Barbing auch von Wenzenbach nicht zu bezwingen
Sonntag 11.10.20 20:30 Uhr|Autor: Markus Schmautz 1.615
Barbings Co-Trainer Lorenz Krauß gegen Wenzenbachs Not-Innenverteidiger Nico Beigang (Nr. 13). Foto: Schmautz

Barbing auch von Wenzenbach nicht zu bezwingen

Pfatter unterliegt in Oberhinkofen +++ Labertal stellt Heimstärke unter Beweis

Der Tabellenführer vom SV Wenzenbach (51) musste sich gegen Barbing (25) mit einem Remis begnügen. Der Punkt könnte in der Endabrechnung allerdings Gold wert sein, denn der Zweite aus Pfatter (47) unterlag in Oberhinkofen (39). Der Dritte aus Moosham (42) holte sich in Peising (31) einen Dreier.




Bach II – Köfering 4:0

Schiedsrichter: Baris Bektas - Tore: 1:0 Markus Kindler (35.), 2:0 Alexander Ruf (41.), 3:0 Kindler (57.), 4:0 Kindler (69.). Der VfB Bach II (23) landete einen wichtigen und verdienten Heimseig gegen den abgeschlagenen Rangletzten aus Köfering (4). „Bach war in der Offensive gute aufgestellt, erspielte sich einige Chancen und gewann auch in dieser Höhe verdient“, so SSV-Spielertrainer Perparim Lushi.

 

Labertal – Tegernheim II 2:1

Schiedsrichter: Hubert Schmidt - Tore: 0:1 Christian Bernd (13.), 1:1 Marco Diermeier nach einem Pfostenschuss von Clausen (41.), 2:1 Admir Ravnjak mit einem Freistoß in den Winkel (58.). Der FC Labertal stellte wieder einmal seine Heimstärke unter Beweis. 29 der 32 Zähler hat der FC auf dem eigenen Terrain eingefahren. Gäste-Trainer Sebastian Greiner sprach von einer sehr unglücklichen Niederlage: „Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert. Ein Abwehrfehler und ein aus meiner Sicht unberechtigter Freistoß, der direkt verwandelt wurde, brachte den Hausherren den Sieg. Ein Punkt wäre absolut verdient gewesen. Wir konnten unsere Chancen leider nicht nutzen. Labertal klärte mehrere Male auf der Linie.“ Tegernheim II bleibt mit 23 Punkten weiterhin in Abstiegsgefahr. Stefan Cerny, Abteilungsleiter und Torwart beim FC Labertal: „Die Anfangsphase haben wir wieder einmal verschlafen und gerieten früh in Rückstand. Dann sind wir aber aufgewacht, machten Druck, ließen kaum mehr Cahncen des Gegners zu. In der Schlussphase wurde es hitzig, wir standen unter Druck, konnten aber die Führung über die Zeit bringen. Aufgrund unserer Heimstärke haben wir endlich die 30-Punkte-Marke geknackt.“

 

Wenzenbach – Barbing 2:2

Schiedsrichter: Günter Schwarz - Tore: 1:0 Matthias Freundorfer (2.), 2:0 Dominik Eichenseer (20.), 2:1 Tobias Zellmer (65. Elfmeter), 2:2 Christian Walzer (85.). Tabellenführer Wenzenbach (51) brachte einen 2:0-Vorsprung nicht über die Zeit, musste sich gegen Barbing (25), das nach dem Re-Start noch ungeschlagen ist, mit einem Remis zufrieden geben. Barbings Trainer Matthias Huber: „Die erste Halbzeit haben wir verschlafen, lagen zur Pause mit 0:2 hinten. Wenzenbach versäumte es, noch höher zu führen. Im zweiten Durchgang ein ganz anderes Bild. Auch wir kamen zu Chancen. Zwei davon konnten wir nutzen. In der Schlussphase hätten wir sogar noch gewinnen können, vergaben aber zwei Großchancen. Insgesamt ein gerechtes Remis!“ Wenzenbach-Coach Nico Beigang: „Im ersten Durchgang spielten wir dominant, hätten zur Pause durchaus mit 5:0 führen können. Allerdings gelangen uns lediglich zwei Treffer. Im zweiten Spielabschnitt kämpfte sich Barbing heran. Wir zeigten unser anderes, unser schlechtes Gesicht, sind in der Abwehr teilweise geschwommen. Mit der gezeigten Leistung aus der zweiten Halbzeit darf man sich nicht beschweren, wenn man am Ende nicht drei Punkte auf dem Konto hat“, so Wenzenbach-Coach Nico Beigang, der aus der Personalnot heraus in der Innenverteidigung auflief.

