Spielbericht TSV Billigheim
Dienstag 13.10.20 08:16 Uhr|Autor: Melwin Derfuss 99
Foto: Archiv

Spielbericht TSV Billigheim

8. Spieltag - Sonntag: SV Neckargerach - TSV Billigheim 1:3
SV Neckargerach: Eric Schäfer, Mathis Lenz, Simon Blankenburg, Tobias Leibfried, Sebastian Schölch, Christoph Haberland, Jonas Kremser, Johannes Schölch, Luc Schwammberger (72. Fabian Amend), Fabian Flanderka, Silas Kunzmann - Trainer: Sebastian Galm
TSV Billigheim: Raphael Schiemer, Lukas Ellwanger, Fabian Eichhorn, Adrian Buding, Nicolas Holejko, Max Henke (79. Andre Henrich), Pascal Spiller, Robin Fichter (63. Patrick Stapf), Valentin Nentwich, Melwin-Marc Derfuss (85. Luca-Leon Derfuss), Jannis Wörthmüller (60. Leon Frenzel) - Trainer: Sebastian Eiffler
Schiedsrichter:
Tore: 0:1 Melwin-Marc Derfuss (22.), 1:1 Johannes Schölch (41.), 1:2 Eigentor (67.), 1:3 Leon Frenzel (79.)


TSV Billigheim: Der TSV begann gewohnt aggressiv und störte den Gegner in ihrem Aufbauspiel. Man wollte der Mannschaft aus dem Neckartal schnell das eigene Spiel aufzwingen und kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Heimmannschaft. Die häufigen Distanzschüsse der Spieler aus Billigheim hatten aber meist zu wenig Durchschlagskraft. Schnelle Kombinationen über die Flügelspieler R.Fichter und M.Henke waren in der Anfangsphase ein probates Mittel um in den Strafraum des SVN einzudringen. Aber auch die Sturmspitze mit J.Wörthmüller und M.Derfuss kam immer wieder zu guten Aktionen und so war eine Kombination eben dieser beiden, welche zum 0-1 Erfolg führte. Einen Flachpass aus dem Zentralen Mittelfeld konnte J.Wöthmüller geschickt an M.Derfuss weiterleiten. Dieser hatte ein wenig Glück, dass der gegnerische Torhüter und dessen Verteidiger sich selbst im Weg standen und konnte so in Seelenruhe einnetzen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der TSV alles im Griff. Nach dem Treffer kamen die Neckargeracher besser ins Spiel und konnten sich so Standardsituationen erarbeiten. Nach einem Eckball konnten die Billigheimer die Kugel nicht entscheidend klären. Die Verteidigung des TSV wurde auf dem falschen Fuß erwischt und die Heimmannschaft glich zum 1-1 aus. Mit diesem Ergebniss ging es in die Kabine. Nach dem Wechsel machte der TSV da weiter, wo er nach dem Führungstreffer aufgehört hatte. Mit schnellen Aktionen konnte man sich Chance um Chance erarbeiten, welch aber den Weg nicht ins Tor fanden. Die anschließenden Wechsel auf der Billigheimer Seite brachten frischen Wind. So konnte man mit einer breit besetzten Bank P.Stapf, A.Henrich, L.Frenzel und L.Derfuss ins Spiel bringen welche alle eine gute Leistung zeigten. Das Spiel verlief weiterhin nur auf das Tor der Heimmannschaft. Durch einen scharf geschlagenen Eckball durch P.Stapf dann der erlösende Treffer. M.Derfuss konnte den Ball mit dem Kopf entscheidend abfälschen wodurch ein Verteidiger des SVN den Ball unglücklich in die eigenen Maschen abprallen lies. Neckargerach musste nun mehr Risiko eingehen und so hatten die Billigheimer noch mehr Räume für gefährliche Angriffe. Wiederholt konnte man die Abwehr der Heimmanschaft überlisten. M.Derfuss, P.Stapf und A.Henrich scheiterten aber allesamt am guten "Gericher" Keeper. Einmal durfte aber noch gejubelt werden. Einen Freistoß aus ca. 25 Metern konnte L.Frenzel mustergültig, über die Mauer hinweg, genau ins Lattenkreuz "zementieren" und so den Schlussstrich unter einen verdienten Auswärtssieg ziehen.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich