Neukirchen: Gierstl geht ins zweite Glied - Breu neuer starker Mann
Freitag 19.02.21 07:30 Uhr|Autor: Thomas Seidl 3.407
Martin Breu schlüpft beim SV Neukirchen beim Heiligen Blut in die Rolle des Sportlichen Leiters Foto: Helmut Weiderer

Neukirchen: Gierstl geht ins zweite Glied - Breu neuer starker Mann

Beim Landesligisten wird der langjährige Fußballchef Christopher Gierstl nur mehr im Hintergrund tätig sein +++ Prackenbachs Ex-Coach Martin Breu ist der neue Sportliche Leiter, der bei den Rosenkranzlern einiges umkrempeln will
Beim SV Neukirchen beim Heiligen Blut wurde die fußballfreie Zeit genutzt, um hinter den Kulissen einige Dinge zu verändern. Der langjährige Fußballchef Christopher Gierstl wird sich ins zweite Glied zurückziehen, den Posten des Abteilungsleiters übernimmt Roland Keml. Neuer Sportlicher Leiter beim Landesligisten ist Martin Breu, der zuletzt den Kreisligisten SV Prackenbach trainierte.


"Roland und Martin sind zwei waschechte Neukirchener Eigengewächse, die viele Ideen und Visionen haben. Ich bin froh, dass sich zwei so kompetente Personen für den SVN engagieren", sagt Gierstl, der seit 2004 die Sparte Fußball der "Rosenkranzler" führte und seit 2017 zudem 1. Vorsitzender des Hauptvereins ist. "Ich werde weiterhin im Hintergrund mithelfen und der neuen Führung mit Rat und Tat zur Seite stehen", informiert der 35-Jährige, der aber definitiv nicht mehr an vorderster Front agieren wird: "Mit Roland Keml, Martin Breu und Hans Sturm ist die Fußball-Abteilung gut aufgestellt. Jeder wird in diesem Team eine Aufgabe haben. Die sportlichen Entscheidungen wird Martin Breu treffen. Ich werde mich deutlich zurücknehmen und endlich auch mal etwas mehr meinem Privatleben widmen, das in der Vergangenheit ohnehin immer viel zu kurz kam." Breu, der sich als Übungsleiter des SV Hohenwarth, der SpVgg Teisnach und des SV Prackenbach im Oberen Wald einen guten Namen machte, freut sich auf die neue Aufgabe: "Neukirchen ist mein Heimatverein und ich wohne gerade mal fünf Gehminuten vom Sportgelände entfernt. Sowohl die Landesliga als auch die Rolle des Sportlichen Leiters reizen mich enorm. Deshalb musste ich nicht lange überlegen, als mir diese Position angeboten wurde." 

Christopher Gierstl wird künftig beim SVN nur mehr im Hintergrund tätig sein

Christopher Gierstl wird künftig beim SVN nur mehr im Hintergrund tätig sein Foto: Karin Steinert


Der 39-Jährige hat klare Vorstellungen, wie es bei den "Rosenkranzlern" künftig laufen soll: "Wir wollen nachhaltig und seriös arbeiten. Im Kader brauchen wir wieder Kontinuität und vor allem mehr Spieler aus der Region. Auf Legionäre werden wir nicht verzichten können - aber das soll sich im Rahmen halten. Wer mich kennt, der weiß, dass ich meine Vorstellungen auch mit aller Konsequenz umsetzen werde. Die gesamte Spartenleitung zieht an einem Strang und stellt sich dieser zweifellos sehr anspruchsvollen und arbeitsintensiven Aufgabe. Wir wollen den maximalen sportlichen Erfolg haben und die Landesliga natürlich noch möglichst lange halten. Wir werden dafür aber keine Harakiri-Aktionen betreiben und sollte es mal in die Bezirksliga runtergehen, ist das auch kein Weltuntergang. Auch diese Spielklasse ist für einen Dorfverein immer noch beachtlich. "

