Neuer Bericht
Sonntag 06.10.19 15:40 Uhr|Autor: Michaela Kerscher 55
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt.  Foto: Sven Hoppe / dpa

Neuer Bericht

14. Spieltag - Donnerstag: SV Hadrian Hienheim - SpVgg Ziegetsdorf II 0:5
SV Hadrian Hienheim: - Trainer: Sebastian Forster
SpVgg Ziegetsdorf II: Jaqueline Altmann, Kristin Zöller, Lene Geffe, Laura Weber, Lirie Zöller, Olivia Hanusch, Melanie Strasser, Pauline Betz, Viviana Fuchshofer, Katja Steger, Anastasia Ceskidov - Trainer: Matthias Latsch
Schiedsrichter:
Tore: 0:1 Anastasia Ceskidov, 0:2 Lirie Zöller, 0:3 Olivia Hanusch, 0:4 Viviana Fuchshofer, 0:5 Chiara Cudic


Freizeitliga 2, Saison 2019/20, 14. Spieltag, 03.10.2019

Kantersieg beim Liga- Überflieger

SV Hadrian Hienheim – SpVgg ZiegetsdorfII0 : 5   (0:2)

Kader: Jaqueline Altmann – Lirie AvdullahuLaura Weber, Lene Geffe, Susanne BayerKristin Zöller, Katja Steger, Anastasia Ceskidov, Melanie Strasser, Emilia Betz, Olivia Hanusch, Vivi Fuchshofer, Kiki Cudic; Trainer: Matthias Latsch

Tore: 0:1 Anastasia Ceskidov (4.), 0:2 Lirie Avdullahu (28.), 0:3 Olivia Hanusch (55.), 0:4 Vivi Fuchshofer (72.), 0:5 Kiki Cudic (88.)

Das vorverlegte Spiel des 14. Spieltages führte das SVZ- Freizeitligateam nach Niederbayern. Gegner SV Hadrian Hienheim nutzte die Möglichkeit in eine Gruppe des Bezirkes Oberpfalz zu wechseln, um nicht auf Kleinfeld spielen zu müssen oder weite Reisen in Kauf zu nehmen. Die junge Truppe (überwiegend Jahrgänge 2002-2004) ist zudem der Überflieger der Liga (5:2 in Barbing, 7:0 gegen Aufhausen). Ziegetsdorf hingegen unterlag in ihrem bis dato einzigem Saisonspiel 1:4 in Moosham.

Die SVZ- Mädels wussten allerdings mit einer kämpferisch und spielerisch glänzenden Leistung zu überraschen. Bereits nach 4 Minuten prüft Laura Weber SVH- Torhüterin Giulia Haneder, die den Ball aber nicht festhalten kann, was Anastasia Ceskidov mit ihrem ersten Pflichtspieltor überhaupt zu bestrafen wusste. In der 28. Minute tritt Lirie Avdullahuzum Freistoß an, Giulia Haneder ist erneut dran am Ball, kann den Einschlag letztendlich nicht verhindern. Lirie Avdullahubelohnte sich damit für eine starke Leistung als Abwehrchef, die im gesamten Spiel praktisch keinen Zweikampf verlor. 

In der 32. Minute kommt Christina Schneider hinter die Ziegetsdorfer Abwehrlinie, doch Jacki Altmann behauptet sich im 1 gegen 1. So geht es mit einem 2:0- Vorsprung für die Gäste in die Kabine, zumindest für die Gastgeber, die geschlagene 15 Minuten dort verbrachten. Auf dem Feld änderte das wenig, Ziegetsdorf bestimmte das Spiel und erhöhte nach Steilpass von Lene Geffe durch Olivia Hanusch auf 3:0. Lirie Adullahu versuchte es nochmals mit einem Freistoß zum Erfolg zu kommen, doch diesmal klärte Giulia Haneder zur Ecke (69.). Kurz darauf schließt Vivi Fuchshoferauf halbrechts direkt ab und trifft ins lange Eck (72.). Kiki Cudic sorgt schließlich für den 5:0- Endstand (88.).

Hienheim ließ zwischendrin aufblitzen, warum sie die bisherigen Gegner deutlich in die Schranken wiesen (Pfosten, 71., Jacki Altmann Parade 80.). Auf der anderen Seite hätte Olivia Hanusch, die an allen Treffern der 2. Halbzeit direkt beteiligt war, frei vor dem Tor das Ergebnis noch höher ausfallen lassen können (78.). 

Die Gäste in allen Mannschaftsteilen überlegen, belohnten sich für diese Teamleistung (Fünf verschiedene Torschützen!)mit dem höchsten Sieg seit ziemlich genau 3 Jahren (damals 8:0 gegen Beratzhausen). Nur zwei Tage später gilt es jedoch in Aufhausen dieses Leistungsvermögen erneut abzurufen. Für den SVH Hienheim heißt es in Moosham wieder in die Erfolgsspur zu kommen.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich