Keine Spiele mehr in diesem Jahr – Verband stellt fünf Szenarien vor
Dienstag 17.11.20 20:46 Uhr|Autor: AA/Red3.071
Foto: Timo Babic

Keine Spiele mehr in diesem Jahr – Verband stellt fünf Szenarien vor

Frühestens könnte es Mitte Januar wieder losgehen - Über eine Fortsetzung unterhalb der Bezirksligen sollen die Spielkreise entscheiden.
Der Spielbetrieb im Fußballverband Rheinland (FVR) wird erst im kommenden Jahr fortgeführt. Das ist das Ergebnis einer per Videokonferenz durchgeführten Sitzung des Präsidiums des FVR am Dienstagabend.


Die Entscheidung sei vor dem Hintergrund erfolgt, dass aufgrund der aktuellen Corona-Lage eine Aufnahme des Trainingsbetriebes nach aktuellem Stand frühestens ab dem 1. Dezember erfolgen kann – alle Spieler sind zu diesem Zeitpunkt allerdings mindestens vier Wochen ohne Mannschaftstraining. Den Vereinen wurde bei der Unterbrechung des Spielbetriebs am 27. Oktober indes eine Vorbereitungszeit von mindestens zwei Wochen zugesagt, sodass der Spielbetrieb frühestens in der Woche vom 14. bis 20. Dezember wiederaufgenommen werden könnte. „Ein Re-Start zu diesem Zeitpunkt wäre wegen der gleich danach beginnenden Winterpause und der bevorstehenden Feiertage jedoch nicht sinnvoll. Das Präsidium möchte den Vereinen durch diese Entscheidung ein Stück weit mehr Klarheit und Planungssicherheit verschaffen“, heißt es in einer Mitteilung des Verbands. 

Ein möglicher Termin für den Wiederbeginn des Pflichtspielbetriebs wäre das Wochenende 15. bis 17. Januar 2021 – insofern die aktuelle Verfügungslage von Bund und Ländern das zulässt.

Zudem macht der FVR klar, dass man sich an die jeweilige Verfügungslage in den Landkreisen hält. Werden also beispielsweise in einem Landkreis Zuschauer zugelassen und in einem anderen Landkreis nicht (in derselben Staffel), wird dies der FVR akzeptieren und die Spiele entsprechend durchführen – so, wie es bis zur Saisonunterbrechung auch zum Beispiel in der Rheinlandliga ablief.

Was die Fortsetzung und Wertung der aktuellen Saison angeht, hält das Präsidium des FVR fünf Szenarien für denkbar. Diese reichen von einem regulären Saisonablauf mit Hin- und Rückrunde über eine verkürzte Spielrunde bis hin zur Annullierung der kompletten Saison 2020/21 – je nachdem, wie sich das Pandemie-Geschehen weiterentwickelt.

Wichtigstes Ziel bleibt aus Sicht des FVR, dass „die Wertung der Saison 2020/2021 auf rein sportlicher Basis geschieht“. Aus diesem Grund solle zunächst die Hinrunde der unterbrochenen Runde einheitlich beendet werde: „Jede Mannschaft hat dann einmal gegen jede andere Mannschaft gespielt, sodass ein vergleichbares und einheitliches sportliches Ergebnis vorliegt.“ Zunächst gelte es deshalb, ausgefallene Spiele zunächst nachzuholen.

Zahlreiche Teams haben hier zunächst einiges aufzuarbeiten. In der Rheinlandliga etwa hinkt der FC Bitburg aufgrund bereits bis Ende Oktober erfolgter coronabedingter Absagen gegenüber dem Großteil der Konkurrenz mit seinen sechs Spielen um drei Partien hinterher. In den A-Klassen Trier/Saarburg, Eifel und Mosel liegen die Mannschaften um bis zu zwei Spiele auseinander. Drei und mehr Spiele Differenz gibt es aktuell teilweise in einigen unteren Klassen.

Die vom FVR vorgestellten Szenarien – über deren Realisierung die Kreise selbst entscheiden können sollen:

Möglichkeit 1:

  • Die Austragung der kompletten Doppelrunde (Hin- und Rückrunde) 2020/2021.
  • Auf- und Abstieg gemäß Auf- und Abstiegsregelungen.
  • Voraussetzung ist der Wiederbeginn im Januar 2021 und keine Unterbrechung des Spielbetriebs bis Juni 2021.

Möglichkeit 2:

  • Die Hinrunde wird abgeschlossen und die Rückrunde wird im Play-Off-System gespielt.
  • Auf- und Abstiegsregelungen werden durch den Beirat angepasst.

