FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 16.10.17 17:00 Uhr|Autor: SHZ / sun175
HU-Spielerin Busem Seker (re.) und Samantha Steuerwald im Kampf um den Ball. Foto: göt

SV Henstedt-Ulzburg unterliegt dem VfL Wolfsburg II deutlich

Niederlage ist verdient, fällt aber zu hoch aus
Dass diese Zweiligasaison für den SV Henstedt-Ulzburg eine sehr harte wird, hat sich auch im Spiel gegen die Erstligareserve des VfL Wolfsburg bestätigt. Das Spiel war mit einem 0:3-Rückstand bereits nach der ersten Halbzeit vorentschieden. Mit dem Treffer zum 1:6 gelang Alina Witt in der 65. Minute immerhin der Ehrentreffer. 

Für Trainer Tobias Homp geht es in erster Linie weiterhin darum, dass seine Mannschaft mit der entsprechenden Einstellung in die Spiele geht: „Da kann ich den Mädels heute überhaupt keinen Vorwurf machen. Die Niederlage fällt zu hoch aus, ein 1:3 wäre auch okay gewesen. Direkt vor dem 0:1 hätten wir selbst durch den Kopfball von Jennifer Michel in Führung gehen können. Leider klärte Wolfsburg auf der Linie.“

Das 0:1 ärgerte Homp umso mehr: „Da setzt sich die gegnerische Spielerin gegen vier von uns durch, da haben wir uns naiv angestellt. Einfach mal ein taktisches Foul setzen, dann passiert da nichts. Diese Fehler passieren uns zu häufig, auch deshalb stehen wir da, wo wir jetzt stehen.“ Während Michelle Einfeldt mit einer Zerrung passen musste, entpuppte sich Malin Hegelers Verletzung aus dem Pokalspiel gegen Cloppenburg als Anriss des rechten vorderen Kreuzbandes.


SV Henstedt-Ulzburg: Weech – Staben, Marrocu, Meyer (66. Knieling), Seker, Dziesiaty (66. Koc), Witt, Pawelec, Homp, Ottlinger, J. Michel (67. Knobloch)

SR: Bäcker (Güstrow).
Zuschauer: 85.
Tore: 0:1 Seyide Adigo (24.), 0:2 Steuerwald (41.), 0:3 Fiebig (45.+1, Foulelfmeter), 0:4 Stenzel (60.), 0:5 Knopp (62.), 0:6 Runge (64.), 1:6 Witt (66.).
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.11.2017 - 583

Das Hallenmasters geht in die nächste Runde

Auch in 2018 soll wieder die beste Frauen-Hallenmannschaft Berlins gekührt werden.

14.11.2017 - 479

Schockstarre im Jahnstadion

2. Frauenfußball-Bundesliga: Der Herforder SV verschenkt gegen den Letzten zwei Punkte

19.11.2017 - 231

FSV Gütersloh: Sensationelles Torfestival

2. Frauen-Bundesliga Nord: Emotionale Achterbahnfahrt beim bislang ungeschlagenen Spitzenreiter +++ Shpresa Aradini erzielt den Siegtrefferrnin der 91. Minute, nachdem aus einer Gütersloher 5:1-Führung ein 5:5 geworden war +++ Josephine Giard setzt sich mit drei Treffern an die Spitze der Torjägerliste

13.11.2017 - 225

SV Henstedt-Ulzburg II ohne Chance gegen Werder II

Werder Bremen II einfach besser

19.11.2017 - 186

Herforder Spiel in Wolfsburg abgesagt

Gästemannschaft 
wird in der VW-Stadt überrascht

19.11.2017 - 175

Meppen verbessert Ausgangsbasis mit 1:0 gegen Jena

Fullenkamp trifft nach Berentzen-Vorarbeit


Hast du Feedback?