"Auch in dieser schwierigen Zeit dem Fußball die Treue halten"
Mittwoch 13.01.21 09:22 Uhr|Autor: Lennart Albers 610
Donik Ibrahimi pfeift in der Landesliga, wie hier beim Spiel zwischen GW Mühlen und BV Essen Foto: Bernd Ahrnsen

"Auch in dieser schwierigen Zeit dem Fußball die Treue halten"

Unsere Schiedsrichter, Teil 13: Donik Ibrahimi vom SV Kosova
Donik Ibrahimi ist für die Schiedsrichter der Stadt Osnabrück quasi ein Neuzugang. Der 26-Jährige kam vor zwei Jahren nach Osnabrück, wo er derzeit ein Lehramtsstudium absolviert. Im Interview beschreibt der Unparteiische des SV Kosova seine beste Partie und bemüht sich um eine Floskel, die auch für Schiedsrichter gelte: "Fußball ist die schönste Nebensache der Welt".


Wie bist Du Schiedsrichter geworden?

Ich bin damals durch meine damalige Jugendwartin Schiedsrichter

geworden. Ich fand damals eine neue Seite des Fußballs kennenzulernen sehr interessant.

 

Was war das beste und größte Spiel, das Du bisher gepfiffen hast?

In meinem früheren Heimatverband habe ich das Landesligaspiel Gettorfer SC gegen Inter Türkspor Kiel (Saison 2016/17) gepfiffen: Freitagabendspiel, knapp 600 Zuschauer. Halbezeitstand 0:2, Endstand 5:2. Das war ein wahnsinniges Spiel, von „Vorteil-Tor-Situationen“, einem genialen Freistoßtor, einem kuriosen Strafstoß, bis zur Rudelbildung war alles dabei. 

 

Wie sieht für dich als Schiedsrichter das perfekte Spiel aus?

Gutes Wetter, tolle Platzbedingungen, spannender Verlauf, unterhaltsam und sportlich fair.

 

Was war das lustigste/kurioseste Ereignis, das Dir als Schiedsrichter passiert ist?

Bei dem oben genannten LL-Spiel der Strafstoß in der ersten Halbzeit. Türkspor schlägt einen langen Ball in den Gettorfer Strafraum. Dort konnte keiner der Gäste den Ball erreichen bzw. waren die Stürmer viel zu weit weg. Anstatt den Ball in Ruhe anzunehmen (der Verteidiger war mit dem Torwart der einzige Feldspieler im Strafraum), hat der Verteidiger den langen Ball mit den Händen, in grandioser Volleyballmanier, angenommen. Auf Nachfrage, wieso er das gemacht hat, antwortete der Verteidiger: „Ich weiß es nicht. Ich hatte einen totalen Blackout“.

 

Was sind die drei besten Gründe für Dich, Schiedsrichter zu sein/zu werden?

Erstens: Die tolle Gemeinschaft, die jede Schiedsrichtergruppe darstellt, egal wo du pfeifst oder, wie ich, studienbedingt umziehen musst, findest du bei uns Schiedsrichtern schnell Anschluss. Zweitens: Das „Rumkommen“. Du bist als Schiedsrichter auf so vielen Sportplätzen, in unterschiedlichen Alters- und Leistungsklassen unterwegs, dass du dir dein eigenes Netzwerk aufbaust und sind wir mal ehrlich: Die Fahrten mit den Schiedsrichter-Kollegen zu den Spielen, das gemeinsame Spekulieren, wie das Spiel sein wird, sind doch am besten. Drittens: Das Spiel an sich. Fußball ist die schönste Nebensache der Welt (klingt pathetisch, ist aber so). Wer den Fußball liebt, liebt alle Facetten des Spiels. Egal ob du Schiedsrichter, Spieler, Trainer oder Betreuer bist – und gerade in dieser schwierigen Zeit ist es wichtig dem Fußball die Treue zu halten

 

Lange Winterpause – worauf freust du dich am meisten, wenn du wieder auf dem Platz stehst?

Einfach wieder auf dem Platz stehen und Spiele leiten. Der Fußball fehlt mir schon sehr. Seit elf Jahren bin ich nun Schiedsrichter und noch nie hatte ich bzw. hatten wir so eine lange Zwangspause wie in 2020.

 

Einmal Meckern ist ok: Was nervt dich als Schiedsrichter auf oder neben dem Platz?

Wenn Spieler versuchen deine getroffene Entscheidung noch zu ihren Gunsten zu beeinflussen und hoffen, dass wir sie ändern – besser noch, das Regelwerk für sie beugen. Schnell kommt dann die bekannte Floskel: „Schiri, da musst du etwas mehr Fingerspitzengefühl haben“. Das nervt schon sehr, aber bei solchen Situationen müssen wir darüber stehen und dem Spiel unseren eigenen Stempel aufdrücken.

 

Wer ist dein persönliches Vorbild als Schiedsrichter?

Ein persönliches Vorbild habe ich nicht. Ich sympathisiere mit mehreren Schiedsrichtern, wie zum Beispiel Tobias Stieler, Patrick Ittrich, Deniz Aytekin oder Damir Skomina.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Lennart Albers - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Justin Bardhan (Mitte) leitete 2015 das B-Jugend Pokalfinale zwischen Union Berlin und Tennis Borussia
In der Hektik die völlig falsche Karte gezeigt

Unsere Schiedsrichter, Teil 15: Justin Bardhan vom Osnabrücker SC

Seit zehn Jahren ist Justin Bardhan bereits als Schiedsrichter aktiv. In Teil 15 unserer Serie erzählt der 24-Jährige Jura-Student, warum gerade junge Leute Schiedsrichter werden sollt ...