Breu: »Wir wollen nachhaltig und seriös arbeiten. Im Kader brauchen wir wieder Kontinuität und vor allem mehr Spieler aus der Region.«



Unter der Regie von Gierstl schafften die Kicker aus dem Hohenbogenwinkel 2014 nach 24 Jahren die Rückkehr auf die Bezirksbühne. 2016 glückte dem Team um den damaligen Spielführer Michael Bachl sogar den Sprung in die Landesliga, der Herzog, Sturm und Kameraden seither angehören. Highlights waren die mittlerweile zahlreichen Derbysiege gegen die "großen" Landkreis-Kontrahenten 1. FC Bad Kötzting und ASV Cham. Ein Höhepunkt war im Frühjahr 2017 auch der 3:2-Heimerfolg gegen den SV Donaustauf, der seinerzeit von Weltmeister Klaus Augenthaler gecoacht wurde.

Roland Keml (li.) übernimmt beim SVN den Spartenleiter-Posten - auch Hans Sturm gehört weiter dem SVN-Führungsteam an

Roland Keml (li.) übernimmt beim SVN den Spartenleiter-Posten - auch Hans Sturm gehört weiter dem SVN-Führungsteam an Foto: Karin Steinert


"Ich bin extrem stolz, was wir in den letzten sieben, acht Jahren mit unseren begrenzten Möglichkeiten alles erreicht haben. Die beiden Aufstiege waren sensationelle Erlebnisse, auch so manches Heimspiel wird unvergessen bleiben. Die einzigartigen Neukirchener Fans sind längst in der ganzen Landesliga bekannt", betont Gierstl, auch wenn der SVN-Macher weiß, dass die Personalpolitik der vergangenen Wechselperioden nicht überall für Begeisterung sorgte: "Es wurden Fehler gemacht, das bestreite ich gar nicht. Leider sind uns wichtige Identifikationsfiguren wie Michael Bachl und Thomas Iglhaut weggebrochen, die unsere absoluten Führungsspieler waren und den Laden zusammengehalten haben. Da der Landkreis Cham gespickt mit höherklassigen Vereinen und auch unsere geografische Lage nicht unbedingt von Vorteil ist, mussten wir verstärkt auf Legionäre zurückgreifen. Ohne diese Spieler wird es aber auch zukünftig nicht gehen - wenngleich wir natürlich auch möglichst viele Spieler aus der Umgebung im Team haben wollen."



Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Ein zeitnahe Rückkehr auf den grünen Rasen scheint für die Amateurfußballer weiterhin noch in weiter Ferne zu sein
SPD-Vorschlag dämpft Hoffnungen - Inzidenzwert von unter 35 maßgebend

Geht es nach einem Vorschlag der SPD-geführten Länder, ist ein Training in Kleingruppen frühestens ab dem 22. März möglich +++ Die Rückkehr in den Wettkampfbetrieb im Optimalfall ab dem 19. April

Ein dauerhafter Inzidenzwert von 35 ist die magi ...

Presse BFV - vor
Regionalliga Bayern
Anpassung bei Spielansetzungen

Bereits im Dezember hat der BFV beschlossen, dass Verbandsspiele mit einer Pause von nur einem Tag angesetzt werden können

Auf seiner Vorstandssitzung Mitte Dezember 2020 hat der BFV-Vorstand eine Anpassung der Spielordnung - die bereits am 14. Deze ...

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann macht sich für Lockerungen im Bereich Amateursport stark
BFV begrüßt Aussagen von Innenminister Herrmann

Die Hoffnung auf eine Rückkehr auf den grünen Rasen wächst +++ Am Montag werden im Rahmen des BFV-Totopokals die Qualifikationsduelle der bayerischen Drittligisten ausgelost

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wertet die jüngsten Äußerungen von I ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Die Amateurfußballer sehnen die Rückkehr auf den grünen Rasen herbei.
BFV-Planspiele - Heikles Thema Relegation

Sofern die Regierung grünes Licht für den Amateurfußball gibt, will der Verband den Vereinen eine angemessene Vorbereitungszeit geben: Im Gespräch sind mindestens drei Wochen

Normal wäre am vergangenen Wochenende die turnusgemäße Tagung aller BFV ...

