Meringer Torjäger macht den Abflug
Sonntag 22.11.20 10:05 Uhr|Autor: Friedberger Allgemeine / Sebastian Richly2.207
Torjäger Markus Gärtner verlässt den SV Mering und schließt sich dem Bezirksligisten TSV Meitingen an. Foto: Rudi Fischer

Meringer Torjäger macht den Abflug

Warum sich Markus Gärtner nun Meitingen anschließt und wie der MSV reagiert

In den fünf Pflichtspielen seit September musste der SV Mering auf seinen Torjäger Markus Gärtner verzichten. Der Angreifer pausierte. Die Verantwortlichen des MSV nannten private Probleme. Nun steht fest, dass Gärtner das Meringer Trikot nicht mehr anziehen wird. Den 28-Jährigen zieht es zum TSV Meitingen.




MSV-Vorsitzender Georg Resch kommentierte den Wechsel wie folgt: „Er hatte private Probleme und wollte erst einmal pausieren bis zum Winter. Dann wollten wir weiterschauen. Er hatte viel Zeit zum Überlegen und hat sich jetzt für diesen Schritt entschlossen.“ Gärtner selbst habe sich diesen Schritt gut überlegt, dachte sogar ans Aufhören. Laut dem Angreifer soll es Probleme mit Merings Trainer Ajet Abazi gegeben haben: „Ich hatte etwas Probleme, und nach einer Aktion von ihm bin ich dann gegangen“, sagte der Augsburger. Abazi selbst möchte sich dazu nicht äußern: „Das sind interne Sachen, und da bleiben sie auch. Aber wir sind nicht verstritten, so viel kann ich sagen. Er wollte künftig aufgrund seiner privaten Situation kürzertreten, weshalb ich mit ihm gar nicht mehr gerechnet habe.“

Sportlich ist Gärtners Abgang sicher ein Verlust, denn seine Tore werden dem MSV fehlen. Seit seiner Rückkehr 2017 markierte der bullige Stürmer (1,90 Meter groß) in 81 Landesliga-Einsätzen 50 Treffer. Der Angreifer kam vom SV Cosmos Aystetten nach Mering. Bereits in der Saison 2012/13 war er für den MSV am Ball.

Nun soll Gärtner helfen, den TSV Meitingen zurück in die Landesliga zu schießen. Der TSV liegt derzeit auf Rang zwei der Bezirksliga Nord und hat gute Chancen auf die Relegation. Bei einem Aufstieg würde Gärtner dann in der kommenden Saison auf Mering treffen. Georg Resch sieht den Verlust weniger tragisch: „Na klar ist er ein guter Stürmer, aber wir haben mit Jeton Abazi einen Top-Mittelstürmer in unseren Reihen. Wir werden sehen, ob wir im Winter auf dieser Position nachlegen können.“ Allzu viel planen will der MSV-Vorsitzende aber aktuell nicht: „Wir wissen gar nicht, wie es 2021 weitergeht. Viele Spieler kommen aktuell ins Grübeln und haben viel Zeit zu überlegen. Die Corona-Krise betrifft aber alle Amateurvereine.“

Ähnlich sieht Ajet Abazi die Situation: „Na klar schauen wir uns um. Wir haben aber auch ohne Markus Gärtner eine gute Offensive“, so der Coach, der der langen Pause auch etwas Gutes abgewinnen kann: „Man hat mehr Zeit für die Familie. Ich kann jeden Abend mit meiner Tochter spielen. Das ist doch etwas Schönes.“


Mehr Lokalsport gibt es unter www.friedberger-allgemeine.de


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

PM / red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Trotz Krise: BFV erhöht die Gebühren

Ab dem 1. Januar 2021 müssen die Vereine eine Erhöhung um 1,4 Prozent in Kauf nehmen

Das wird die Vereine sicher nicht freuen: Obwohl der Amateurfußball im Moment schlicht nicht stattfinden darf und es Klubs gibt, die 2020 kein einziges Ligaspiel be ...

Michael Eder - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Hol dir jetzt den FuPa-Amateurfußball-Kalender 2021

FuPa-Amateurfußball-Kalender zum Kauf erhältlich +++ Eigenen Vereinskalender selber gestalten und dabei noch Geld verdienen

Die Basis des Fußballs sind die Amateure! Egal ob Regionalliga oder Kreisliga, Fußball ist und bleibt des Deutschen Hobby Nr. ...

Michael Eder - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Was bewegt den Amateurfußball?

