfmeter +++ FV Lörrach-Brombach gewinnt 8:7 +++ Feldspieler muss beim 1. FC Rielasingen-Arlen ins Tor - und hält drei Elfmeter

22.08.2017 - 1.766

Wunder bleibt aus: FC Neustadt scheidet im Pokal aus

Neustadts Fußballer sind nur kurz nach der Pause auf Augenhöhe und unterliegen Rielasingen nach Fünfminuten-Blackout mit 0:4

01.05.2017 - 325

Sebastian Bruch: "Der schönste Tag der Saison"

BZ-Interview zum Spieltag: mit Sebastian Bruch, der Trainer des SV Oberschopfheim erlebte einen ganz besonderen Tag

Viertelfinale
Denzlingen Pfullendorf -:-
Oberschopfh. SV Linx -:-
Villingen Offenburg -:-
Kuppenheim Lörrach-Br.
Achtelfinale
Oberschopfh. Aach-Linz 2:1
Denzlingen Radolfzell 3:0
SC Lahr SV Linx 0:4
Offenburg Bahlinger SC 2:1
Auggen Kuppenheim 2:3
Lörrach-Br. Rielasingen 8:7
Pfullendorf Oberachern 0:0
Au-Wittnau Villingen 2:3
2. Runde
Freistett Offenburg 0:1
Bühl SV Linx 0:1
Mörsch Oberachern 0:4
Weil Auggen 1:3
Kirchzarten Bahlinger SC 1:3
Au-Wittnau Stegen 2:1
Furtwangen Villingen 0:9
Denkingen Pfullendorf 1:3
Aach-Linz Konstanz-Wm. 1:1
SC Lahr Altdorf 7:0
Waldkirch Lörrach-Br. 1:3
Radolfzell DJK Donaues. 7:0
Kuppenheim Elchesheim 4:0
Oberschopfh. Hofstetten 2:0
Neustadt Rielasingen 0:4
Elzach-Yach Denzlingen 0:3
1. Runde
FV Wa-Re Konstanz-Wm. 0:2
Denzlingen Emmendingen 2:1
Pfullendorf Bad Dürrheim 3:2
Aach-Linz FC Singen 3:0
Stadelhofen Kuppenheim 1:3
Oberkirch Freistett 1:2
Durbach Altdorf 0:4
Bühl Kehler FV 2:1
Sinzheim Offenburg 0:8
Weitenung Elchesheim 3:4
SV Linx Oppenau 4:2
Herbolzheim Lörrach-Br. 0:1
Bahlinger SC FreiburgerFC 2:0
Wyhl Elzach-Yach 2:5
Ballr.-Dott. Waldkirch 1:3
Stegen Tiengen 3:2
Denkingen Schonach 4:2
Geisingen Furtwangen 1:2
Radolfzell Villingen 5:2
Dauchingen DJK Donaues. 1:5
Überlingen Neustadt 3:4
Elgersweier SC Lahr 0:3
Weil Rheinfelden 3:1
Huttingen Kirchzarten 0:2
Oberharmers. Mörsch 1:4
Hofstetten Schutterwald 3:1
Oberschopfh. Rastatter SC 1:0
Bühlertal Oberachern 1:3
Auggen St. Georgen 3:0
Oberried Au-Wittnau 2:5
Dettingen Villingen 0:11
Löffingen Rielasingen 1:3
Qualifikation
Weiler Villingen 1:5
Tennenbronn Furtwangen 1:3
Baden-Oos Mörsch 2:3
Bühl Ottenau 3:1
Wyhl Endingen 2:1
Öhningen Überlingen 1:4
Bischweier Rastatter SC 2:6
Willstätt Stadelhofen 1:2
Hausen adM. Waldkirch 0:2
Breisach Oberried 0:4
Solvay Fr. St. Georgen 0:1
Huttingen Jestetten 3:0
Herten Weil 1:2
Dettingen Salem 3:2
Spvgg F.A.L. Pfullendorf 0:3
Hilzingen Rheinfelden 2:4
SV Aach-Eig. Dauchingen 1:2
Oppenau Hausach 5:2
Kappelrodeck Bühlertal 1:5
Oberwolfach Oberkirch 2:3
Prech/Oberp. Oberharmers. 1:4
Denkingen SC Markdorf 3:1
Oberschopfh. Unterharmb. 3:2
Obereschach Neustadt 0:1

Hast du Feedback?