FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 25.02.17 08:34 Uhr|Autor: Friedberger Allgemeine / Peter Kleist1.393
Sascha Mölders kann beim letzten Test des SV Mering gegen Königsbrunn aus dem Vollen schöpfen. Foto: Michael Hochgemuth

Langsam wird es ernst

Generalprobe für den SV Mering +++ Stätzling gehen die Torhüter aus

Für den SV Mering wird es langsam ernst, schließlich soll es ja am kommenden Wochenende bereits wieder um Punkte gehen. So steht diesmal die Generalprobe ins Haus – zumindest, was den SV Mering betrifft. Der spielt am Sonntag um 15 Uhr beim FC Königsbrunn, dort also, wo auch der FC Stätzling am Samstag ab 15 Uhr zugange ist. Der FCS aber hat noch ein Spiel in petto – am Montag um 19.30 Uhr auf der Sportanlage Nord an der Donauwörther Straße gegen die A-Junioren des FC Augsburg.



FC Königsbrunn – SV Mering (So., um 15 Uhr)
Einen Tag nach dem FC Stätzling nimmt es der SV Mering in Königsbrunn mit dem Bezirksligisten auf. Und MSV-Trainer Sascha Mölders kann – „Stand Freitagnachmittag“ wie er sagte – nahezu aus dem Vollen schöpfen. „Wir haben in der Vorbereitung gut gearbeitet, waren auch jeden Mittwoch im Fitnessstudio und haben zuletzt auch am Feinschliff gearbeitet“, erklärte der Fußball-Profi. Die einstudierten Spielformen sollen nun auch gegen den Bezirksligisten auf den Platz gebracht werden. Die Anfangsformation für das erste Punktspiel nächste Woche beim FC Illertissen II habe er schon so etwa im Kopf, aber es gebe auch „noch ein paar Positionen, auf denen man noch etwas ändern kann“, wie er erklärte.
Gegen Königsbrunn jedenfalls möchte Mölders ein gutes Spiel und nach Möglichkeit auch das passende Ergebnis sehen. „Es ist immer gut, wenn du die Vorbereitung mit einem Erfolgserlebnis abschließen kannst – und aus diesem Grund wollen wir natürlich in Königsbrunn gewinnen“, meinte er.

 

FC Königsbrunn – FC Stätzling (Sa., 15 Uhr)
FC Augsburg A-Junioren – FC Stätzling (Mo., 19.30 Uhr, Sportanlage Nord)
Gar nicht gut, was das kickende Personal betrifft, sieht es für die Stätzlinger am Samstag aus. Vor allem auf der Torwartposition hat Trainer Alex Bartl Sorgen, da sowohl Julian Baumann als auch Dominik Bader ausfallen. „Ich weiß noch nicht, wen ich zwischen die Pfosten stelle“, so der Trainer. Zudem fehlen Markus Rolle, Marvin Gaag und Daniel Hadwiger, die allesamt beruflich verhindert sind. Verletzt passen müssen Manuel Chouilouidis und Noah Waschkut, ein dickes Fragezeichen steht noch hinter Franz Losert. Da mit Michael Birnbaum (zu Ecknach), Marcus Wehren (nach Aichach) und Alex Hörmann (zum FC Königsbrunn) drei Spieler den FCS im Winter verlassen haben, ist die Personaldecke sehr dünn. „Es sieht nicht gut aus und ich hoffe, dass sich das bis zum nächsten Wochenende, wenn es gegen Gilching wieder ernst wird, bessert“, meinte Bartl. In der Vorbereitung gab es Höhen und Tiefen, mit einigen Akteuren sei er sehr zufrieden, mit anderen weniger, teilte er mit. Am Montag dann folgt die „echte“ Generalprobe gegen die Bundesliga-A-Junioren des FC Augsburg – und die sind immerhin Tabellenzweiter. „Das ist dann ein echter Härtetest, der uns wirklich alles abverlangen wird“, ist sich Bartl sicher. Noch sei für die Startformation beim Punktspielauftakt der eine oder andere Platz frei – und für die können sich die Spieler nun noch zweimal bewerben.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
27.06.2017 - 1.836

Meißner-Wechsel platzt wegen Trainer-Tausch beim SCO

Oberweikertshofen hatte schon mit dem Neuzugang aus Pullach geplant

24.07.2017 - 1.527

Highlight! Olching testet gegen Bundesligist Augsburg

"Empfinden Anfrage als große Ehre"

21.09.2017 - 1.441

Paula coacht die Roten Teufel

Der Aindlinger übernimmt nach der Entlassung von Norbert Meier vorübergehend das Traineramt beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern

04.09.2017 - 1.188

„Bei uns hebt keiner ab!“

Auch nach der Eroberung der Tabellenspitze bleibt man beim SV Mering bescheiden +++ Stätzling setzt Abwärtstrend fort

12.09.2017 - 1.122

„Eine harte Entscheidung“

Mehrings Trainer Kitzler hadert mit dem Platzverweis +++ Stätzling schöpft neues Selbstvertrauen

03.08.2017 - 903

„Wir bleiben unserer Linie treu“

Michael Dammers ist der neue Vorsitzende des FC Königsbrunn +++ Was ihm für die Zukunft wichtig ist

Tabelle
1. Schw. Augsb. (Auf) 3238 68
2. TürkAugsburg 3225 61
3. Illertissen II 3230 57
4. SC Ichenhsn. 3213 56
5. SV Egg/Günz 3215 56
6. Nördlingen 327 49
7. SC Olching (Auf) 327 48
8. TSV Aindling 326 47
9. FC Memmingen II 323 44
10.
SV Mering 32-3 42
11.
Kaufbeuren 32-5 39
12.
FC Stätzling (Auf) 32-8 39
13.
SV Raisting 32-8 38
14. Gilching-A. (Auf) 32-13 38
15. Oberw.hofen 32-20 26
16. Ehekirchen (Auf) 32-42 20
17. Kissinger SC 32-45 16
Direkter Vergleich bereits berücksichtigt!

Der Südwest-14. entgeht als einer der beiden besten Landesliga-14. der Abstiegsrelegation.
ausführliche Tabelle anzeigen