Lennart Albers - vor
Kreisliga Osnabrück-Stadt
Daria Hunfeld ist seit Oktober 2018 Schiedsrichterin.
"Spieler wollen mit Charme beeinflussen"

Unsere Schiedsrichter, Teil 9: Daria Hunfeld vom TuS Haste

Daria Hunfeld ist als Bezirksligaschiedsrichterin in einem ziemlichen Männerdomizil unterwegs. Im neunten Teil unserer Serie erzählt die 26-Jährige angehende Physician Assistants, was ihr vor ...

Lennart Albers - vor
Kreisliga Osnabrück-Stadt
Rainer Wulftange pfeift für den TuS Haste.
Falsches Fahnenzeichen live im Fernsehen

Unsere Schiedsrichter, Teil 11: Rainer Wulftange vom TuS Haste

Rainer Wulftange ist seit 2005 Schiedsrichter und derzeit in der Landesliga unterwegs. Im Interview erzählt der 31-Jährige Jurist von einem Fehler, der live in der ARD zu sehen war und was ...

Michael Eggert - vor
Kreisliga Osnabrück-Stadt
Torwart Felix Zimmermann (in Blau) ist Kopf der Mannschaft von Trainer Günter Baerhausen (rechts)
„Wir haben ein überragendes Verhältnis“

Felix Zimmermann über Trainer Günter Baerhausen und den Lockdown

Vor der Saisonunterbrechung hatte sich der Meisterschaftsanwärter SV Hellern an die Spitze der Kreisliga gesetzt. Wir wollten wissen, was das Trainerteam der Baerhausen-Elf während des ...

Lennart Albers - vor
Kreisliga Osnabrück-Stadt
Burak Bulut (rechts) mit Schiedsrichterkollege Max Wawer.
Wie eine Verletzung Bulut zum Bezirksliga-Schiri machte

Unsere Schiedsrichter, Teil 10: Burak Bulut vom TuS Haste

Burak Bulut ist bereits seit 2004 Schiedsrichter für den TuS Haste. Der 32-Jährige ist ein bekannter Referee in der Stadt, der viele Jahre auch in der Bezirksliga aktiv war. Im zehnten Teil uns ...

Michael Eggert - vor
Kreisliga Osnabrück-Stadt
Michael Brand ist seit Sommer 2019 Trainer des VfR Voxtrup
„Aktuell bin ich hier sehr zufrieden“

Voxtrup II-Coach Michael Brand über Ziele mit seiner Mannschaft und sein Verhältnis zu "Co" Andreas Höne und

Wir haben mit Michael Brand gesprochen. Er ist seit zwei Jahren erfolgreich als Coach des Reserveteams der VFR Voxtrup in der Kr ...

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
In welcher Liga beginnt der Profi-Fußball?

Die große FuPa-Umfrage - Teil 2 +++ Was bewegt den Amateurfußball wirklich?

Seit Wochen ruht der Ball in ganz Deutschland - mit einer Ausnahme: die Profis genießen ein Sonderrecht und dürfen weiterkicken. Und einmal mehr stellt sich der Amateurfußba ...

Lennart Albers - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Schiedsrichter werden online ausgebildet

Neues digitales Lernmodul ermöglicht Schiedsrichterausbildung vom Sofa aus

Präsenzlehrgänge mit bis zu 20 Teilnehmern? Derzeit undenkbar. Neue Schiedsrichter müssen aber trotzdem ausgebildet werden, um nach dem Lockdown frischen Nachwuchs auf den Pla ...

Martin Heuer / NOZ-Archiv - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Die Sekunde des Sieges: Die Spieler des SV Rasensport stürmen nach dem entscheidenden Neunmeter auf ihren Torwart Patrick Stumpe zu.
Es war einmal: Kreisligist Raspo wird Masters-Sieger

Vor zehn Jahren setzt sich der SV Rasensport die Osnabrücker Hallenkrone auf und feiert "XXL-Torwart" Patrick Stumpe

Ein letztes Mal Throwback zur Hallenzeit steht am heutigen Mittwoch an: Wir blicken zehn Jahre zurück - auf den 10. Januar ...

Neue Osnabrücker Zeitung / Benjamin Kraus - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Joggen gegen Januarblues - auch gut für Fußballer

Einwurf aus der Sportredaktion

Dieser Text dient als Motivationsspritze. Für alle, die es satt haben, zur krampfhaften Erhaltung einer Restfitness immer wieder dieselbe Runde zu laufen. Bei zwei Grad im Nieselregen unter dichten Wolken, ohne einen Hau ...

Tabelle
1. SV Hellern 410 10
2. Eversburg (Auf) 48 10
3. Spielverein 413 9
4. PiesbergerSV 5-5 9
5. VfR Voxtrup II 44 7
6. Sutthausen 33 7
7. BW Schinkel 29 6
8. Dodesheide II 38 6
9. SV Eintracht 32 6
10. SV Kosova 4-2 4
11. TuS Haste 4-5 4
12. Rasensport 32 3
13. Osnabr. SC II (Auf) 30 3
14. TuS Nahne 2-3 0
15. Türkgücü (Ab) 2-5 0
16. TSG Gretesch 3-9 0
17. VfB Schinkel 5-30 0
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich