Lichtenberg 47 bleibt oben dran
Samstag 01.04.17 20:21 Uhr|Autor: Frank Arlinghaus 502
Foto: Anne Gründer

Lichtenberg 47 bleibt oben dran

Goalgetter Brechler schickt Veilchen in einen düsteren ersten April
Die Roten festigen durch einen nie gefährdeten  2:1 Heimerfolg gegen Tennis Borussia weiterhin ihre Aufstiegsambitionen. Der Trainerwechsel bei Tebe ( Yildiz kam in der Rückrunde für Volbert ) scheint nach blutleerer Vorstellung schon verpufft.


Fußball kann so ungerecht sein. Trotz gefühlten 70 Prozent Ballbesitz in der ersten Halbzeit gelang den Lila-Weißen einfach nichts Zwingendes gegen eine sehr tief stehende Lichtenberger Mannschaft. Die "Einlulltaktik" (lass die mal schön bei 25 Grad ackern) von Trainer Lehmann schien aber aufzugehen, als Thomas Brechler in der 32. Spielminute einen langen Flugball im Strafraum eiskalt zur 1:0 Führung für die 47er verwertete.


SV Lichtenberg 47 - Tennis Borussia Berlin
NOFV Oberliga Nord 16/17 | 5.147

So ging es dann in die Halbzeit Pause. Es dauerte nicht einmal acht Minuten nach Wiederanpfiff, da war wieder Brechler zur Stelle - Patrick Jahn schlich sich auf der rechten Seite durch und bediente den Goalgetter mustergültig zur jetzt verdienten 2:0 Führung ( 53. ). Ergebniskosmetik erreichte der Tennis Borusse Rifat Gelici dann noch mit seinem Anschlusstreffer in der 86. Minute


Hier die Stimmen zum Spiel



FuPa Hilfebereich