FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 12.11.17 17:48 Uhr|Autor: SHZ / jja364
Nur Augen für den Ball: Tyll Tylkowski (SVHU) und Padenstedts Christopher Wilk (re.) im Laufduell. Foto: göt

SV Henstedt-Ulzburg bezwingt auch die SG Padenstedt

Rückschläge bringen den SVHU nicht ins Wanken

Nach den ersten zehn Spielen ohne Sieg waren die Männer von Trainer Jan Jakobsen abgeschlagen Letzter. Nun hat der Verbandsligist nach dem 3:2 gegen Padenstedt vier Siege in den letzten sechs Partien eingefahren und den Anschluss an das Mittelfeld hergestellt.



„Die Mannschaft hat nie aufgesteckt und immer weiter an sich gearbeitet. Wir haben die Zahl der individuellen Fehler minimiert und lassen die Schultern nach einem Rückschlag nicht hängen“, freute sich Jakobsen.

Bestes Beispiel war der Auftritt gegen Padenstedt. Den frühen Rückstand durch Gästeangreifer Sven Siegfried (23.) beantwortete Gianni Dibbern postwendend mit dem eiskalten Lupfer zum Ausgleich (28.). Mostafa Qorbani (41.) konnte mit einem schönen Schlenzer nachlegen (41.) und Christoph Pfützner und Dennis Rupnow verpassten unmittelbar danach gute Chancen zum 3:1.

Die kalte Dusche vor der Halbzeit, als Siegfried mit seinem zweiten Treffer der 2:2- Ausgleich für die Gäste gelang, steckte der SVHU diesmal weg. Wieder hatte die Abwehr eine Flanke der Gäste von deren rechter Angriffsseite nicht verhindern können. Als Kopie des Führungstreffers stand Siegfried im Zentrum alleine und vollendete.

Nach dem Wechsel rannte der SVHU an und verdiente sich so das dritte Tor, das erst in der Nachspielzeit durch Tyll Tylkowski fiel.

SVHU:
Rahn – Ansah, Berge-Beeson, Sutt, Qorbani – Kreft, Pfützner (60. Jensen), Ali Fahra, Dibbern – Tylkowski, Rupnow .

Padenstedt:
D. Schnoor – Rosynek, Steggewentze, C. Wilk (72. Rückert), C. Burow – M. Klein, Granzow, Siegfried, Breiholz – Stöckhardt, P. Schnoor (83. Krafft).

SR:
N. Zabinski (SV Süderholm).
Zuschauer: 50.
Tore:
0:1 Siegfried (23.), 1:1 Dibbern (28.), 2:1 Qorbani (41.), 2:2 Siegfried (43.), 3:2 Tylkowski (90./+2).
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.11.2017 - 602

Das Hallenmasters geht in die nächste Runde

Auch in 2018 soll wieder die beste Frauen-Hallenmannschaft Berlins gekührt werden.

14.11.2017 - 480

Schockstarre im Jahnstadion

2. Frauenfußball-Bundesliga: Der Herforder SV verschenkt gegen den Letzten zwei Punkte

05.11.2017 - 329

SG Padenstedt unterliegt TuS Bargstedt

Vorne fehlten die Ideen

13.11.2017 - 228

SV Henstedt-Ulzburg II ohne Chance gegen Werder II

Werder Bremen II einfach besser

01.11.2017 - 224

Padenstedt und VfR II setzen unterschiedliche Serien fort

Wilk-Elf arbeitet sich aus dem Tabellenkeller

29.10.2017 - 153

TuS Nortorf mit Unentschieden gegen SG Padenstedt

Nortorf kontert Padenstedts Blitzstart


Hast du Feedback?