Möglichkeit 3:

  • Die Hinrunde kann abgeschlossen, aber die folgende Rückrunde nicht beendet werden.
  • Die absolvierten Spiele der „halben Rückrunde“ werden annulliert.
  • Die Endtabelle der Hinrunde 2020/2021 bildet die Abschlusstabelle der Saison 2020/2021.
  • Auf- und Abstiegsregelungen werden durch den Beirat angepasst.

Möglichkeit 4:

  • Die Hinrunde kann abgeschlossen werden, aber die folgende Rückrunde nicht beendet werden.
  • Die „halbe Rückrunde“ wird wie ausgetragen gewertet.
  • Es wird die Quotientenregelung für die Abschlusstabelle 2020/2021 herangezogen.
  • Auf- und Abstiegsregelungen werden durch den Beirat angepasst.

Möglichkeit 5:

  • Die Saison 2020/2021 wird annulliert.
  • Alle Mannschaften starten in der Saison 2021/2022 grundsätzlich wieder in der gleichen Staffel.
  • Änderungen werden durch den Beirat angepasst.

 

 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Karl-Heinz Gräfen hört in Zeltingen-Rachtig auf

Warum der Trainer den Bezirksligisten verlässt. UPDATE

Nach knapp fünf Jahren ist Schluss: Bezirksligist SV Zeltingen-Rachtig und Trainer Karl-Heinz Gräfen (55) gehen künftig getrennte Wege.

FuPa - vor
Kreisliga B-1 Eifel
Kreisliga B-1 Eifel - Der 11. Spieltag

Alle Spiele des 11. Spieltags in der Übersicht

AA - vor
Rheinlandliga
Jetzt abstimmen für Marco Pickos Traumtor!

Bilderbuch-Freistoßtor des Tarforster Rheinlandligaspielers nimmt an bundesweitem Wettbewerb teil.

Ein besonders sehenswerter Treffer von Marc Picko, Abwehrspieler des Fußball-Rheinlandligisten FSV Trier-Tarforst, sorgt bundesweit für Furore: Der 25 ...

Vinzenz Anton - vor
Rheinlandliga
Fußball vor Fans macht allen nicht nur mehr Spaß, sondern ist für die Clubs auch finanziell von großer Bedeutung.
Die große Angst vor Geisterspielen

Die verlängerte Saisonunterbrechung in der Rheinlandliga und die Reaktionen aus den Vereinen.

Bis Mitte Januar geht wegen der anhaltenden Corona-Pandemie in sämtlichen Spielklassen des Fußballverbandes Rheinland (FVR) gar nichts mehr: Das Präsidium ...

FuPa - vor
Kreisliga B-2 Mosel
Kreisliga B-2 Mosel - Der 11. Spieltag

Alle Spiele des 11. Spieltags in der Übersicht

Vinzenz Anton - vor
Rheinlandliga
Hemmes und sein Hammer-Einstand

In seinen bisherigen neun Einsätzen traf Nils Hemmes schon ein halbes Dutzend Mal und steuerte drei Vorlagen bei. Dass der 23-jährige Fan von Borussia Dortmund nach seinem Wechsel vom zwei Klassen tiefer angesiedelten Trier/Saarburger A-Ligisten TuS ...

FuPa - vor
Kreisliga A Trier-Saarburg
Kreisliga A Trier-Saarburg - Der 13. Spieltag

Alle Spiele des 13. Spieltags in der Übersicht

Vinzenz Anton - vor
Rheinlandliga
Einst Mainz 05, jetzt FC Bitburg: Jannik Grün.
Zwei Eifeler und ihr Weg im großen Fußball

Heute beim Rheinlandligisten FC Bitburg aktiv, früher bei Proficlubs unter Vertrag: Jannik Grün und Fabian Fisch.

Beide träumten nicht nur von einer Profikarriere, sondern waren auch auf einem guten Weg dorthin: Fabian Fisch spielte einst in der Ju ...

FuPa - vor
Kreisliga B-1 Mosel
Kreisliga B-1 Mosel - Der 11. Spieltag

Alle Spiele des 11. Spieltags in der Übersicht

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Hey, wir sind Erster! Spielertrainer Andreas Theis (links) und die SG Daleiden sind aktuell der Liga-Primus.
Von Rückraumknipsern und einem unbestrittenen Boss

Bezirksliga West: Wie es die SG Daleiden geschafft hat, nach gut einem Viertel der Saison noch ungeschlagen auf Platz eins der Tabelle zu stehen.

Mit einer überraschenden Zwischenbilanz wartet die Bezirksliga zur coronabedingten Spielpause auf. Nicht ...


FuPa Hilfebereich