 

Oberhinkofen – Pfatter 3:2

Schiedsrichter: Adrian Söchtig - Tore: 1:0 Daniel Haas (21. Elfmeter), 1:1 Tim Bauer (31.), 2:1 Christian Janker (36.), 3:1 Christian Janker (66.), 3:2 Patrick Wolf (90.). Gelb-Rot: Maximilian Koch (90.+3 Pfatter). Der FC Oberhinkofen (39) zwang als erste Mannschaft nach dem Re-Start den Rangzweiten aus Pfatter (47) in die Knie. FCO-Trainer Kyros Farahmand: „Eine tolle Leistung meiner Mannschaft. In einem von beiden Seiten starken Kreisklassenspiel haben wir verdient gewonnen. Wir waren energischer und erspielten uns mehr Möglichkeiten.“

 

Alteglofsheim – Aufhausen 1:1

Schiedsrichter: Siegfried Netter - Tore: 0:1 Andreas Weigert (39.), 1:1 Andre Thürer (45. Elfmeter). Alteglofsheim (29) und Aufhausen (29) trennten sich mit einem Remis und haben den Liga-Verbleib schon so gut wie in der Tasche. Alteglofsheim-Coach Manuel Lublow: „Ein insgesamt gerechtes Remis. Die Zuschauern sahen viel Kampf und viel Krampf. Die erste Halbzeit hatte Aufhausen mehr vom Spiel, im zweiten Durchgang war es umgekehrt. Trotz der vielen Zweikämpfe ein insgesamt faires Spiel!“

 

Bernhardswald – Thalmassing II 3:1

Schiedsrichter: Hans-Peter Nelz - Tore: 1:0 Mario Trübswetter (10.), 2:0 Trübswetter (35.), 3:0 Philipp Klinger (77.), 3:1 Johannes Zelzer (90.+1). Bernhardswald (38) landete nach dem Re-Start den ersten Dreier. Thalmassing (19) hat als Vorletzter nun schon vier Zähler Rückstand auf den Relegationsrang. TSV-Trainer Günther Jurkat: „Thalmassing war nicht unbedingt das schlechtere Team, aber etwas unglücklich im Torabschluss. In den entscheidenden Situationen war wir cleverer, was ausschlaggebend für den Sieg war. Im ersten Durchgang traf Ulrich Weber nur den Pfosten.“

 

Peising – Moosham 1:5

Schiedsrichter: Manfred Kurz - Tore: 1:0 Jonas Riedel (10.), 1:1 Philipp Kreuzer (45.),1:2 Jonas Bründl (62.), 1:3 Lucas Gaßner (73.), 1:4 Maximilian Klug (85.), 1:5 Michael Stadler (90.+1). Der SV Moosham (42) landete unter dem neuen Trainer Walter Luttner den ersten Sieg, Peising (31) bleibt nach dem Re-Start weiterhin ohne Punkt. Christoph Magerl, Abteilungsleiter des SV Moosham: „Peising war der erwartet unangenehme Gegner in einem hart umkämpften Spiel. Der Sieg war verdient, das Ergebnis fiel aber zu hoch aus. Unsere Mannschaft hat Moral bewiesen und drei wichtige Zähler eingefahren.“


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Florian Würthele - vor
Bayernliga Süd
Kurz vor dem 1:0: Cihangir Özlokman (Mitte) entwischt seinem Gegenspieler. Am Ende ließ der SV Donaustauf zwei Punkte liegen.
2:2 gegen Hankofen – Donaustauf verpasst Befreiungsschlag

In der 95. Minute kommen die Niederbayern vom Elfmeterpunkt zum Ausgleich. Dem SVD fehlt es an Selbstvertrauen.

Ein Hankofener Fan wusste es während der zweiten Halbzeit richtig zu prophezeien. „Pass auf, die meisten Tore fallen zwischen der 85. und 9 ...

Markus Schmautz - vor
Kreisklasse 1
Christopher Prester und der SV Wenzenbach mussten in Pfatter eine harte Landung hinnehmen. Die Hausherren gewannen mit 2:0.
Pfatter bringt auch Wenzenbach ins Stolpern

Moosham nur Remis gegen Bernhardswald +++ Aufhausen, Barbing und Tegernheim mit Befreiungsschlägen

Die Pfaderer Gruam erwies sich wieder einmal als Festung! Pfatter (47) zwang den Tabellenführer aus Wenzenbach (50) in die Knie und hat nur noch drei Z ...