Große Umfrage von FanQ +++ Attraktive Preise zu gewinnen

Mach mit bei der großen Umfrage zum Amateurfußball und Corona und habe die Chance auf tolle Gewinne! Widme dich mit uns gemeinsam der Frage "Was bewegt den Amateurfußball"?

Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Wo wird 2020 noch gespielt?

Unsere Deutschlandkarte zeigt euch den aktuellen Trend

21 Landesverbände müssen die durchaus schwierige Entscheidung treffen, ob sie vorzeitig die Winterpause einläuten sollen. Im November ist der Spielbetrieb unterhalb der Regionalligen ohnehin ausge ...

Münchner Merkur (Süd) / Moritz Bletzinger - vor
Bayernliga Süd
Rainer Koch: Der Präsident des BFV beteuert, keinen Gegenverband zum BLSV mitgegründet zu haben. Konfliktkurs lässt sich aber kaum bestreiten.
Umstrittenes Verbands-Bündnis gegründet: Koch erhöht Druck auf BLSV

BFV größtes Mitglied

BFV und 23 weitere Sport-Verbände haben ein umstrittenes Bündnis geschlossen. Das „Team Sport-Bayern“ ist gegründet. Der BLSV wollte das nicht.

Helmut Weigerstorfer - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ein niederbayernweit bekannter Spielgestalter: Giuseppe Cafariello lenkte in seiner Glanzzeit das Bayernliga-Spiel der Spvgg Landshut.
Der klassische Spielmacher - eine aussterbende Gattung?!

Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer sagenumwobenen Position +++ Bernhard Robl und Giuseppe Cafariello erzählen von früher +++ Und wie spielen Niederbayern Topteams heute?

Spieler auf dieser Position waren oft das Eintrittsgeld alleine Wer ...

Münchner Merkur / Christoph Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Streetworker Max Rabe warnt: „Manche Kinder haben seit Corona zehn Kilo zugenommen.“
Lockdown im Fußball: „Wir verlieren eine Generation an die Playstation“

Was bedeutet der zweite Lockdown für den Fußball?

Die Bolzplätze und Sportanlagen sind dicht. Der Bayerische Fußball Verband fordert von der Politik, dass zumindest die Kinder spielen dürfen. Doch die Regierung hat keine Reaktion gezeigt. Die Angst ...

PM / red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher hat derzeit viele Sorgenfalten.
BFV in schweren finanziellen Nöten: Es klafft ein 2,5 Millionen-Loch

Dem Verband fehlen nach jetzigem Stand 6,5 Millionen Euro an Einnahmen für das Jahr 2020

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) ist wegen der Corona-Pandemie in schwere finanzielle Turbulenzen geraten. Schatzmeister Jürgen Faltenbacher geht aktuell tro ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ministerpräsident Markus Söder spricht sich für noch härtere Maßnahmen im Kampf gegen das Virus aus.
Hoffnung dahin: Keine Lockerungen, kein Teamtraining

Die großen Verbände wie DFB und BFV setzten sich dafür ein, Mannschaftstraining zumindest für Kinder wieder zuzulassen. Daraus wird aber nichts

Es bleibt dabei: Mannschaftstraining ist in Bayern weiterhin nicht gestattet. Der Bayerische Fußball-V ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Wann dürfen wir wieder, Trainer? Diese Frage kann den Nachwuchs-Kickern im Moment nur die Staatsregierung beatworten.
Keine Signale aus der Staatskanzlei: Kinder dürfen weiter nicht kicken

Bayerischer Fußball-Verband (BFV) hofft auf Durchbruch nach der Ministerpräsidentenkonferenz am kommenden Montag

Das Sportverbot sorgt weiter für hitzige Kontroversen in der Bevölkerung. Dabei wäre Bewegung so wichtig, argumentieren Experten des Ba ...

Tabelle
1. Gundelfingen 2646 60
2. VfR Neuburg 2727 52
3. FC Sonthofen (Ab) 2529 49
4. Garmisch-P. 2721 45
5. Geretsried 274 43
6. FC Kempten 263 39
7. Illertissen II 270 39
8. SV Mering 275 39
9. SV Egg/Günz 246 35
10. Ehekirchen (Auf) 25-12 34
11. SC Ichenhsn. 256 32
12. Gilching-A. 28-13 31
13. FC Memmingen II 25-2 31
14. Heilbrunn (Auf) 27-24 30
15. VfB Durach (Auf) 23-12 25
16. SC Olching 25-13 25
17. Jetzendorf (Auf) 27-22 24
18. Kaufbeuren 25-49 9
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich