FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 03.05.17 13:00 Uhr|Autor: red.2.563

Road-to-Mainz: Der Zug kann losrollen

Aus einem Fünfkampf wurde schnell ein Zweikampf zwischen den Traumtorschützen Benjamin Bluhm und Manuel Zug. Am Ende wurde es denkbar knapp - mit dem besseren Ende für den Mann aus dem Südwesten.

Es ist vollbracht: Der Sportstudio-Kandidat für den 13. Mai wurde ermittelt! In einem engen Duell setzt sich Manuel Zug vom SV Hirrlingen mit 451 gewerteten Stimmen durch. Benjamin Bluhm, vom SG Union Klosterfelde aus der Region FuPa-Brandenburg, landet bei 430 gewerteten Stimmen und wird Zweiter.

Der Stimmverlauf der beiden Toptorschützen:

Platz 1: Manuel Zug: 451 gewertete Stimmen (30,9 Prozent)


SV Hirrlingen 1930 - TSV Altingen
Kreisliga A3 | 17.263


Insgesamgt: 515 Stimmen, davon 45mal ungültig (44mal falscher Hashtag, 1 Stimme von einem Unternehmen) sowie 19 aberkannte Stimmen wegen Mehrfachvotes (3 User gaben drei gültige Stimmen ab, 5 weiterere stimmten doppelt)

Platz 2: Benjamin Bluhm, 430 gewertete Stimmen (29,4)


SG Union 1919 Klosterfelde - TSG Einheit Bernau
Brandenburgliga | 11.018


Insgesamt: 494 Stimmen, davon 56mal ungültig (56mal falscher Hashtag) sowie 8 aberkannte Stimmen wegen Mehrfachvotes (4 User stimmten doppelt ab)

Platz 3: Luca Gehlen, 284 gewertete Stimmen* (19,9)

Platz 4: Rene Behrens, 204 gewerte Stimmen* (13,4)

Platz 5: Patrick Wirtz, 94 gewertete Stimmen* (6,4)

*nicht zu 100 Prozent überprüft

Die wichtigsten Fragen:

Wie geht es für die beiden Top-Platzierten weiter?

Manuel Zug hat den Sportstudio-Auftritt am 13. Mai gewonnen. Wir informieren ihn am Donnerstag über alles weitere.

Benjamin Bluhm hat es auf die Nachrückerliste geschafft. Sollte im Sommer ein ungeplanter Termin frei werden, könnte Bluhm nachrücken und über eine 2. Chance an die Torwand kommen. (weil das Voting so eng war, haben wir ihn auf der Liste ganz vorne platziert. Sportstudio-Chance: ca. 5 Prozent)

Wie haben wir das Voting ausgewertet?

1. Die Prognose. Mit einer einfachen Strichliste zählen wir das komplette Voting händisch aus.

2. Die Torschützen mit Siegchancen werden anschließend genau gecheckt. Jede einzelne Stimme wird in eine Excel-Tabelle eingetragen. Es wird jeder Hashtag nochmal überprüft.

3. Wir ermitteln die Mehrfachvoter und schließen sie vom Voting aus.

4. Ein zweiter Redakteur gleicht die Liste aus der Excel-Tabelle mit dem Kommentar-Feed ab und überprüft Unstimmigkeiten.

5. Wir schauen uns "nicht authentische Profile" an und vermerken sie auf einer Liste. Gibt es eine merkwürdige Häufung, ermitteln wir weiter.

6. Wir zählen alle gültigen Stimmen zusammen und überprüfen, ob sie in der richtigen Zeit abgegeben wurden, oder ob falsche Hashtags nachträglich verbessert wurden.

Warum sind uns die Hashtags so wichtig, wobei wir doch eh händisch auszählen?

1. Damit es für uns übersichtlicher ist und wir leichter zählen können.

2. Es ist eine Versicherng. Sollte der Zulauf zu einem Voting unsere Kapazitäten sprengen, können wir auf ein Computer-Programm zurückgreifen, das uns die Kommentare direkt in eine Tabelle sortiert. Deshalb zählt nur, wie klar beschrieben, das Hashtag "#tor1", um uns diese Option offen zu halten.

Wieso können wir keine Ausnahme machen?

Auch wenn wir es manchmal gerne tun würden - es sind nunmal die Regeln. Außerdem gäbe es sofort ein anderes Problem. User, die zunächst das falsche Hashtag gesetzt haben, dieses bemerken und zu einem späteren Zeitpunkt das richtige Hashtag setzen, wären plötzlich Doppelvoter.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
14.09.2017 - 1.081

Favoritensterben in Runde drei

Bezirkspokal Alb: Honau kegelt die SG Reutlingen raus - Entringen siegt gegen Rottenburg

23.09.2017 - 954

Brandenburgliga: Böller-Derby und Aufsteiger an der Spitze

MIT FOTOS & VIDEOS: Liganeuling Lübben führt auf einmal die Tabelle an und das Bernauer Stadt-Derby steht kurz vor dem Abbruch - die Zusammenfassung.

18.09.2017 - 915

FuPa Elf der Woche: Stimmt wieder ab!

Wer war Euer Mann des Spiels - Vielleicht Dreifach-Torschütze Gainluca Wagner vom Bezirksligisten Spvgg Mössingen?

14.09.2017 - 422

Pokalpartien im Haus der SWP Metzingen ausgelost

Bezirkspokal Alb: Viertelfinale der Frauen - Achtelfinale der Herren steht

18.09.2017 - 362

Am Ende wird es für Klosterfelde nochmal spannend

Union gewinnt knapp in Unterzahl gegen den BSV Guben Nord

25.09.2017 - 209

Grün-Weiß Lübben springt an die Tabellenspitze

JETZT AUSFÜHRLICH: Für Union Klosterfelde war in Waltersdorf mehr drin. Couragierter Auftritt gegen Oranienburg beschert Breesenern Sieg.