Thomas Seidl - vor
Landesliga Bayern Mitte
Lams Neuzugang Samuel Burgfeld (li.) mit SpVgg-Fußballboss Michael Vogl.
Lam schnappt sich Bezirksliga-Goalgetter Burgfeld

Der Landesligist sichert sich die Dienste des 25-jährigen Torjägers, der schon vor ein paar Jahren bei den Osserbuam kickte

Die SpVgg Lam vermeldet einen beachtlichen Transfer: Samuel Burgfeld, der mit 21 Einschüssen die Torjägerliste der Bezirkslig ...

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
DFB-Präsident Fritz Keller (re.) und BFV-Präsident Dr. Rainer Koch haben einen offenen Brief verfasst
Keller und Koch wenden sich an die deutsche Fußballfamilie

Die beiden führenden DFB-Funktionäre nehmen in einem offenen Brief Stellung und fordern eine zeitnahe Rückkehr von Kindern und Jugendlichen auf die Plätze

DFB-Präsident Fritz Keller und der 1. DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch wenden sich in eine ...

red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
In der Schweiz darf der Ball bald wieder für Kinder und Jugendliche rollen.
Schweiz lockert Corona-Maßnahmen: Ab 1. März Jugendfußball erlaubt

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre dürfen im Nachbarland bald wieder in den Trainings- und Spielbetrieb einsteigen

Der fußballbegeisterte Nachwuchs in der Schweiz hat Grund zum Jubeln. Eidgenössischen Medienberichten zufolge sollen in Kürze Lockeru ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Training in Kleingruppen könnte ab Montag, den 8. März wieder möglich sein.
Trotz Lockdown-Verlängerung: Ersehntes Signal für Amateursport?

Beschlussvorlage: Sport im Freien mit bis zu 10 Personen soll ab Montag wieder möglich sein

Am morgigen Mittwoch beraten Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder, wie es ab kommenden Montag in Deutschland weitergehen soll. Bis ...

red/ck - vor
Bayernliga Nord
Licht am Corona-Horizont?
Öffnungen für Kinderfußball bei Inzidenz unter 100?

Am Mittwoch beraten Bund und Länder erneut über den Corona-Lockdown

Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer beraten am Mittwoch über die nächsten Schritte zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Im Klartext geht es um die Fr ...

Münchner Merkur (Süd) / Redaktion Münchner Merkur - vor
Regionalliga Bayern
Wann ist Training auch für Amateurfußballer wieder möglich? Der BLSV arbeitet an einem Plan für den Re-Start.
Perspektive für den Re-Start: BLSV entwickelt Stufenmodell

Ammon appelliert dringend für Wiedereinstieg

Gemeinsam mit der TU München arbeitet der BLSV an einem Modell zum Re-Start sämtlicher Sportarten. Präsident Jörg Ammon findet eindringliche Worte.

Tabelle
1. ASV Neumarkt (Ab) 2944 62
2. SpVgg Weiden 2739 55
3. SV Fortuna 2728 51
4. Ettmannsdorf 2820 51
5. Seebach (Auf) 2821 48
6. Kareth-Lapp. 289 47
7. Tegernheim 28-3 42
8. Bad Kötzting 267 41
9. B'lengenfeld 28-8 37
10. Bogen 28-5 36
11. Bad Abbach 28-9 35
12. Aiglsbach (Auf) 267 35
13. Straubing (Auf) 28-5 33
14. Neukirchen/B 28-14 33
15. SpVgg Lam (Auf) 27-16 32
16. Woffenbach (Auf) 27-18 30
17. Grafenwöhr (Auf) 28-34 20
18. Pfreimd 27-63 10
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich