FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 22.11.15 15:31 Uhr|Autor: Dieter Kremer
510
Besorgte die 1:0-Führung: Rieke Dieckmann (Mitte, links: Elisa Senß, rechts: Maike Berentzen). Archivfoto: Scholz

SV Meppen zieht mit Duisburg gleich

2:0 bei Turbine Potsdam II - Siebter Sieg in Folge
Gleichauf mit Tabellenführer MSV Duisburg bilden seit Sonntag die Fußballerinnen des SV Meppen das neue Spitzenduo der 2. Bundesliga Nord.

Die Truppe von Tommy Stroot gewann im Sportforum Waldstadt nach dem sechsten Saisontor von Rieke Dieckmann, die einen verlängerten Ball von Pia Liening-Ewert über die Torhüterin lupfte, und Elisa Senß mit 2:0 bei Turbine Potsdam II. Senß behauptete sich im Eins-gegen-eins-Duell mit Torfrau Inga Schuldt und erzielte mit einem Schuss ins lange Eck ihren dritten Treffer. „Die Tore kurz vor und kurz nach der Pause fielen natürlich zum perfekten Zeitpunkt“, konstatierte Stroot. Man könne den Spielerinnen nur absoluten Respekt zollen, wie sie derzeit die Situationen lösten, fügt er hinzu. „Wir belohnen uns gerade für den Aufwand, den wir betreiben – auf allen Positionen.“
Vor der Führung verpassten es die Meppenerinnen, die Spielzüge gut auszuspielen. Sie kamen nicht gut hinter die Viererketten. „Teilweise haben wir den Ball einen Tick zu lange gehalten. Dann wieder zu früh gespielt.“ Potsdam sei, wie im Vorfeld angekündigt, ein sehr unangenehmer Gegner gewesen, der für viele Dinge auch Lösungen finde. Stroot: „Wir mussten wirklich in den entscheidenden Momenten auch dafür sorgen, dass wir zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind.“ Selbst nach dem zweiten Treffer habe Potsdam nie aufgehört, Fußball zu spielen. „Es war nie ein ruhiger Fußballtag, sondern wir mussten viel investieren, um den Vorsprung zu halten“, erklärt Stroot.
Meppens Trainer hatte seine Startelf gegenüber der Vorwoche personell auf einer Position geändert: Für Pia Flottemesch lief Joana Beckers von Beginn an auf. Zudem zog Stroot Dieckmann vom Flügel ins Zentrum, um bei den zweiten Bällen robuster zu sein.
Durch den siebten Sieg in Folge schließt der SVM zu Erstliga-Absteiger Duisburg auf, dessen Gastspiel beim SV Henstedt-Ulzburg aufgrund von widrigen Platz- und Witterungsbedingungen abgesagt wurde. Seit Meppens 0:2-Niederlage im direkten Duell am 1. Spieltag haben die Emsländerinnen keinen Punkt mehr abgegeben.

Potsdam II - Meppen 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Rieke Dieckmann (42.), 0:2 Elisa Senß (50.). – Schiedsrichterin: Jacqueline Herrmann (Hamburg). – Zuschauer: 28.
SV Meppen: Bos – Schulte, Meiners, Liening-Ewert, Winters – Franjkovic (82. Berentzen), Dieckmann, Weiss, Beckers (89. Härtel) – Senß (84. Kröger), Gieseke.

 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.06.2016 - 1.835

Auftakt mit einer neuen Spielerin

Frauen-Zweitligist FSV Gütersloh legt schon vor dem kompletten Start am 17. Juli eine zweiwöchige Trainingsphase ein

07.07.2016 - 613

Prinz von Leverkusen nach Meppen

19-jährige Mittelfeldspielerin mit Bundesligaerfahrung

28.06.2016 - 557

Einsatz im Stadion in Marseille

Fußball: Daniel Hollensteiner, Trainer der Zweitliga-Fußballerinnen des Herforder SV, arbeitet als Freiwilliger bei der Europameisterschaft in Frankreich

15.07.2016 - 439

BVC-Frauen fahren nach Berlin

10.07.2016 - 282

Bänderriss: Gieseke verpasst EM

Beim Vorbereitungslehrgang verletzt


Hast du Feedback?