Markus Schmautz - vor
Kreisklasse 1
Das Spitzeduo aus Pfatter und Wenzenbach muss sich am Sonntag ein letztes Mal vor dem Winter in einem Punktspiel strecken.
Der SVW will als Erster überwintern...

... und zwar in dieser Saison ein zweites Mal +++ Pfatter muss nach Oberhinkofen +++ Bach II gegen Köfering unter Zugzwang

Tabellenführer Wenzenbach (50) empfängt den TV Barbing (24), der seine drei Partien nach dem Re-Start allesamt gewinnen konnte. ...

Bernhard Schramma - vor
Kreisklasse 1
Frust pur bei Hachings Felix Schröter - in Hintergrund bejubelt der 1. FC Saarbrücken das Siegtor in der Nachspielzeit.
Dritte Niederlage im dritten Spiel

21. Spieltag - Sonntag: FC Thalmassing II - TSV Alteglofsheim 1:2

Im Derby gegen Alteglofsheim sollte nun endlich der Knoten platzen. Der Bock umgestoßen werden. Wie auch immer. Man wollte unbedingt gewinnen. Es mussten endlich 3 Punkte her.Die erste Chance hatte der Gast durch Bauer. Reicherseder parierte. Die Ro ...

FuPa - vor
Kreisklasse 1
Frust pur bei Hachings Felix Schröter - in Hintergrund bejubelt der 1. FC Saarbrücken das Siegtor in der Nachspielzeit.
Kreisklasse 1 - Der 21. Spieltag

Alle Spiele des 21. Spieltags in der Übersicht

Florian Würthele und Thomas Mühlbauer - vor
Bezirksliga Oberpfalz Süd
Der FC Ränkam (links) war am Ende den Schritt schneller als Gegner SpVgg Ziegetsdorf.
Katzdorf jubelt in Thalmassing

Sonntag: Zanis Hainsacker sticht FC Kosova aus +++ Ränkam feiert Sieg, Chambtal verliert

Nachdem der TB Roding bereits gestern seine Erfolgsserie fortsetzte und auch Tabellenführer Neutraubling erfolgreich war, konnte der Viertplatzierte FC Ränkam se ...

Gerd Winkler - vor
Bayernliga Süd
Donaustaufs Abulai Dabó (r.) hatte keine Bindung zu den Mitspielern: Alibipässe bei Ballbesitz helfen in der Vorwärtsbewegung nicht weiter.
Donaustauf mutiert zum Aufbaugegner

13 Monate bringt Wasserburg auswärts kein Bein auf den Boden. In Donaustauf darf der Gast Selbstbewusstsein tanken.

Einen sportlichen Offenbarungseid lieferte der seit dem Re-Start nicht in die Gänge kommende Fußball-Bayernligist SV Donaustauf am Sam ...

Markus Schmautz - vor
Kreisklasse 1
Johannes Neumeier führte den SV Moosham als Kapitän zum wichtigen Derbysieg gegen den FC Labertal.
Crazy Frogs bleiben an Pfatter dran

Klug schießt Moosham zum Derbysieg gegen den FC Labertal und zurück ins Rennen um die Vizemeisterschaft

Der SV Moosham landete am Sonntag im Nachholspiel der Kreisklasse 1 einen eminent wichtigen 1:0-Derbysieg gegen den FC Labertal und hat somit die ...

Markus Schmautz - vor
Kreisklasse 1
Michael Jäger (l.) spielt am Sonntag zum ersten Mal mit Moosham gegen seinen Heimatverein, den FC Labertal
Crazy Frogs unter Siegzwang

Moosham muss gewinnen, um im Aufstiegskampf zu bleiben

In der Kreisklasse 1 wurde nach dem Re-Start fleißig gespielt. So steht nur noch eine einzige Nachholpartie auf dem Programm. Und zwar empfängt der Rangdritte aus Moosham (42) am Sonntagnachmittag ...

FuPa - vor
Kreisklasse 1
Frust pur bei Hachings Felix Schröter - in Hintergrund bejubelt der 1. FC Saarbrücken das Siegtor in der Nachspielzeit.
Kreisklasse 1 - Der 22. Spieltag

Alle Spiele des 22. Spieltags in der Übersicht


FuPa Hilfebereich